Gibraltar, 28. Juni - Triumphale Rückkehr an die Stätte des letzten Triumphs? Titelverteidigerin Angelique Kerber zählt laut Sportwettenanbieter bwin zu den Favoritinnen in Wimbledon. Kehrt die Kielerin zu alter Stärke zurück und feiert eine erfolgreiche Titelverteidigung, zahlt bwin das 10,00-Fache des Einsatzes für den vierten Grand-Slam-Titel zurück. Bessere Chancen haben nur die Weltranglistenerste und French-Open-Siegerin Ashleigh Barty (Titel-Quote 5,50) und die siebenmalige Wimbledon-Siegerin Serena Williams (7.00).

Djokovic Top-Favorit vor Federer - Zverev mit Titel-Quote 29,00

Bei den Herren führt für bwin an Novak Djokovic kein Weg vorbei. Bei einem Titelgewinn des Serben zahlt bwin das 2,50-Fache des Einsatzes zurück. Auch Roger Federer und Rafael Nadal werden von bwin hoch eingeschätzt. So steht die Titel-Quote für den Schweizer bei 4,25, Nadal folgt mit Quote 6,50.

Für Alexander Zverev geht es in London darum, erstmals ins Viertelfinale einzuziehen. bwin schätzt die Chancen des Hamburgers auf einen Triumph in Wimbledon eher gering ein. Mit Quote 29,00 zählt Deutschlands Nummer eins nur zum erweiterten Favoritenkreis.

Gesamtsiegerquoten - Herren
Novak Djokovic (SRB) (2.50)
Roger Federer (SUI) (4.25)
Rafael Nadal (ESP) (6.50)
...
Alexander Zverev (GER) (29.00)
Dominic Thiem (AUT) (34.00)
...
Philipp Kohlschreiber (GER) (201.00)
Jan-Lennard Struff (GER) (251.00)
...


Gesamtsiegerquoten - Damen
Ashleigh Barty (AUS) (5.50)
Serena Williams (USA) (7.50)
Angelique Kerber (GER) (10.00)
Petra Kvitova (CZE) (12.00)
Karolone Pliskova (CZE) (12.00)
Naomi Osaka (JPN) (13.00)
...
Julia Görges (GER) (41.00)
...

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: hs@schultz-kommunikation.de

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken neben bwin sind Sportingbet, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 100 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. 2018 wurde GVC in die FTSE4Good Index Series aufgenommen, die entwickelt wurde, um die Leistung von Unternehmen zu messen, die über starke Environmental, Social and Governance (ESG) Praktiken verfügen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com.