Gibraltar, 16. Mai 2019 (pps) - Laut Sportwettenanbieter bwin behält der FC Bayern im Fernduell um die deutsche Meisterschaft mit Borussia Dortmund die Nerven. Mit Quote 1,26 ist München am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt klarer Favorit. Ein Unentschieden, das ebenfalls zum Titelgewinn reichen würde, ist mit Quote 5,75 notiert.

Wird Dortmunds Traum von der Meisterschaft noch Realität, zahlt bwin das 17,00-Fache des Einsatzes zurück. Dafür muss der BVB nicht nur auf einen Ausrutscher des Rekordmeisters hoffen, sondern parallel bei Borussia Mönchengladbach siegen (Quote 2,10).

Heißer Fight um die internationalen Startplätze

Um den vierten Champions-League-Platz kämpfen die punktgleichen Teams aus Gladbach (Sieg-Quote 2,80) und Leverkusen (1,48) sowie Frankfurt (9,50) und der VfL Wolfsburg (1,45). Die „Euro-Fighter“ aus Hessen (Sieg-Quote 9,50) könnten im Fall einer Niederlage in München und eines gleichzeitigen Sieges der TSG Hoffenheim (Quote 1,65) am Ende mit leeren Händen dastehen und sogar noch die Europa League verpassen. Auch der Tabellen-Neunte Werder Bremen hat noch eine Minimalchance auf die Europa League, tritt beim bereits für die Champions League qualifizierten RB Leipzig (2,35) allerdings als Außenseiter an (2,55).

2. Liga: Aufstieg für Paderborn - Union Berlin geht in die Relegation

Im Fernduell der 2. Liga sichert sich der SC Paderborn laut bwin Tabellenplatz zwei und den Aufstieg. Bei Dynamo Dresden (Quote 6,00) gehen die Ostwestfalen mit Quote 1,45 als Favorit ins Aufstiegsrennen. Auch der Tabellen-Dritte Union Berlin hat mit Quote 1,67 gute Chancen auf einen Dreier beim VfL Bochum (Quote 4,50), muss aber auf einen Patzer der Paderborner hoffen.

3-Weg-Quoten – 1. Bundesliga – 34. Spieltag, 18. Mai
FC Bayern München (1.26) 0 (5.75) Eintracht Frankfurt (9.50)
FC Schalke 04 (1.60) 0 (4.20) VfB Stuttgart (4.75)
Borussia Mönchengladbach (2.80) 0 (4.20) Borussia Dortmund (2.10)
Hertha BSC (5.75) 0 (4.50) Bayer Leverkusen (1.48)
Werder Bremen (2.55) 0 (4.00) RB Leipzig (2.35)
VfL Wolfsburg (1.45) 0 (4.75) FC Augsburg (5.75)
FSV Mainz 05 (4.00) 0 (4.75) TSG 1899 Hoffenheim (1.65)
SC Freiburg (1.80) 0 (3.75) 1. FC Nürnberg (4.00)
Fortuna Düsseldorf (1.62) 0 (4.10) Hannover 96 (4.75)

Gesamtsieger Bundesliga 2018/19
FC Bayern München (1.02)
Borussia Dortmund (17.00)

3-Weg-Quoten – 2. Bundesliga – 34. Spieltag, 19. Mai
Arminia Bielefeld (2.45) 0 (3.75) Holstein Kiel (2.55)
1. FC Magdeburg (4.10) 0 (4.00) 1. FC Köln (1.75)
1. FC Heidenheim (3.75) 0 (3.80) FC Ingolstadt (1.85)
Dynamo Dresden (6.00) 0 (4.60) SC Paderborn (1.45)
Hamburger SV (1.50) 0 (4.50) MSV Duisburg (5.50)
SpVgg Greuther Fürth (2.35) 0 (3.50) FC St. Pauli (2.80)
SSV Jahn Regensburg (2.85) 0 (3.40) SV Sandhausen (2.35)
VfL Bochum (4.50) 0 (4.00) 1. FC Union Berlin (1.67)
SV Darmstadt (1.91) 0 (3.70) FC Erzgebirge Aue (3.60)

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: hs@schultz-kommunikation.de

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken neben bwin sind Sportingbet, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 100 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. 2018 wurde GVC in die FTSE4Good Index Series aufgenommen, die entwickelt wurde, um die Leistung von Unternehmen zu messen, die über starke Environmental, Social and Governance (ESG) Praktiken verfügen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.