• Kehrmann zufrieden „Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt“
• van Olphen merkt an „Die individuelle Qualität von Kiel hat sich durchgesetzt“

Kiel, 29. Dezember 2019 –
Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie eine Stimmensammlung zur Partie der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen dem THW Kiel und der TBV Lemgo Lippe (31:24).

Filip Jicha (Trainer THW Kiel) ...
... zum Spiel:
„Wir haben eine sehr konzentrierte Leistung abgeliefert. Der Sieg war nie gefährdet und das hat mich sehr gefreut. Aktuell sind wir auf einem sehr guten Weg, unsere Ziele zu erreichen. Die Momentaufnahme ist sehr schön und die Jungs haben bisher eine große Arbeit verrichtet. Die Bundesliga wird immer ausgeglichener. Aber das hängt vielleicht damit zusammen, dass die Offensive deutlich länger spielen darf, bis die Hand des Schiedsrichters nach oben geht. Manchmal ist es vielleicht auch eine Minute, bis die Hand nach oben geht und das war früher nicht so. Man wird für eine gute Abwehrarbeit bestraft und für eine schlechte Offensivarbeit belohnt. Deshalb sind die vermeintlich schwächeren Teams etwas bevorzugt. Wir müssen nun die Daumen drücken, dass sich niemand bei der EM verletzt. Ich wünsche dem deutschen Team eine gute Vorrunde und dann ist alles möglich.“

Florian Kehrmann (Trainer TBV Lemgo Lippe) ...
... zum Spiel und zur EM:
„Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt. Allerdings ist es dann so, wenn man bei einem Favoriten spielt, muss man seine Chancen konsequent nutzen. Ab Spielminute 15 haben wir dann drei freie Chancen verworfen und kommen dann nicht richtig zurück in die Abwehr. Danach hatte der THW Kiel dieses Spiel im Griff. Wir haben zwar versucht, in der zweiten Halbzeit erneut heranzukommen, machen dann aber wieder zwei technische Fehler und dadurch ist Kiel weggezogen. Die Mannschaft hat alles gegeben und das macht mich stolz. Ich freue mich jetzt auf die Europameisterschaft und da ist wahrscheinlich ganz Handball-Deutschland präsent. Das müssen diese Jungs nutzen und alles für Deutschland geben. Ich bin zuversichtlich, dass das Halbfinale auch erreicht werden kann.“

Fabian van Olphen (TBV Lemgo Lippe) ...
... zum Spiel:
„Wir haben im Angriff gute Chancen liegen gelassen und in der Abwehr nicht kompakt genug gestanden. Dann hat sich die individuelle Qualität von Kiel durchgesetzt. Nun lasse ich die EM auf mich zukommen, denn ich bin auch zum ersten Mal dabei. Ich hoffe, dass wir nicht nur teilnehmen, um dabei zu sein, sondern auch, um etwas zu gewinnen.“


Für Rückfragen
O-Ton-Service HBL/mw
Daniel Mayr (Mayr@liquimoly-hbl.de)
Mehr Informationen unter www.liquimoly-hbl.de/de