Hennef, 17. Dezember, 2019 - In der Frankfurter DFB-Zentrale trafen sich gestern die Mitglieder des Kuratoriums der DFB-Stiftung Egidius Braun zu ihrer ersten Sitzung in der neu begonnenen DFB-Legislaturperiode. 25 Persönlichkeiten des Sports und der Gesellschaft gehören bis Oktober 2022 dem stiftungsinternen Aufsichtsorgan an. Vorsitzender ist DFB-Präsident Fritz Keller. Erstmals berufen wurden Stephan Mayer, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, sowie DFB-Ehrenmitglied Eugen Gehlenborg. Oliver Bierhoff, Simon Rolfes, Silvia Neid, Harald „Toni“ Schumacher, Rudi Völler und Willi Lemke setzen ihr Engagement ebenso wie Heribert Bruchhagen fort.

„Es ist mir eine Ehre, als Vorsitzender dieses Gremium zu führen und mit Ihnen allen im Sinne von Egidius Braun tätig sein zu dürfen“, unterstrich DFB-Präsident Fritz Keller zu Beginn der gemeinsamen Tagung des Kuratoriums mit den Vertretern des Stiftungsvorstandes. Mit DFB-Vizepräsident Dirk Janotta nahm erstmals der neue geschäftsführende Vorsitzende des Stiftungsvorstandes an den Beratungen teil. Vorsitzender des Vorstandes ist satzungsgemäß DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun, der am 27. Februar 2020 sein 95. Lebensjahr vollenden wird.

Flüchtlingsinitiative „2:0 für ein Willkommen“ mit neuer Ausrichtung

Im Fokus der Sitzung standen der Rückblick auf das ablaufende Jahr und der Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im EM-Jahr 2020. Eine besonders erfreuliche Bilanz gezogen werden konnte mit Blick auf die Flüchtlingsinitiative „2:0 für ein Willkommen“. Seit dem 19. März 2015 bis heute wurden insgesamt 3.765 Förderanträge aus Fußballvereinen und -verbänden bewilligt und dabei gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration insgesamt 2.304.178 Euro zur Verfügung gestellt. Die Initiative endet in ihrer bisherigen Ausrichtung zum 31. Dezember 2019. Die Förderung von individuellen Anträgen ist ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr möglich.

Die Zusammenarbeit zwischen der Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung wird gleichwohl in den Jahren 2020 und 2021 fortgesetzt. Durchgeführt werden pro Jahr fünf mehrtägige Veranstaltungen an ausgewählten Sportschulen der DFB-Landesverbände. „Unser Ziel ist es, mit diesen Formaten Menschen mit Fluchterfahrung für ehrenamtliches Engagement zu begeistern und sie dazu zu befähigen“, erklärt Dirk Janotta. „Es geht darum, die Menschen mit Fluchterfahrung aus der Rolle der Unterstützten, in die Rolle der Unterstützer zu bringen“, sagt Janotta.

Freizeiten, Challenge Academy, Sommerakademien: Junge Menschen stark machen

Die Fußball-Ferien-Freizeiten werden im kommenden Jahr ebenso fortgesetzt wie die Initiative „Kinderträume“. Zusammen mit der ukrainischen Klitschko Foundation wird im Juli 2020 eine zweite „Challenge Academy“ veranstaltet. Dann treffen sich insgesamt 20 Jugendliche aus Deutschland und der Ukraine in Berlin, um gemeinsam aktuelle Fragestellungen aus ihren jeweiligen Heimatländern zu erörtern. „Neben dem Aspekt der Völkerverständigung stehen insbesondere Fragen des Umweltschutzes und der Digitalisierung im Fokus“, beschreibt Stiftungsgeschäftsführer Tobias Wrzesinski. „Wir freuen uns sehr auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der Klitschko Foundation und dem Team von Klitschko Ventures. Dabei bleibt die Methode ‚F.A.C.E. the challenge‘ wichtiger Baustein des gemeinsamen Programms“, so Wrzesinski.

Erstmals realisiert werden zwei spezifische Angebote für junge Menschen, die sich bereits ehrenamtlich innerhalb des organisierten Fußballs engagieren, in ihrem Fußballverein, oder im jeweiligen DFB-Landesverband aktiv Verantwortung übernehmen und sich einbringen. Im Rahmen der „Egidius-Braun-Sommerakademien“ sollen die Engagierten für ihr Wirken weiter gestärkt werden.

Zudem setzt die 2001 errichtete DFB-Stiftung zusammen mit dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ ihr Engagement im Ausland fort. Aktuell werden insgesamt 30 Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Afrika, Brasilien, Mexiko und verschiedenen Ländern Osteuropas gefördert.

Kuratorium und Vorstand der DFB-Stiftung Egidius Braun in der Übersicht: https://www.egidius-braun.de/stiftung/gremien/


Kontakt für Nachfragen
Tobias Wrzesinski Stv. Geschäftsführer  
Sövener Straße 50 53773 Hennef  
Tel. 02242 / 918 85 - 0  
Fax: 02242 / 918 85 - 21 
Internet www.egidius-braun.de 
Facebook www.facebook.com/egidiusbraunstiftung