Norwegen gewinnt Biathlonspektakel auf Schalke 2019 


Gelsenkirchen, 28.12.2019 –
Mit einem souveränen Auftritt in der Verfolgung siegt am Ende das Team aus Norwegen mit Marte Olsbu Roeiseland und Vetle Sjastad Christiansen in der ausverkauften VELTINS-Arena. Das stark besetzte Starterfeld versprach schon vor Beginn der Rennen einen spannungsgeladenen Wintersport-Abend. Biathlon-Königin Laura Dahlmeier lief bei der 18. Auflage des Biathlon auf Schalke ihr letztes Rennen und verabschiedete sich mit einer gewohnt sehr starken Leistung von ihren Biathlon-Fans. Die Ausnahme-Athletin sicherte sich in einem emotionalen Rennen zum Abschluss ihrer Karriere mit ihrem Teampartner Philipp Nawrath den 4. Platz. 


Den ersten Sieg eines norwegischen Teams seit 2006 bejubelten 46.412 Besucher beim Biathlon auf Schalke. Marte Olsbu Roeiseland und Vetle Sjastad Christiansen kamen nach starker Lauf- und Schießleistung in der Verfolgung als Erste bei der JOKA Biathlon World Team Challenge 2019 durchs Ziel. Schon nach dem ersten Rennen lagen Roeiseland und Christiansen in Schlagdistanz zu den Titelverteidigern aus Italien, die den Massenstart noch für sich entscheiden konnten. Am Ende siegte jedoch Team Norwegen mit einem souveränen Vorsprung.


Emotionaler Abschied der Biathlon-Königin Laura Dahlmeier
Die Königin des Biathlonsports verabschiedete sich von ihrer letzten großen Bühne: Laura Dahlmeier sorgte für eine Gänsehaut-Atmosphäre beim weltgrößten Biathlon-Spektakel. Das letzte Rennen ihrer unbeschreiblichen Karriere beendete die siebenmalige Weltmeisterin und zweifache Olympiasiegerin, knapp sieben Monate nach dem Ende ihrer aktiven Karriere mit einer außergewöhnlichen Leistung am Schießstand, als Viertplatzierte. Laura Dahlmeier hatte bei ihrer Zieleinfahrt Tränen in den Augen und fand trotz des 4. Platzes versöhnliche Abschiedsworte nach ihrem allerletzten Rennen: „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht noch einmal vorne mitzumischen und meinen Abschied vor so einer grandiosen Kulisse feiern zu können.“

WTC-Cheforganisator Herbert Fritzenwenger zeigte sich am Ende eines mitreißenden und emotionalen Biathlonsporttages begeistert: „Ausverkauftes Haus, der Abschied der besten deutschen Biathletin der letzten Jahre und fantastische Stimmung unter den Fans – so wünsche ich mir einen besonderen Biathlontag auf Schalke.“


Bened und Mahon gewinnen Talent Team Challenge
Beim Wettkampf der Nachwuchs-Athleten wurde das Starterfeld dieses Jahr zum ersten Mal mit internationalen Teams erweitert. Beim Auftakt der Talent Team Challenge sicherten sich Camille Bened und Sebastien Mahon den ersten Platz vor den beiden besten deutschen Teams mit Lisa Spark und Philipp Lipowitz sowie Sabrina Braun und Vorjahressieger Julian Hollandt.

Endergebnis JOKA Biathlon Team Challenge 2019

1. Marte Olsbu Roeiseland / Vetle Sjastad Christiansen (NOR)
2. Anastassija Merkuschyna / Dmytro Pidruchnyi (UKR) +25.7

3. Anais Bescond / Antonin Guigonnat (FRA) +32.5
4. Laura Dahlmeier / Philipp Nawrath (GER) +33.1
5. Dorothea Wierer / Lukas Hofer (ITA) +1:03.4
6. Lisa Theresa Hauser / Felix Leitner (AUT) +1:03.9
7. Lena Haecki / Benjamin Weger (SUI) +1:04.3
8. Marketa Davidova / Michal Krcmar (CZE) +1:10.5
9. Denise Herrmann / Benedikt Doll (GER) +1:48.2
10. Ekaterina Yurlova-Percht / Matvey Eliseev (RUS) +2:50.1



Der Vorverkauf für die JOKA Biathlon Word Team Challenge 2020 beginnt am 15. Januar 2020.


Weitere Informationen unter: www.biathlon-aufschalke.de

Pressebüro Biathlon-WTC
c/o TAS Emotional Marketing GmbH

Martin Spicker
Max-Keith-Straße 66
45136 Essen

Fon: 0201 / 84 224 – 276
Fax: 0201 / 84 224 – 395
Mail: martin.spicker@tas-agentur.de