Gibraltar, 15. März 2019 (pps) - Die Ausgangskonstellation für Rapid am letzten Spieltag des Grunddurchgangs in der Fußball-Bundesliga könnte kaum nervenaufreibender sein. Um eine Chance auf die Meisterrunde zu erhalten, benötigen die Hütteldorfer einen Dreier, gleichzeitig muss die in der Tabelle besser platzierte Konkurrenz patzen.

Zwar rechnet bwin am Sonntag mit einem klaren Sieg des Tabellen-Siebten aus Wien (Quote 1,36) gegen den TSV Hartberg (Quote 6,75), Niederlagen der Konkurrenz sind allerdings eher unwahrscheinlich. Sowohl der Tabellen-Fünfte Wolfsberg (Quote 1,57) gegen Admira Wacker (Quote 5,50), als auch der Sechste Graz (Quote 1,95) gegen die bereits für die Meisterrunde qualifizierte Austria (Quote 4,40) gehen für bwin als Favoriten in ihre Partien.

Salzburg nach Europa-League-Aus in Innsbruck Favorit

Bei RB Salzburg gilt die Konzentration nach dem knappen Europa-League-Aus gegen Neapel dagegen dem 13. nationalen Titel. Bei Schlusslicht Innsbruck sind die Mozartstädter klarer Favorit (Quote 1,19), sollte Wacker die Überraschung gelingen, zahlt bwin das 11,50-Fache des Einsatzes zurück.

3-Weg-Quoten, 22. Spieltag Bundesliga (17. März, 17.00 Uhr)
Wacker Innsbruck (11.50) X (7.00) Red Bull Salzburg (1.19)
Wolfsberger AC (1.57) X (4.00) FC Admira Wacker (5.50)
Rapid Wien (1.36) X (5.25) TSV Hartberg (6.75)
SCR Altach (5.75) X (3.90) LASK Linz (1.57)
Sturm Graz (1.95) X (3.00) Austria Wien (4.40)
SKN St. Pölten (2.90) X (3.30) SV Mattersburg (2.35)

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Christoph Nestelberger
E: c.nestelberger@gvcgroup.com

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken neben bwin sind Sportingbet, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulga-rien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 100 Index, in dem Unter-nehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. 2018 wurde GVC in die FTSE4Good Index Series aufgenommen, die ent-wickelt wurde, um die Leistung von Unternehmen zu messen, die über starke Environmental, Social and Governance (ESG) Praktiken verfügen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.