München, 08. Juli (pps) - Mit der Ausstrahlung des HJC Helmets Motorrad Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring erreicht ServusTV mit einem Marktanteil von bis zu 3,2% in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen einen Topwert.

Am Wochenende stand für deutschen MotoGP?-Fans das Highlight des Jahres an: das bereits neunte Rennen der Saison 2019 brachte die Motorrad-Weltmeisterschaft nach Deutschland auf den Sachsenring - und die Fans vor den Fernseher, für die Live-Übertragung bei ServusTV. Mit dem einzigen Rennen in Deutschland fuhr der Fernsehsender in der werberelevanten Zielgruppe einen Marktanteil von durchschnittlich 1,9%, sowie eine durchschnittliche Gesamtzuschauerschaft von 263.000 ein. Dies entspricht einer weiteren Steigerung um 18 Prozentpunkte im Vergleich zum vorherigen Rennwochenende in Assen, Niederlande.

Das Rennwochenende startete bei ServusTV bereits am Samstag mit der Übertragung der Trainings und Qualifyings aller drei Klassen. Schon hier zeigte sich bei den Fernsehzuschauern großes Interesse mit einem Tagesmarktanteil von 1,5%. Die Übertragung der Rennen der drei Klassen Moto3?, Moto2? und MotoGP? am Sonntag toppte diese Zahlen sogar noch und kam auf 345.000 Zuschauer. was einem neuen Bestwert der durchschnittlichen Reichweite über alle Rennen entspricht. Der Marktanteil über die Rennen in der werberelevanten Zielgruppe lag bei 2,4%.
Schon seit März heißt es bei ServusTV "Start frei" für die Stars der MotoGP?-Serie um Marc Márquez, Valentino Rossi und Kollegen. An jedem Renn-Wochenende überträgt ServusTV die Königsklasse des Motorrad-Rennsports LIVE, in HD und im Free-TV. Schon während der ersten Rennwochenenden zeichnete sich ab, dass es wohl eine der abwechslungsreichsten und spannendsten Saisons aller Zeiten werden würde.

Das spiegelte sich von Beginn an auch in den Quoten des Fernsehsenders wider. Mit Marktanteilen von bis zu 4,4% (MotoGP? Rennen Mugello; werberelevante Zielgruppe) und einer durchschnittlichen Gesamtzuschauerschaft von bis zu 440.000 Menschen (aktuelles MotoGP? Rennen) zeigte sich, dass die Motorrad-Weltmeisterschaft eine enorm große TV-Fangemeinde hat. Die im Rahmen des Sachsenring-Rennens erzielten Topwerte bestätigen dies einmal mehr.

Pressekontakt:

Gehring Sport & Medien, Harald Gehring

T: +49 (0)212 645 790 01
E: harald@gehring-sport-medien.de

Felicia Ruf, Communications Manager ServusTV Deutschland
T: +49 (0)89 2060 35 263
E: felicia.ruf@redbull.com