• SCM-Coach Wiegert enttäuscht: „Eine bittere Pille, die wir heute schlucken müssen“
  • Sky Experte Stefan Kretzschmar über Benzjak: Trifft „in 90 Prozent aller Fälle die richtige Entscheidung“

    Magdeburg, 22. September 2019
    – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen dem SC Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen (28:32).
    Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen) ...“
    ... zum Spiel: „Ich finde schon, dass wir die etwas bessere Mannschaft waren heute. Wir haben gewusst, was das hier für eine Aufgabe wird. Wir haben großen Respekt vor dieser Mannschaft. Aber für uns waren das heute mehr als zwei Punkte, weil ein Gefühl kriegen, dass wir nicht so schlecht sind, wie wir letztes Jahr gemacht wurden.“
    ... zur Unruhe: „Ich bin 36 Jahre alt und wir haben viel Routine in der Mannschaft. Ich habe so viel Respekt vor Benno und seiner Mannschaft. Aber jede Entscheidung heute wurde kommentiert. Das macht dann ein Spiel kaputt von zwei richtig guten Mannschaften.“
    ... zum Spiel (vor dem Spiel): „Meine Aufgabe wird es sein, das richtige Gespür für das Spiel zu haben und für im richtigen Moment das Gespür zu haben, wann muss man Tempo rausnehmen, wann muss man Tempo anziehen. Das liegt dann viel in meinen Händen.“

    Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen) ...
    ... zum Spiel (vor dem Spiel):
    „Hier ist es immer wichtig, dass man sich gegen SCM wenig technische Fehler leistet. Die spielen brutal stark im Gegenstoß in der zweiten Welle. Da müssen wir im Rückzug richtig stark sein und geordnet zurücklaufen, weil das machen sie wahrscheinlich mit am besten in der ganzen Liga.“

    Bennet Wiegert (Trainer SC Magdeburg) ...
    ... zum Spiel:
    „Natürlich sind wir jetzt total enttäuscht. Wir haben viel investiert und wollten unbedingt das Spiel gewinnen. Wir hatten eine kleine Phase, wo wir dann auch führen und das Momentum auch auf unserer Seite lag. Am Schluss schaffen wir es nicht, uns wieder heranzukämpfen. Im Großen und Ganzen war es am Schluss verdient für die Rhein Neckar Löwen. Das ist heute eine bittere Pille, die wir heute schlucken müssen, weil wir wirklich gewillt waren, mit jeder Phase unseres Körpers, die Rhein-Neckar Löwen zu schlagen und endlich mal diesen Bock umzustoßen.“
    … über die Verteidigung von Jannik Kohlbacher: „In der zweiten Halbzeit finde ich, dass wir das besser gemacht haben. In der ersten Halbzeit waren ein paar Sachen, da muss man einfach sagen, dass hat er gut gemacht. Da sind ein paar Sachen, die sind einfach gut gemacht und die sind dann schwer für uns, zu verteidigten.
    ... über Marko Benzjak (vor dem Spiel): „Er ist jetzt älter geworden und reifer im Umgang mit bestimmten Situationen. Aber er ist seit vielen, vielen Jahren einer der besten, wenn nicht vielleicht sogar der beste Mittelmann der Welt. Wir sind sehr stolz, dass wir ihn in Magdeburg haben.“

    Moritz Preuss (SC Magdeburg) ...
    … zu seiner Verletzung:
    „Ich bin seit mehreren Wochen in der Reha und es läuft ganz gut. Wir gucken von Woche zu Woche. Ich soll in den nächsten Wochen immer mehr beim Training mitmachen. Wir lassen uns Zeit und überstürzen nichts. Ich hoffe, dass ich dieses Jahr noch ein, zwei Spiele mitmachen kann.“

    Sky Experte Stefan Kretzschmar ...
    ... über Marko Bezjak (vor dem Spiel):
    „Marko Bezjak ist der absolute Mittelpunkt bei Magdeburg und auch mit der Grund, dass Magdeburg da oben mitspielt. Er ist der Ideengeber, der in 90 Prozent aller Fälle die richtige Entscheidung trifft.“
    ... zu Spitzenreiter Hannover (vor dem Spiel): „Was Hannover für einen Handball spielt, ist schon beachtlich. Da gibt es eine hohe Identifikation und Emotionalität in der Mannschaft. Das macht Spaß, sich Hannover dieses Jahr anzugucken. Sicherlich mit einem grandiosen Morten Olsen als absoluten Führungsspieler.“

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/sc

    Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de