• Göppingen-Trainer Mayerhoffer hadert: „Im ersten Moment sind wir natürlich ein bisschen geknickt“
  • Sky Experte Kretzschmar freut sich über Bitters Vertragsverlängerung bei Stuttgart: „Es wäre fatal gewesen, wenn er aufgehört hätte“

    Stuttgart, 03. März 2019 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Spiel der DKB Handball-Bundesliga zwischen dem TVB 1898 Stuttgart und FRISCH AUF! Göppingen(26:26).

    Jürgen Schweikardt(Trainer TVB 1898 Stuttgart) ...
    ... zum letzten Tor von Max Häfner:
    „Wir haben gesagt, dass Max werfen soll. Er hat den besten Wurf bei uns. Dass er reingeht, das freut mich sehr für ihn. Er wird an solchen Spielen weiterwachsen.“
    ... zur Frage, wie er die Spieler heiß bekommen hat: „Ich muss den Spielern ein großes Kompliment machen. Das sind Mentalitäts-Monster. Sie haben gekämpft, gefightet. Das sind absolut super Charaktere, das haben sie heute wieder bewiesen.“

    Max Häfner (TVB 1898 Stuttgart)...
    ... zu seinem letzten Tor:
    „Ich habe nur versucht, den Ball so stark wie möglich auf das Tor zu bekommen. Die Zeit war relativ knapp. Ich bin einfach nur froh, dass er reingegangen ist.“

    Johannes Bitter(Torhüter TVB 1898 Stuttgart) ...
    ... zu seiner Vertragsverlängerung (vor dem Spiel):
    „Ich habe immer gesagt, ich muss von Jahr zu Jahr schauen. Das hing immer damit zusammen, wie fit ich mich gefühlt habe. Jetzt ist die Rücken-OP lange her, ich fühle mich seit einem halben Jahr richtig fit und habe noch einiges vor.“
    ... zur Frage, ob es Alternativen gab (vor dem Spiel): „Sicherlich gab es die. Aber ich habe mit Jürgen Schweikardt schon lange darüber gesprochen, dass wir verlängern wollen. Die andere Alternative wäre gewesen, aufzuhören. Es gab aber auch andere Gespräche, aber ein Jahr möchte ich noch hier bleiben.“

    Hartmut Mayerhoffer(Trainer FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zum Spiel:
    „Wenn man kurz vor Ende mit einem Tor vorne ist, dann will man auch als Sieger vom Platz gehen. Im ersten Moment sind wir jetzt natürlich ein bisschen geknickt.“
    ... zur hitzigen Stimmung: „Das ist normal für so ein Derby. Ich denke, da geht es emotional zur Sache. Ich glaube, dass ist auch das, was die Zuschauer sehen wollen.“
    ... zu den Problemen: „Wir haben sicherlich im Angriff ein paar Schwierigkeiten gehabt. Das war sicherlich heute das größte Manko, dass wir vorne relativ unsicher gespielt haben.“

    Primoz Prost (Torhüter FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zur Frage, ob er zufrieden mit dem Ergebnis ist:
    „Natürlich nicht. Wir wollten gewinnen. Aber jetzt ist es zu spät.“

    Sebastian Heymann (FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zur erstmaligen Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft (vor dem Spiel):
    „Ich freue mich natürlich enorm. Aber ich konzentriere mich jetzt auf das Spiel und darauf liegt mein Fokus.“

    Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten) ...
    ... zu seinem Gesundheitszustand nach dem Kreuzbandriss (vor dem Spiel):
    „Ich bin ab nächster Woche in der Übergangsphase zur Vollbelastung. Ich hoffe, dass ich dann schnellstmöglich wieder auf beiden Beinen laufen kann. Dann geht es mit der intensiven Reha weiter. Wann der Ball dann ins Spiel kommt, muss man sehen.“
    ... zur Frage, wie der Austausch mit Bundestrainer Christian Prokop ist (vor dem Spiel): „Der war nach der WM natürlich weniger. Da waren auch alle einmal froh, ein bisschen Abstand zu gewinnen. Wir sind und waren im Kontakt und der wird sich über die nächsten Wochen vielleicht auch noch einmal finden, aber ich konzentriere mich jetzt auf meine Reha.“
    ... zur Leistung von Torhüter Johannes Bitter (in der Halbzeitpause): „In der Anfangsphase hätte Göppingen ein bisschen wegziehen können, aber Jogi hat dann auch ein paar freie Bälle gehalten, dadurch blieb Stuttgart dran.“
    ... zu seiner sportlichen Zukunft(in der Halbzeitpause): „In diesem Jahr werde ich 33. Ich habe noch Vertrag. Vorrang hat jetzt erst einmal das Knie, ich will fit werden. Dann sieht man weiter. Wir hoffen natürlich als Verein, dass wir den Schritt weitergehen. Alles weitere sehen wir dann.“
    ... zur Frage, ob ihn noch einmal etwas anderes als der HBW Balingen-Weilstetten reizt (in der Halbzeitpause): „Das muss man immer abwägen. Das ist nicht immer so einfach gesagt. Aktuell macht es mir Spaß, so zu spielen. Natürlich war die WM ein Highlight für mich. Ich mache mir natürlich Gedanken über meine Zukunft. Aber erst wenn ich wieder auf dem Feld stehen kann, ist es Zeit, über solche Themen nachzudenken.“

    Sky Experte Stefan Kretzschmar ...
    ... zum Spiel:
    „Stuttgart hat sich diesen Punkt verdient und für Göppingen war dieser Punktverlust unnötig. Sie haben das Spiel gefühlt bis zur 45. Minute im Griff gehabt und haben es dann mit vielen technischen Fehlern aus der Hand gegeben.“
    ... zum Gegner der Rhein-Neckar Löwen im Achtelfinale der Champions League (vor dem Spiel): „Ich glaube, dass die Löwen ganz viel Selbstvertrauen haben und das große Ziel, dieses Jahr zum Final Four nach Köln zu kommen. Sie haben momentan nicht ihre Top-Verfassung, aber dadurch, dass sie unbedingt nach Köln kommen wollen, haben sie, glaube ich, auch darauf spekuliert, im Viertelfinale Paris aus dem Weg gehen zu wollen. Denn das ist eine Mannschaft, die du eher nicht in zwei Spielen schlägst. Bei Barcelona rechnen sie sich offensichtlich mehr Chancen aus. Deswegen mit viel Selbstvertrauen gegen Nantes gewinnen, um dann im Viertelfinale gegen Barcelona zu spielen. Aber dadurch, dass das Rückspiel in Nantes stattfindet und bei dem aktuellen Zustand der Löwen, würde ich sagen: Die Chancen sind 51:49 für Nantes.“
    ... zur Vertragsverlängerung von Johannes Bitter (vor dem Spiel): „Zunächst einmal wäre es fatal gewesen, wenn er aufgehört hätte. So wie er dieses Jahr spielt, das Niveau ist unfassbar. Er ist einer, der Spiele alleine gewinnen kann. Ich glaube, dass er sich hier wohlfühlt und ich glaube, die einzige wirkliche Alternative wäre für ihn, irgendwann noch einmal nach Hamburg zu gehen.“

    
Für Rückfragen
    O-Ton-Service HBL/ms
    Daniel Mayr (mayr@dkb-handball-bundesliga-de)
    Mehr Informationen unter www.dkb-handball-bundesliga.de