• Mayerhoffer zufrieden „Wir haben unser Spiel über 60 Minuten durchgespielt“
  • Sky Experte Stefan Kretzschmar „Für Stuttgart wird es diese Saison sehr schwer"

    
Göppingen, 29. September 2019 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen FRISCH AUF! Göppingen und dem TVB 1898 Stuttgart (31:22).

    Hartmut Mayerhoffer (Trainer FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir haben unser Spiel über 60 Minuten durchgespielt. Zu Beginn hat es nicht auf Anhieb funktioniert, aber anschließend konnten wir uns viele Räume erspielen. Das war der Wendepunkt.“

    Sebastian Heymann (FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zum Spiel:
    „Zu Beginn war es ein sehr offenes Spiel. Aber nach zehn Minuten haben wir es geschafft, unser Spiel durchzudrücken und haben es bis zum Ende durchgezogen. Wenn ich viel Lob bekomme, dann weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Aber ich möchte mich immer weiter verbessern, denn ich bin noch nicht dort, wo ich hin möchte. Ich versuche mich in jedem Training zu verbessern.“

    Jürgen Schweikardt (Trainer TVB 1898 Stuttgart) ...
    ... zum Spiel:
    „Meine Mannschaft war vom Ergebnis enttäuscht. Mich hat es gestört, dass wir nicht noch mehr dagegengehalten haben. Wir kommen ganz gut ins Spiel, aber werden unsere eigene Unsicherheit dennoch nicht los. Dadurch wird unser Spiel auf Dauer schlecht und verteidigen zum Ende hin auch nicht mehr gut. Wir müssen uns für jede Niederlage rechtfertigen, aber dieses Spiel war unser schlechte Saisonleistung. Wir haben viele Zuschauer enttäuscht, aber das können wir nicht mehr ändern.“

    Johannes Bitter (Torhüter TVB 1898 Stuttgart) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir hatten relativ früh das Gefühl, dass diese Partie sehr schwierig werden würde. Neun Gegentore sind natürlich viel, weil am Ende der Saison auch Tore entscheiden können. Wir müssen darauf schauen, dass wir nun den nächsten Entwicklungsschritt machen. Für uns geht es nur um den Abstiegskampf. Wir merken im Training, was wir können, wenn wir alle zusammen funktionieren. Allerdings fehlt uns die Routine und dann wird es bei jedem Gegner schwer.“

    Sky Experte Stefan Kretzschmar ...
    ... zum Spiel:
    „Für Stuttgart wird es diese Saison sehr schwer. Göppingen hat bis zur ersten Auszeit zu wenig Mentalität gezeigt. Danach sind sie ins Spiel gekommen und konnten auch fünf Tore in Folge erzielen. Stuttgart kam anschließend mental nicht mehr zurück ins Spiel und deshalb war es für Göppingen relativ einfach. Stuttgart wird sich mit einigen Mannschaften um den zweiten Abstiegsplatz streiten müssen.“
    ... über Göppingen und Stuttgart (vor dem Spiel): „Göppingen gehört nicht in die untere Tabellenhälfte. Sie werden sich wieder nach oben arbeiten. Der achte Tabellenplatz in der letzten Saison, war das Optimale, was sie auch erreichen konnten. Platz Zehn müsste dieses Jahr ihre Perspektive sein, das ist mit dem aktuellen Kader durchaus möglich. Bei Stuttgart sieht es anders aus, denn es sind viele neue Spieler dazugestoßen, die sich auch erst einmal finden müssen. Die Frage ist, ob es rechtzeitig gelingt. Sie werden definitiv um den Abstieg spielen.“



    
Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/mw
    Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de