• Der Weltranglisten-Fünfte will einen „starken Start“ in die Rasensaison und „endlich einen Endspielsieg“

    HalleWestfalen, 16. Juni 2019
    - Alexander Zverev hat eine „Liebeserklärung“ an das ATP 500er-Turnier in HalleWestfalen abgegeben: „Ich würde hier liebend gerne bis zum Ende meiner Karriere spielen“, sagte der 22-jährige Tennis-Star am Sonntagnachmittag bei einer Pressekonferenz im GERRY WEBER STADION. „Ich fühle mich hier unheimlich wohl. Ich hätte nichts dagegen, einen entsprechenden Vertrag mit dem Turnier abzuschließen, so wie Roger Federer.“ Zverev war bei dem Journalistengespräch gefragt worden, ob er sich vorstellen könne, einen Lifetime Contract mit den NOVENTI OPEN einzugehen, nach dem Vorbild der Federer-Vereinbarung. Federers Lifetime Contract mit dem Event sorgt dafür, dass der Schweizer bis zu seinem Karriereende in der Turnierwoche von HalleWestfalen nur dort spielt.

    Zverevs Nahziel bei Deutschlands bedeutendstem Tenniswettbewerb ist ein „starker Start“ in die Rasensaison und das Durchbrechen einer ganz bestimmten Serie: „Ich stand jetzt vier Mal im Finale hier, jeweils zwei Mal im Einzel und im Doppel. Jetzt möchte ich auch mal ein Endspiel und einen Titel gewinnen.“ Der Weltranglisten-Fünfte sagte, er habe die Umstellung von Sand auf Rasen gut bewältigt und freue sich nun auf den ersten Auftritt vor den Fans im GERRY WEBER STADION: „Die Stimmung, die Atmosphäre hier auf dem Centre Court – das ist immer wieder fantastisch. Die Energie, die du da bekommst, motiviert dich noch mehr. Es ist immer wieder schön, nach Halle zurückzukommen.“

    Zverev betonte, er sei froh, in den letzten Tagen wieder intensiv mit seinem Trainer Ivan Lendl gearbeitet und diskutiert zu haben: „Von ihm kommt natürlich auch wieder neuer, wichtiger Input.“ Der gebürtige Hamburger nahm den achtmaligen Grand Slam-Champion und früheren Weltranglistenersten Lendl auch augenzwinkernd auf die Schippe: „Jetzt gerade ist er auf dem Golfplatz unterwegs. Das ist für ihn sowieso wichtiger als mein Tennis.“ Zum Spiel gegen seinen Auftaktgegner Robin Hasse (ATP 67) am Montag sagte Zverev: „Er ist immer ein schwieriger Gegner, wir hatten zuletzt nur toughe Matches. Mal schauen, wie es nun läuft.“

    Tickets
    Die Preise sind im Internetportal der NOVENTI OPEN nachzulesen. Der Erwerb von Eintrittskarten ist sowohl unter der Tickethotline (05201) 81 80 als auch im Internet unter www.noventi-open.de und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen möglich. Das TICKET CENTER ist via Email unter karten@gerryweber-world.de zu erreichen und hat die Anschrift: Weidenstraße 2 (direkt an der B68 Richtung Osnabrück/Bielefeld gelegen) in 33790 HalleWestfalen.

    NOVENTI OPEN
    Sascha Detlefsen
    Leiter Pressestelle

    Tel.: +49 (0)5201/ 895 373
    E-Mail: s.detlefsen@gerryweber-world.de