• Machulla zufrieden „Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt“
  • Mayerhoffer merkt an „Die Partie ging bereits sehr schlecht los“

    Flensburg, 10. November 2019 –
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen der SG Flensburg-Handewitt und FRISCH AUF! Göppingen (28:22).

    Maik Machulla (Trainer SG Flensburg-Handewitt) ...
    ... zum Spiel:
    „Man muss sagen, die Jungs haben auch in der Kabine sehr viel Energie gezeigt. Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert und auch die Leichtigkeit war sehr schnell da. Dann merkt man, dass der Eine oder Andere im Spielverlauf eine breite Brust bekommt. Wir haben uns in den letzten Jahren sehr viel Selbstvertrauen aufgebaut und das ist ein Prozess, der über Jahre angedauert hat. Trotz der kurzen Schwächephase, ist dieses Selbstvertrauen nicht verschwunden. Wir sind alle Profis und müssen die schlechten Dinge auch klar analysieren. Mir als Trainer ist es wichtig, dass ich dennoch den Spaß hineinbringe und positiv bin. Ich will die Jungs immer wieder ermutigen und ihnen bewusst machen, was für ein Privileg es ist, diesen Sport ausüben zu dürfen.“
    ... über die aktuelle Situation (vor dem Spiel): „Die Mannschaft ist gefestigt. Natürlich merken wir, dass alle ihre Sicherheit suchen, aber die Stimmung ist dennoch gut. Wir wissen, dass noch sehr viel möglich ist und wollen besseren Handball spielen, als bisher. Ich versuche das Vertrauen an meine Spieler weiterzugeben, denn wir bestehen aus vielen jungen Spielern. Es ist normal, dass es auch mal Phasen gibt, in denen nicht alles optimal läuft und deshalb ist es wichtig, diesen Spielern Vertrauen und Ruhe auszustrahlen.“

    Goran Sogard (SG Flensburg-Handewitt) ...
    ... zum Spiel:
    „Wir hatten viel Lust, dieses Spiel zu gewinnen. Die erste Halbzeit war vielleicht unsere beste Hälfte dieser Saison. Leider schaffen wir es nicht, das Tempo über 60 Minuten zu halten, aber es war dennoch eine tolle Leistung. Die Bundesliga ist sehr eng und deshalb haben wir immer noch die Möglichkeit, die Meisterschaft auch diese Saison wieder zu gewinnen.“

    Hartmut Mayerhoffer (Trainer FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zum Spiel:
    „Die Partie ging bereits sehr schlecht los. Anschließend galt es, schnell zu improvisieren. Wir mussten die Abwehr umstellen und haben Flensburg zu viele Bälle überlassen. Dann wird es natürlich schwierig, wenn man dem Gegner diese Optionen ermöglicht. Uns hat von Anfang an die Leidenschaft gefehlt und das haben wir leider vermissen lassen. Dadurch konnte Flensburg das Spiel herunterspielen und deshalb haben wir verdient verloren.“

    Nemanja Zelenovic (FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zur aktuellen Situation (vor dem Spiel):
    „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, weil jeder Einzelne in den letzten Spielen alles gegeben hat. Wir müssen versuchen, in jeder Begegnung 100 Prozent zu geben, denn nur so können wir erfolgreich sein. Jeder muss sich auf seine Aufgabe konzentrieren, denn auch dann können wir gegen Flensburg bestehen.“

    Jacob Bagersted (FRISCH AUF! Göppingen) ...
    ... zum Spiel:
    „Flensburg war sehr gut und wenn wir gleichzeitig schlecht spielen, dann wird es immer schwierig, etwas Zählbares mitzunehmen. Ich bin enttäuscht über unsere Leistung. Das war nicht das, was wir zeigen wollten. Wir haben uns viel vorgenommen, konnten aber nicht das umsetzen, was wir besprochen haben. In der ersten Hälfte war es war ein wenig peinlich. Natürlich sind wir vom Kader her eingeschränkt, aber es ist keine Ausrede, nicht mit 100 Prozent Leidenschaft in das Spiel zu gehen.“

    
Für Rückfragen:
    O-Ton-Service HBL/mw
    Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
    Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de