• Hinze enttäuscht "Hannover ist der verdiente Sieger"
  • Sky Experte Stefan Kretzschmar "Hannover war einfach zu stark"

    Hannover, 15. September 2019
    - Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und Bergischer HC (30:24).

    Carlos Ortega (Trainer TSV Hannover-Burgdorf)
    ... zur aktuellen Situation (vor dem Spiel):
    "Die Stimmung in der Mannschaft ist äußerst gut und auch die Atmosphäre mit den jungen Spielern, ist sehr positiv. Die aktuelle Situation ist für uns natürlich ideal und wir wollen alles geben, um noch ein wenig länger auf dem oberen Tabellenplatz zu bleiben."

    Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
    ... zum Spiel:
    "Wir haben nun einen extrem guten Start in die Saison hingelegt. So einen Beginn hat uns definitiv keiner zugetraut. Wir haben bisher alle Spiele dominiert und ich hoffe, es geht so weiter. Wenn man sieht, wie Hannover die letzten Jahre immer abgeschnitten hat, ist diese Saison bisher wie ein Balsam für die Seele. Jede Trainingseinheit und jedes Spiel macht Spaß und im Team ist eine extrem tolle Atmosphäre."

    Morten Olsen (TSV Hannover-Burgdorf)
    ... zum Spiel:
    "Ich bin mittlerweile so alt, dass ich nach dieser Saison definitiv aufhören werde. Ich hoffe, dass wir diese Saison erfolgreich zu Ende spielen können. Wir werden bestimmt noch einige Spiele verlieren, aber bisher macht es sehr viel Spaß. Alle jungen Spieler spielen derzeit so, als hätten sie schon zehn Jahre in der Bundesliga gespielt und das ist Wahnsinn."

    Sven-Sören Christophersen (Sportlicher Leiter TSV Hannover-Burgdorf)
    ... zur aktuellen Saison (vor dem Spiel):
    "Wir können mit den großen Teams der Liga nicht mithalten. Das bedeutet nicht, dass wir gegen sie nicht antreten werden, um nicht zu gewinnen. In einzelnen Partien können wir sie sicherlich ärgern, aber die Konstanz ist aktuell noch nicht erreichbar. Da fehlt bei uns einfach die Breite des Kaders, die die Top-Teams besitzen. Wir haben die jungen Spieler in der letzten Saison bereits ins kalte Wasser geworfen, aufgrund unserer verletzungsbedingten Ausfälle. Sie kennen bereits die Handball Bundesliga und es macht ihnen Spaß, weil sie befreit aufspielen können. Wenn dann die ersten vier Spiele erfolgreich sind, funktioniert einiges auch viel leichter. Das genießen wir, weil wir auch wissen, dass es schnell wieder anders sein wird."

    Sebastian Hinze (Trainer Bergischer HC)
    ... zum Spiel:
    "Hannover ist der völlig verdiente Sieger in diesem Spiel. Wir haben es nicht geschafft, in unser Spiel zu kommen. Im Positionsangriff hatten wir nicht die nötige Überzeugung, um Hannover gefährlich werden zu können. Auch die taktischen Ideen waren nicht die Besten und haben es nicht geschafft, den Spielfluss von Hannover zu stören. Wir werden unser Spiel nun aufarbeiten und haben eine Rückfahrt mit schlechter Stimmung. Aber solche Rückschläge gehören dazu und damit muss man umgehen. In einer Entwicklung passiert leider so etwas."
    ... zur erfolgreichen Führung (vor dem Spiel): "Die Zusammenarbeit mit der gesamten Führung des BHC funktioniert einfach. Es ist alles sehr harmonisch und wenn es mal Meinungsverschiedenheiten geben sollte, bleibt alles intern und dringt nicht nach außen. Wir verstehen uns gut und gehen offen und ehrlich miteinander um. Alle versuchen das Beste für den Club herauszuholen."

    Sky Experte Stefan Kretzschmar
    ... zum Spiel:
    "Hannover hat verdient gewonnen und eine starke Mentalität bewiesen. Sie nehmen die gute Leistung der letzten Spiele mit und zusammen mit der guten Abwehrleistung, hat der BHC keine Lösungen gefunden. Sie haben versucht Paroli zu bieten, aber Hannover war einfach zu stark. Für mich sind die Recken kein Titelfavorit, aber sie genießen es, so lange es geht. Vielleicht spielen sie sich ja in einen Rausch, wie der BHC im letzten Jahr. Derzeit macht es sicher Spaß, Fan von Hannover zu sein."
    ... zum Spiel und über Hannover (vor dem Spiel): "Dieses Jahr wird der Titelkampf deutlich größer. Auch der Kampf um die europäischen Plätze wird enger. Es ist einfach eine unfassbar spannende und faszinierende Handball-Liga. Die ersten vier Spiele von Hannover waren durchaus machbar, denn es waren keine großen Überraschungen dabei. Allerdings die Art und Weise, wie sie diese Spiele gewonnen haben, war so nicht zu erwarten. Sie trete n derzeit sehr sympathisch auf. Wenn die Chemie passt, dann macht der Handball viel Spaß und das scheint bei Hannover aktuell der Fall zu sein. Man kann sagen, dass Hannover definitiv kein Meister sein wird. Aber sie sollten sich dennoch über die aktuelle Tabellensituation und die Entwicklung freuen."
    ... zu Sebastian Hinze (vor dem Spiel): "Es gibt Trainer, die sich das Team blind zusammenkaufen und die Spieler einfach spielen lässt. Und es gibt Trainer, die ein Konzept besitzen, wie sie spielen wollen und sich danach die Spieler aussuchen. So ein Trainer ist Sebastian Hinze, der genau darauf achtet, welche Spieler zu seinem Konzept passen. Dadurch hat der BHC eine spezielle Philosophie und die verkleinert einige Defizite gegen Top-Clubs. Das macht den BHC so erfolgreich."

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/mw Daniel Mayr
    (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de