• BVB-Sportdirektor Zorc zeigt Verständnis wegen Geburt: „Gibt Sachen, die noch wichtiger sind als Fußball“
  • Bayern-Sportdirektor Salihamidzic mit Kampfansage: „Wir wollen Meister werden“
  • Freiburg-Trainer Streich zu Hernandez-Transfer: „Du musst nachziehen, wenn du die Qualität halten willst“
  • Sky Experte Metzelder zu Havertz-Zukunft: „Bayern muss sich um Havertz bemühen“


    Unterföhring, 30. März 2019 -
    Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 27. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.


    Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern München) ...
    ... zum Hernandez-Transfer:
    „Es ist natürlich schwer, so einen Spieler überhaupt zu bekommen. Wenn man solche Spieler haben will, gibt es immer Konkurrenz. Er hat auch zwölf Jahre in Madrid gespielt. Auch für ihn ist es kein einfacher Schritt. Er freut sich auf Bayern und Bayern freut sich auf ihn. Er ist einfach ein Spieler, der ganz viele Qualitäten mitbringt. Er hat die richtige Mentalität, ist zweikampfstark, kann kicken. Er ist jung, hat die Erfahrung und ist Weltmeister. Der Lucas wird seine Reha bei uns machen, er vertraut unseren Ärzten. Sie sind sicher, dass alles ok ist.“

    ... zum Titelkampf: „Wir wollen Meister und DFB-Pokalsieger werden. Ich bin froh, dass wir Mats Hummels und Jerome Boateng hier haben. Alle anderen Fragen werden uns nach der Saison beschäftigen.“

    ... zum Spiel: „Wir wollen natürlich unbedingt gewinnen. Es ist immer schwer, sie werden uns unter Druck setzen. Wir wollen drei Punkte mitnehmen, um gegen Dortmund selbstbewusst als Tabellenführer auftreten zu können. Es ist eine schwere Woche für uns, aber darauf freuen wir uns richtig.“

    ... zu Hudson-Odoi: „Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt, um darüber zu reden. Auch das wird uns nach der Saison beschäftigen.“


    Christian Streich (Trainer SC Freiburg) ...
    ... zum Spiel:
    „Bayern ist ein besonderes Spiel. Einerseits darf man gegen Bayern in der Regel verlieren, das nimmt dir ein bisschen den Druck. Andererseits ist es besonders, weil ich seit 45 Jahren schon Bayern schaue und es immer toll ist, gegen Bayern spielen zu dürfen. Wenn wir beim Gegenpressing der Bayern Ruhe finden, haben wir Möglichkeiten im Spiel. Wenn wir die Flexibilität hinkriegen, dann gibt es Chancen.“

    … zum Hernandez-Kauf der Bayern: „Ist doch logisch, wenn es in England so abgeht, dann ist es klar, dass du nachziehen musst, wenn du die Qualität halten willst. Die Bayern geben im Verhältnis zu Manchester City auch wesentlich weniger aus.“


    Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund) ...
    ... zum Ausfall von Kapitän Marco Reus:
    „So weit wir bis jetzt wissen, ist noch nichts passiert. Marco hat uns heute früh informiert, dass bei seiner Freundin die Wehen eingesetzt haben. Gerade beim ersten Kind gibt es noch Sachen, die noch wichtiger sind als Fußball.“

    ... zum Spiel: „Wir brauchen heute die drei Punkte. Wir müssen es auch ohne Marco schaffen, das haben wir in der Vergangenheit auch schon geschafft. Die Mannschaft ist gut vorbereitet.“

    ... zum VfL Wolfsburg: „Sie haben sich sehr stabilisiert in dieser Saison und spielen vielleicht sogar noch um die Champions-League-Plätze mit. Sie sind eine körperlich starke und große Mannschaft. Wir müssen unsere Qualitäten aufs Feld bringen und von der Herangehensweise im Prinzip da anfangen, wo wir in Berlin aufgehört haben.“

    ... zum Hernandez-Transfer: „Das hatte sich auch abgezeichnet und jeder Klub hat da auch seine eigene Herangehensweise. Ich mag es nicht, wenn ein Außenstehender die Transferpolitik bewertet. Das ist nicht unsere Aufgabe.“


    Bruno Labbadia (Trainer VfL Wolfsburg) ...
    ... zum Spiel:
    „Heute müssen wir mehrere Dinge gut machen. Wir müssen sehr eng miteinander arbeiten. Dortmund hat Spieler, wenn sich ihnen gute Räume bieten, die unheimlich gut auftreten können. Das müssen wir verhindern, indem wir immer sehr enge Ketten haben. Wir müssen heute ans Maximum kommen, weil das ist eine Top-Mannschaft und es ist gefragt, dass wir als Mannschaft unheimlich geschlossen auftreten. Entscheidend wird sein, wie wir die Linien eng halten und daraus agieren.“

    ... zu Marco Reus: „Ich wünsche der Familie Reus, dass sie ein gesundes Kind zur Welt bringen und dass sie es genießen. Das ist ein besonderer Moment, da ist auch der Fußball nebensächlich. Reus ist ein fantastischer Spieler. Ich wünsche ihm, dass er einen tollen Tag mit seiner Familie hat.“


    Boris Schommers (Interimstrainer 1. FC Nürnberg): „Heute ist es für uns zum ersten Mal seit langer Zeit ein Spiel auf Augenhöhe. Wir möchten mehr Spielanteile, mehr agieren und den Gegner zu Fehlern zwingen. Wir wollen die erste Torchance nutzen, um den Türöffner zu haben.“


    Manuel Baum (FC Augsburg): „Nürnberg wird heute versuchen, vorne draufzugehen. Wir wollen unsere Stärken auf den Platz bringen. Wir haben eine physisch starke Mannschaft auf dem Platz, die mit Sicherheit gut dagegenhalten kann.“


    Sky Experte Christoph Metzelder ...
    ... zu Havertz:
    „Über kurz oder lang muss sich der FC Bayern um Kai Havertz bemühen und dann sind auch 80 Millionen Euro ein gutes Investment.“

    ... zum Spieltag: „Die Bayern werden sicher gewinnen und der BVB wird sehr viel investieren müssen. Beim BVB ist es dramatisch, leidenschaftlich und emotional.“


    Sky Experte Reiner Calmund ...
    ... zur Havertz-Zukunft:
    „Havertz hat einen Vertrag bis 2022 ohne Ausstiegsklausel. Er beschäftigt sich gar nicht so sehr mit anderen Themen. Ich würde ihn noch eine Saison in Leverkusen spielen lassen und dann hoffe ich, dass Bayern alles daran setzt, dass er 2020 zu den Bayern geht.“

    ... zum Titelkampf: Die Nerven sind grundsätzlich wichtig, wenn du Meister werden willst. Du brauchst Nervenstärke, Selbstvertrauen und Sicherheit. Bei Dortmund hat es ein bisschen geschwankt, haben bisschen die Nerven geflattert und die Sicherheit gefehlt.“

    ... zur Zukunft von Marco Rose: „Rose hat noch einen Vertrag. Salzburg wird nächste Saison in der Champions League spielen. Das letzte Heft des Handels hat Herr Mateschitz in der Hand.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/ry
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de