• Gretarsson enttäuscht „Diesen Punkt müssen wir nun mitnehmen“
• Müller zufrieden „Können mit der Leistung zufrieden sein“

Balingen, 24. November 2019 –
Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen HBW Balingen-Weilstetten und Die Eulen Ludwigshafen (25:25).


Oddur Gretarsson (HBW Balingen-Weilstetten) ...
... zum Spiel:
„Wir wollen jedes Heimspiel gewinnen, aber diesen Punkt müssen wir auch mitnehmen. In vielen Spielen lagen wir bereits zur Halbzeit hinten und haben viele auch drehen können. Gegen die Eulen hat es zum Schluss auch wieder fast geklappt.“

Marcel Niemeyer (HBW Balingen-Weilstetten) ...
... zum Spiel:
„Wir haben den Grundstein in der Verteidigung gelegt, nur wir haben die Bälle zu schnell weggeworfen. Den Punkt konnten wir nun einfahren, was für den Spielverlauf eher glücklich ist. Wir müssen weiter auf unsere Leistung aufbauen und freuen uns jetzt auf das Spiel gegen Lemgo.“

Benjamin Matschke (Trainer Die Eulen Ludwigshafen) ...
... zum Spiel:
„Wir haben nun vier Punkte aus vier Spielen und das nehmen wir mit. Es war ein entscheidender Monat für uns. Dennoch waren wir fast über die gesamte Spielzeit in Führung und ich denke, meine Mannschaft hätte den Sieg verdient gehabt. Aber kein Team fährt gern nach Balingen und dafür haben wir es gut gelöst und punkten können.“

Jerome Müller (Die Eulen Ludwigshafen) ...
... zum Spiel:
„Vor dem Spiel wären wir mit dem Punkt zufrieden gewesen. Betrachtet man allerdings den Spielverlauf, ist der Punkt eigentlich zu wenig. Wir können mit unserer Leistung zufrieden sein und deshalb sind wir es auch mit dem Spiel.“



Für Rückfragen
O-Ton-Service HBL/mw
Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de