• Schalke-Trainer über die Gerüchte um möglichen Nachfolger Wagner: „Weiß nicht, ob der Name auf den Tisch kommt.“
  • FCA-Kapitän Baier glücklich über Klassenerhalt: „Wir können alle stolz sein, Teil davon zu sein.“
  • Eurosport Experte Matthias Sammer gratuliert Schalke und Augsburg: „Sie sind dem Supergau entronnen.“
  • FCA-Coach Schmidt hat nach Klassenerhalt die Zukunft fest im Blick: „Haben sehr, sehr viel Arbeit vor uns.“

    München, 05. Mai 2019 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen zu der Partie FC Schalke 04 gegen FC Augsburg (0:0) – das Sonntagsspiel am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga live im Eurosport Player.

    Huub Stevens (Trainer FC Schalke 04) im Interview mit Eurosport:
    … über das Spiel und den gesicherten Klassenerhalt:
    „Wir haben heute ein taktisch gutes Spiel von Schalke gesehen. Vorne hatten wir nicht die Durchschlagskraft, um die nötigen drei Punkte einzufahren. Das tut mir leid für die Fans. Das Wichtigste war der Klassenerhalt. Ich habe den Jungs morgen freigegeben, am Dienstag gibt es einen Laktattest. Es geht weiter. Und auch der nächste Trainer will Erkenntnisse haben, wie die Werte der Mannschaft sind.“

    … über die Gerüchte um David Wagner: „Als Aufsichtsratsmitglied darf ich mich nicht äußern. Es ist nur einer, der sich äußern darf und das ist Clemens Tönnies. Ich weiß nicht, ob der Name auf den Tisch kommt.“


    Alexander Nübel (FC Schalke 04) im Interview mit Eurosport:
    … über das Spiel:
    „Das Aufatmen ist sehr groß. Es war klar, dass wir mit um den Klassenerhalt spielen. Deswegen bin ich persönlich sehr glücklich, dass wir es heute klar gemacht haben. Klar, müssen wir das Spiel heute gewinnen, aber ich bin erst einmal erleichtert.“

    … über seine eigene Zukunft und die Bayern-Gerüchte: „Ich habe bis 2020 Vertrag und die EM im Sommer. Bei mir geht es nur um das Spiel heute und dass wir die nächsten Spiele gewinnen. Ich will erfolgreich meine ersten 20 Spiele am Stück machen.“


    Martin Schmidt (Trainer FC Augsburg) im Interview mit Eurosport:
    … über das Spiel:
    „Zum Punkt kann man gratulieren, weil wir von den Chancen hätten verlieren müssen. Es hatte sicherlich auch mit dem Spannungsabfall zu tun. Das beste an dem heutigen Tag ist der Punkt und vom Wochenende, der gesicherte Klassenerhalt. Aber wir haben sehr, sehr viel Arbeit vor uns. Wir haben noch zwei Partien, da wollen wir in der Entwicklung weitergehen. Es liegt jetzt an mir, in der Woche im Team eine Mentalität und den Spaß zu wecken.“

    … über die Zukunft: „Ich will ein Teil von der Entwicklung im Verein sein und ein fußballerisch geruhsameres Jahr angehen. Nächstes Jahr muss es das Ziel sein, sich im sicheren Mittelfeld zu platzieren. Für Augsburg zählt jedes Jahr der Klassenerhalt, aber nächste Saison soll es sicherer und Nerven schonender gelingen.“


    Daniel Baier (Kapitän FC Augsburg) im Interview mit Eurosport:
    … über das Spiel:
    „Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll, nach so einem Spiel. Es war schon fast ein bisschen fremdschämen dabei. Von beiden Seiten war das heute unterstes Niveau. Es waren viele, viele Fehler dabei. So kam so ein schlechtes Spiel zustande.“

    … über den gesicherten Klassenerhalt: „Wahrscheinlich hätten wir feiern gehen sollen, denn viel schlechter kann es ja gar nicht werden. Es ist viel Druck und Last abgefallen gestern. Wir sind überglücklich, es war unser großes Ziel. Wenn du da unten drin steckst, spielt natürlich auch der Kopf eine große Rolle. Wir können alle stolz sein, Teil davon zu sein. Da kann man so ein Spiel auch mal Weglächeln.“


    Eurosport Experte Matthias Sammer:
    … über das Spiel:
    „Glückwunsch an beide Teams. Sie sind in einer durchwachsenen Saison dem Supergau entronnen, das müssen wir auch mal anerkennen. Schalke hat es einfach nicht verdient. Dennoch war es das schlechteste Spiel, das wir übertragen durften. Mund abputzen und auf die neue Saison vorbereiten. Beide Teams wollen, aber können im Moment nicht so richtig.“


    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Eurosport Presse
    presse@discovery.com