• Wird die Transfersperre gegen den FC Chelsea ein Problem im Werben um Hudson-Odoi? Salihamidzic: „Werden schauen, was der Sommer bringt“
  • Casteels soll Wolfsburger bleiben: „Würden ihn gerne zum dauerhaften Gesicht des Vereins machen“
  • Schröder erklärt Vertragsverlängerung mit Trainer Schwarz: „Wir sind mit seiner Arbeit absolut zufrieden“
  • Sky Experte Metzelder über die Lage beim FC Schalke 04: „Die Stimmung ist im Keller. Das ist ein großes Problem“

    Unterföhring, 23. Februar 2019 - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 23. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern München) ...
    ... zum Einsatz von Javi Martinez:
    „Wir haben einen sehr guten Kader, mit vielen Optionen. Der Trainer hat sich heute für diese Option entschieden. Der Trainer hat sich dabei etwas gedacht. Ich glaube schon, dass das Sinn hat.“
    ... zur Frage, ob Thomas Müller kein Startelf-Kandidat mehr ist:„James hat in letzter Zeit auf dieser Position gute Spiele gemacht und der Trainer vertraut deswegen auf ihn. Er wird aber auch wieder seine Chance bekommen.“
    ... zum Einsatz von Jerome Boateng:„Es wird ein schweres Spiel. Wir wollen zu Null spielen. Jerome hat das Vertrauen.“
    ... zum Druck auf Borussia Dortmund:„Wir wollen natürlich Druck ausüben, aber wir schauen nur auf uns. Wir wollen die letzten zwölf Spiele, wenn möglich, alle gewinnen. Was die anderen machen, ist mir persönlich egal, solange wir unsere Spiele gewinnen.“
    ... zur Frage, ob die verhängte Transfersperre gegen den FC Chelsea die Bemühungen erschweren wird, Callum Hudson-Odoi zu holen:„Keine Ahnung. Da kann ich nichts zu sagen. Es ist jetzt auch keine Zeit, über Transfers zu reden. Dass es für Chelsea eine schwierige Situation ist, ist klar. Aber damit beschäftigen wir uns nicht. Wir werden schauen, was der Sommer bringt.“

    Pal Dardai (Trainer Hertha BSC) ...
    ... zur Taktik gegen den FC Bayern München:
    „Wir haben uns heute etwas Neues ausgedacht. Wir versuchen, von Anfang an den Gegner unter Druck zu setzen, weil es bringt nichts, in München nur zu verteidigen.“

    Jörg Schmadtke (Geschäftsführer Sport VfL Wolfsburg) ...
    ... zu einer möglichen Vertragsverlängerung von Torhüter Koen Casteels:
    „Ja wir sind Austausch, wir führen Gespräche. Wir würden ihn gerne zum dauerhaften Gesicht des Vereins machen. Wir sind im Dialog und schauen mal. Wir haben aber keinen zeitlichen Druck.“

    Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach) ...
    ... zum VfL Wolfsburg:
    „Sie machen das die ganze Saison schon sehr gut. Nach einer Relegation bewegt sich etwas in einer Mannschaft. Es ist in der Vergangenheit schon häufiger zu sehen gewesen, dass Mannschaften, die eine Relegation erfolgreich bestritten haben, im Jahr darauf auch meistens sehr erfolgreich Fußball spielen. Die Wolfsburger haben Qualität, ich kenne noch einen Großteil der Spieler.“

    Rainer Bonhof (Vizepräsident Borussia Mönchengladbach) ...
    ... zum 20-jährigen Jubiläum von Präsident Rolf Königs:
    „Es gibt Leute, die haben Visionen, da gehört er dazu. Wir hatten auch gerade eine Sitzung und haben ihn hochleben lassen. Die Kontinuität bei Borussia zieht sich durch den Verein.“

    Rouven Schröder (Sportvorstand 1. FSV Mainz 05) ...
    ... zur Vertragsverlängerung von Trainer Sandro Schwarz:
    „Das ist losgelöst vom Tagesgeschäft. Wir sind mit seiner Arbeit absolut zufrieden. Wir hatten ein schwieriges erstes Jahr mit dem Abstiegskampf. Er hat ein großes Interesse, diesen Verein weiterzuentwickeln. Völlig losgelöst von den letzten drei Spielen war es unsere Überzeugung, diesen Vertrag zu verlängern, für Kontinuität zu sorgen und ruhig zu bleiben.“

    Christian Günter (SC Freiburg) ...
    ... zu seiner Gelb-Roten-Karte:
    „Es ist extrem bitter. Vor allem, wenn man weiß, man hat nicht wirklich etwas falsch gemacht. Unverständlich, aber im Nachhinein kann man nichts mehr ändern. Ich hoffe, die Jungs machen das heute auf dem Platz gut und holen die drei Punkte auch ohne mich.“
    ... zum Spiel:„Die Tabellensituation ist klar. Augsburg kann auf drei Punkte rankommen, wir können uns noch mehr absetzen, wenn wir gewinnen. Natürlich ist Brisanz dabei. Für Augsburg ist es noch wichtiger, einen Sieg einzufahren. Aber wir wollen die drei Punkte hier behalten.“

    Sky Experte Christoph Metzelder ...
    ... zur Niederlage des FC Schalke 04 in der Champions League:
    „Es ist sehr schade, weil sie defensiv eine tolle Leistung gezeigt haben. Bei all den Themen, die momentan auf Schalke herrschen, ist auch das Stimmungsthema eines. Das wäre vielleicht ein Moment gewesen, um die Stimmung ein bisschen zu drehen. Schalke ist Vizemeister geworden, spielt Champions League und die Stimmung ist im Keller. Das ist ein großes Problem.“
    ... zum Trainer des VfB Stuttgart, Markus Weinzierl:„Die Bilanz ist weiter sehr schlecht. Ab einem gewissen Punkt muss ein Trainer die Dinge, die er ändert, auch in Punkte ummünzen, sonst bekommt man Probleme. Mit der Hereinnahme von Thomas Hitzlsperger kam noch ein weiterer Impuls, aber nächste Woche Hannover wird der Härtetest sein.“
    ... zur aktuellen Situation des SC Freiburg:„In Freiburg ist nicht die Gefahr, dass man die Situation im Abstiegskampf falsch einschätzt. Sie wissen, dass sie nominell noch mehr Punkte brauchen. Alle Antennen sind dort ausgefahren.“

    Sky Experte Reiner Calmund ...
    ... zum Freitagsspiel:
    „Ein Lebenszeichen für die Stuttgarter, die Bremer sind sicherlich enttäuscht. Ich traue ihnen die internationalen Plätze aber immer noch zu. Die Mannschaft hat couragiert gespielt, es hat aber nicht geklappt, weil auch Stuttgart nicht wiederzuerkennen war.“
    ... zu dem beim FC Schalke 04 gehandelten Jonas Boldt:„Ich kenne den Jonas Boldt schon als kleinen Jungen. Ich habe mit ihm gesprochen. Er würde beide Posten machen, also nicht nur im Vorstand auch als Sportdirektor. Aber er sagt auch, ich bin kein Zauberer.“
    ... zum Meisterschaftskampf:„Ich bin froh, dass alles knapp zusammen ist. Das haben wir jahrelang vermisst. Jetzt genieße ich das. Ich habe heute mit dem Berater von Marco Reus gesprochen. Er wird nächste Woche wieder spielen. Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen beiden Klubs werden.“

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/ms
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de