• VfL-Coach Greve gibt zu: „Der BHC hat dieses Spiel verdient gewonnen“

  • Sky Experte Martin Schwalb sorgt sich um Gummersbach: „Mir ist ein wenig Bange um den VfL Gummersbach“

    
Gummersbach, 24. März 2019 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zum Spiel der DKB Handball-Bundesliga zwischen dem VfL Gummersbach und Bergischer HC (22:29).

    Torge Greve (Trainer VfL Gummersbach) ...
    … zum Spiel:
    „Wenn man einen Strich unter das Spiel ziehen möchte, hat der BHC dieses Spiel verdient gewonnen. Wir haben etwa 22 Fehlwürfe in dieser Begegnung gehabt und das ist für ein Bundesligaspiel natürlich viel zu viel. Wenn man die zweite Halbzeit betrachtet, als wir noch einmal auf 14:16 rangekommen sind, sieht man einfach, wenn eine Mannschaft oben steht. Sie haben die nötige Ruhe bewahrt und die richtigen Lösungen gefunden, während wir vorne für jedes Tor ackern mussten und nicht jede Chance im Tor unterbringen konnten. Jedes Training bringt uns weiter nach vorne, denn man sieht, wie viel Arbeit in dieser Mannschaft benötigt wird. Man sieht einfach den Unterschied in der Breite und der Qualität des Kaders, in der entscheidenden Phase richtig zu entscheiden. Das fällt uns momentan einfach schwer. Wir haben jetzt noch neun Spiele vor uns; wichtig ist jetzt, dass die Mannschaft eine gute Trainingsarbeit leistet. Wir haben nun zwei fast unlösbare Aufgaben vor der Brust, die wir mit in unseren Trainingsbetrieb mit hineinnehmen werden.“

    … über die aktuelle Situation (vor dem Spiel): „Wir haben viel über das vergangene Spiel gesprochen und viel über das anstehende. Wir haben viel im Abwehrbereich gearbeitet, natürlich auch im Angriff, damit wir unsere Abläufe stabilisieren können. Die Jungs sind weiter engagiert und das ist das Entscheidende. Sie haben versucht, die letzte Niederlage kritisch aufzuarbeiten und neuen Mut geschöpft. Im Training sind sie sehr wissbegierig und gehen voran. Der BHC lebt uns vor, wie man auftreten muss.“


    Daniel Fontaine (Bergischer HC) ...
    … zum Spiel:
    „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Denn wir wollten zeigen, dass wir besser sind. Wir hatten in der Hinrunde viele verletzte Spieler, haben in der Winterpause sehr gut trainiert und auch jetzt gute Trainingswochen hinter uns. Daran sieht man, dass die Arbeit auch Früchte trägt. Wir müssen noch bescheiden bleiben, denn wir haben zwar bisher eine richtig gute Saison gespielt, aber wir sind nicht zufrieden. So wie heute wollen wir weitermachen und das auch bis zum Ende durchziehen. Es ist Wahnsinn, wie viele Fans mitgereist sind, die die Halle so zum Kochen gebracht haben. Natürlich waren wir deshalb heiß und wollten ihnen etwas bieten.“


    Bastian Rutschmann (Torhüter Bergischer HC) ...
    … zum Spiel:
    „Was die Fans heute abgezogen haben, war sensationell. Wenn man dann eine erfolgreiche Parade zeigt, kann man mit den Fans auch einmal feiern. Der BHC hat die Party von Lichtlein gecrasht. Aber wir wussten nicht, dass er heute sein 600. Spiel bestreitet. Wir wollten einfach gewinnen und das haben wir eindrucksvoll geschafft. Über 60 Minuten nur 22 Gegentore in einem Auswärtsspiel – das ist eine ordentliche Abwehrleistung.“


    Sky Experte Martin Schwalb ...
    … zum Spiel:
    „Die Mannschaften, die von Saisonbeginn an wussten, dass sie im Abstiegskampf stecken werden, besitzen einen kleinen Vorteil. Eine solche Mannschaft wie Gummersbach, die durch schlechte Ergebnisse dort reinrutscht, hat einen kleinen Nachteil. Deshalb ist mir ein wenig Bange um den VfL Gummersbach. Wenn man weiß, dass die letzte Begegnung gegen Bietigheim sein wird, muss man eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt drei Punkte in Führung liegen, um die Klasse sicher halten zu können. Aber das wird schwer. Die Mannschaft braucht auch noch ein paar deutlichere Spielzüge, um einfachere Tore zu generieren. Denn nur im Sechs gegen Sechs wird es ganz schwer, die Klasse zu halten. Heute hatte man die ganze Zeit das Gefühl, dass der VfL nach Luft ringt, aber nie so richtig herankommt. Aber der Bergische HC hat es cool und clever zu Ende gespielt und zu Recht gewonnen.“

    … zum möglichen Abstiegskampf des VfL Gummersbach (vor dem Spiel): „Schafft es der VfL Gummersbach den Abstiegskampf auch anzunehmen? Im Handball darf man kämpfen und eine gewisse Härte auch mit ins Spiel nehmen. Das ist von einer Mannschaft gefordert, die unbedingt Punkte benötigt, um in der Liga zu bleiben. Der große VfL Gummersbach in der zweiten Liga – das mag man sich gar nicht vorstellen.“

    … zum 600. Spiel von Carsten Lichtlein (vor dem Spiel): „Glückwunsch von meiner Seite. Er ist eine echte Bereicherung für die Bundesliga. Er gibt immer alles und es macht Spaß, ihm zuzuschauen.“


    
Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/mw

    Daniel Mayr (mayr@dkb-handball-bundesliga-de)
    Mehr Informationen unter www.dkb-handball-bundesliga.de