• Ravensbergen enttäuscht „Das ist der bitterste Moment, seitdem ich hier in Nordhorn bin“
• Weber merkt an „So eine Niederlage ist ein Tiefschlag“

Lingen, 20. Oktober 2019 –
Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen der HSG Nordhorn-Lingen und dem TSV GWD Minden (25:26).

Bart Ravensbergen (Torhüter HSG Nordhorn-Lingen) ...
... zum Spiel:
„Wir hatten alles unter Kontrolle und sind plötzlich mit der offensiven Abwehr in Probleme geraten. Minden hat einfache Tore geworfen und wir haben keine Lösungen mehr gefunden. Am Ende schmerzt es sehr, dass wir diese Partie in der letzten Sekunde verloren haben. Das ist der bitterste Moment, seitdem ich hier in Nordhorn bin.“

Robert Weber (HSG Nordhorn-Lingen) ...
... zum Spiel:
„So eine Niederlage ist ein Tiefschlag. Wir waren das gesamte Spiel über in der Offensive, haben dominiert und begehen dann plötzlich viele Anfängerfehler. Wir haben zu oft den Ball verloren und kassieren zu einfach den Gegenstoß. Hier mit keinem Punkt vom Feld zu gehen, ist doppelt ärgerlich. Ich bin froh, dass ich zur Nationalmannschaft fahre und den Kopf erst einmal frei bekomme.“
... über Nordhorn (vor dem Spiel): „Ich bin sehr glücklich, dass der Deal mit St. Gallen nicht funktioniert hat und ich stattdessen in Nordhorn gelandet bin. Es macht mir sehr viel Spaß, es ist eine tolle Truppe und ein sehr schöner Verein. Für mich war es immer wichtig, dass ich mich wohl fühle und Wertschätzung erhalte. Das ist in Nordhorn zu 100 Prozent der Fall.“

Frank Carstens (Trainer TSV GWD Minden) ...
... zum Spiel:
„Es war ein aufregendes Spiel. Wir haben über 60 Minuten nie zu unserem Rhythmus gefunden. So richtig verdient haben wir uns diesen Sieg nicht. Nordhorn ist gegen Ende die Hand schwer geworden, das war unser Vorteil. Ich muss meinem Team ein riesiges Kompliment machen, denn das war eine sehr starke Mentalitätsleistung. Wir haben nicht aufgegeben und das hat uns am Ende belohnt. So ein Erlebnis kann das Selbstvertrauen unserer jungen Spieler deutlich fördern.“



Für Rückfragen
O-Ton-Service HBL/mw
Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de