Unterföhring, 09. April (pps) - Sky Experte Lothar Matthäus geht nach dem desaströsen 0:5 im Liga-Gipfel gegen den FC Bayern München mit Borussia Dortmund hart ins Gericht. Während der Rekordmeister aus München modernen Fußball demonstriert habe, "stand a uf der anderen Seite eine Mannschaft, die in diesem Spiel die Bezeichnung 'Bundesliga-Mannschaft' nicht verdient hat", schrieb Matthäus in seiner Kolumne bei skysport.de. Bei Dortmund habe es "einfach an allem gefehlt", im Spiel sei "nichts von dem zu sehen, was den BVB in dieser Saison bisher so stark und attraktiv gemacht hat". Positiv sei die selbstkritische Analyse der Borussen direkt nach dem Spiel gewesen. Deswegen glaubt Matthäus "nicht, dass die Dortmunder jetzt in ein Loch fallen." Die deutliche Niederlage sei "keine Vorentscheidung in der Meisterschaft". Matthäus wünscht sich "ein Herzschlag-Finale am letzten Spieltag."

Kovac im Topspiel "ein großer Gewinner"

Unterdessen habe der FC Bayern auf die jüngste Kritik richtig reagiert, meint Matthäus: "Sie sind aufgestanden und zurückgekommen wie es Spitzenmannschaften machen, wenn es darauf ankommt." Für den Rekordnationalspieler war vor allem Bayern-Trainer Niko Kovac "ein großer Gewinner" des Topspiels. Kovac habe gezeigt, "dass er trotz der schwierigen Umstände in dieser Saison ein hervorragender Trainer ist", so der 58-Jährige und glaubt: "Die Bayern haben jetzt wieder Blut geleckt, und wenn sie ihre Form halten, holen sie das Double."

Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883, +49 (0) 89/9958 6338