• Titelverteidiger Lukasz Kubot/Marcelo Melo entthront

    HalleWestfalen, 23. Juni 2019
    - Raven Klaasen (Südafrika/ATP Doppel 9) und Michael Venus (USA/ATP Doppel 11) haben den Titel-Hattrick des polnisch-brasilianischen Duos Lukasz Kubot/Marcelo Melo (ATP-Doppel 2/4) bei den NOVENTI OPEN verhindert. Die beiden an Nummer zwei gesetzten Profis gewannen das Doppelfinale bei der 27. Auflage des ATP 500er-Turniers in HalleWestfalen mit 4:6, 6:3 und 10:4 gegen die Sieger der beiden letzten Jahre. „Ich bin gerade ein bisschen sprachlos. Das ist ein unglaublicher Erfolg für uns“, sagte Venus sichtlich gerührt bei der offiziellen Siegerzeremonie auf dem Centre Court.

    Die Entscheidung für Klaasen und Venus fiel Mitte des Champions TieBreak, als sie von 3:3 auf 8:3 davon zogen und diesen Vorsprung auch ins Ziel verteidigten. „Dieses Finale war eine Werbung für die Doppelkonkurrenz“, sagte Turnierdirektor Ralf Weber, der die Finalisten gemeinsam mit Dr. Sven Jansen ehrte. Jansen, Vorstandsmitglied des Titelsponsors NOVENTI, sprach von „beeindruckenden Momenten am Finaltag, in beiden Endspielen.“ Darüber hinaus habe in der ganzen eine „herausragende Atmospäre“ in HalleWestfalen geherrscht, so Dr. Jansen.

    NOVENTI OPEN
    Sascha Detlefsen
    Leiter Pressestelle

    Tel.: +49 (0)5201/ 895 373
    E-Mail: s.detlefsen@gerryweber-world.de