• Elisson enttäuscht „Es ist ärgerlich, ohne Punkte in die Heimat zu fahren“
  • Knorr zufrieden „Wir hatten heute das Glück auf unserer Seite“

    Minden, 29. September 2019 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen der GWD Minden und dem TBV Lemgo Lippe (33:31).

    Frank Carstens (Trainer GWD Minden) ...
    ... zum Spiel:
    „Der Sieg fühlt sich sehr gut an. Wir haben ein Spiel gesehen, dass in beide Richtungen hätte gehen können. Beide Teams lagen in verschiedenen Phasen in Führung. Nur wir haben zufällig am Ende geführt und deshalb gewonnen. Wir hatten mehr Potenzial, aber haben es nicht richtig auf den Platz bekommen. Lemgo hat ebenfalls eine sehr gute Leistung gezeigt und das hat uns ein wenig verunsichert. Aber am Ende haben wir durch mehr Nervenstärke gewonnen.“

    Juri Knorr (GWD Minden) ...
    ... zum Spiel:
    „Es war ein wildes Spiel, mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Wir haben ein richtig starkes Spiel abgeliefert. In den letzten drei Minuten haben wir zwei Treffer erzielt, das war heute der Unterschied. Wir hatten heute das Glück auf unserer Seite.“

    Markus Kalusche (Geschäftsführer GWD Minden) ...
    ... zur möglichen Sanierung der Kampa-Halle (vor dem Spiel):
    „Der Kreis wird einen Beschluss einreichen, die Kampa-Halle zu sanieren. Wir als GWD Minden wollen unter keinen Umständen, dass diese Halle saniert wird. 15 Millionen Steuergelder in diese alte Substanz zu investieren, wird keinen weiterbringen. Das ist eine Entscheidung, die nicht zukunftsorientiert ist und bitten daher, dass die Kreistagsabgeordneten gegen eine Sanierung stimmen. Sollte die Halle tatsächlich saniert werden, haben wir keinen Austragungsort. Wir haben allerdings Möglichkeiten, sowohl kurzfristig, als auch langfristig darauf zu reagieren.“

    Bjarki Mar Elisson (TBV Lemgo Lippe) ...
    ... zum Spiel:
    „Es ist ärgerlich, ohne Punkte in die Heimat zu fahren. Es war ein sehr enges Spiel und wir haben gute Chancen gehabt, das Spiel für uns zu entscheiden. Dies war ein klassisches Derby und es ist einfach traurig, dass wir verloren haben.“


    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/mw
    Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de