• Machulla enttäuscht „Das wird uns nun nicht umwerfen, aber es ist sehr ärgerlich“
  • Sky Experte Stefan Kretzschmar „Morten Olsen ist für mich aktuell der beste Spieler der Liga“

    Hannover, 26. September 2019
    – Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und der SG Flensburg-Handewitt (23:22).

    Domenico Ebner (Torhüter TSV Hannover-Burgdorf) ...
    ... über die Gründe seiner aktuellen guten Leistung (vor dem Spiel):
    „Man kann sich in Hannover einfach nur wohlfühlen. Die Mannschaft hat es mir sehr einfach gemacht und wenn man den Verein kennt, weiß man auch, dass es ein sehr familiärer Club ist. Ich freue mich einfach, jeden Tag mit der Mannschaft zu trainieren und Spaß zu haben. Ich denke, dies spürt man dann auch auf dem Feld.“

    Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf) ...
    ... zum Spiel: „Wir haben nun zu Hause gegen Flensburg gewonnen. Jeder Kritiker hat gesagt, es müssten endlich richtige Gegner auf uns treffen. Nun haben wir einen ganz großen Gegner mit Flensburg geschlagen. Dieser Sieg zeigt, dass wir nicht nur eine Überraschungsmannschaft sind. Wir freuen uns aktuell einfach über jeden Punkt und nehmen diesen Schwung mit.“

    Mait Patrail (TSV Hannover-Burgdorf) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben die richtigen Entscheidungen getroffen und am Ende die zwei Punkte gewonnen. Mir fehlen die Worte. Wenn man zehn Minuten vor Spielende mit vier Toren gegen den Meister hinten liegt und am Ende dieses Spiel noch gewinnt, ist es einfach nur unbeschreiblich.“

    Maik Machulla (Trainer SG Flensburg-Handewitt) ...
    ... zum Spiel:
    „Bis zehn Minuten vor Schluss hatten wir das Spiel sehr gut im Griff. Anschließend haben wir dann unseren Mut im Gegenstoß verloren und nehmen unser Tempo zu sehr raus. Es tut mir leid für meine Jungs und für die Fans, die uns in Hannover unterstützt haben. Vielleicht geht es auch auf meine Kappe, dass ich früher hätte wechseln müssen. Aber die Jungs haben mir das Gefühl gegeben, dass sie es über die volle Zeit schaffen. Nun ist es wichtig, dass wir dieses Spiel aus dem Kopf bekommen und es kritisch analysieren. Wir wissen, dass wir in einer Situation sind, wo wir viel von uns verlangen und viel von uns verlangt wird. Das wird uns nun nicht umwerfen, aber es ist sehr ärgerlich.“
    ... über Hannover-Burgdorf (vor dem Spiel): „Fakt ist, dass Hannover sehr gut gestartet ist und viel Selbstvertrauen getankt hat. Vor allem zu Hause besitzen sie eine enorme Stärke. Hannover agiert mit einer sehr unorthodoxen Abwehr, die natürlich auch geplant ist. Sie versuchen so den Gegner immer unter Druck zu setzen und darauf muss man vorbereitet sein. Das ist aktuell die große Stärke von Hannover in dieser Saison.“

    Magnus Ablevik Röd (SG Flensburg-Handewitt) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir sind in der zweiten Halbzeit gut ins Spiel gekommen, aber am Ende wurden wir müde und haben zu viele technische Fehler zugelassen. Dadurch ist Hannover zurück ins Spiel gekommen und hat am Ende gewinnen können. Hannovers Abwehr hat uns das Leben schwer gemacht. Die Minuspunkte sind nicht vorteilhaft zum aktuellen Zeitpunkt der Saison, aber wir müssen nun weiterkämpfen. Es heißt jetzt Köpfe hoch und weitermachen.“

    Sky Experte Stefan Kretzschmar ...
    ... zum Spiel:
    „Der Sieg der Recken hat viel mit Willen zu tun und mit viel Bereitschaft, in der Abwehr zu arbeiten. Flensburg hat viele ungewöhnlich falsche Entscheidungen getroffen, wo sie in der zweiten Halbzeit einiges liegen gelassen haben.“
    ... über Hannover-Burgdorf (vor dem Spiel): „Hannover besitzt eine gute Mischung, eine gute Mentalität und eine gute Hierarchie. Das sind die Bausteine, auf den sich der Erfolg der Recken momentan aufbaut. Allerdings sind sie noch auf keine Top-Mannschaft getroffen. Sie spielen dennoch einen herausragenden Handball und es macht Spaß ihnen zuzuschauen, besonders Morten Olsen. Er ist für mich aktuell der beste Spieler der Liga.“

    
Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/mw
    Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de