• BVB-Trainer Favre: "Wir haben zu viele Punkte verschenkt"
  • Frankfurts Sportvorstand Bobic glaubt an Aufholjagd: "Kein Spieler hat Lust auf diese Tabellenregion"
  • Fortuna-Coach Funkel zum neuen Vertrag: "Der Spaß am Fußball hält mich jung"
  • Sky Experte Hamann zum Meisterkampf: "Leipzig ist in der Favoritenrolle"

    Unterföhring, 18. Januar (pps)
    - Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 18. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund) ...

    ... zu Neuzugang Erling Haaland:
    "Er ist ein Spielertyp, den wir gar nicht in der Offensive vorher hatten. Wir kennen ihn lange, seit er 17 ist, haben wir ihn scouten können. Jetzt war es möglich, weil er eine Klausel hatte. Er ist ein junger Spieler, deshalb warne ich vor zu hohen Erwartungen, das tut nicht gut. Aber er bringt schon viel mit, er bringt eine Robustheit mit, er hat eine unwahrscheinliche Mentalität, will jeden Ball reinmachen. Und was nicht so normal ist für die Größe, ist das Tempo. Er hat eine enorme Schnelligkeit. Das ist ein gutes Gesamtpaket. Er ist ein Rohdiamant, natürlich muss er sich noch in einigen Bereichen verbessern. Da ist das Thema Kombinieren, in einer Mannschaft mit Ballbesitz zu spielen. Das hat er im Training schon angedeutet."

    ... zu kolportierten Einsatzgarantien und Ausstiegsklauseln für Haaland: "Wenn man weiß, wer alles noch im Boot war, diktiert man nicht die Bedingungen. Aber er hat keine Einsatzgarantien, die Hoheit, wer spielt, hat bei uns immer noch der Trainer. Und in puncto Ausstiegsklauseln: wir geben nie Vertragsdetails preis."

    ... zu einem möglichen Abgang von Paco Alcacer nach Valencia: "Dazu muss man erstmal was auf dem Tisch liegen haben. Ich lese viele Gerüchte über unsere Spieler, auch zu Jacob Bruun Larsen, dass er angeblich zu Frankfurt wechselt. Mit Donald Trump habe ich derzeit mehr Kontakt als mit irgendjemandem von Eintracht Frankfurt. Die Leute draußen sollen nicht alles glauben. Ich möchte das hier nicht über den Sender führen, sondern wenn was auf dem Tisch ist, besprechen wir das mit dem Spieler, dem Berater und mit dem Klub, der interessiert ist."

    Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund) ...

    ... zur Zielsetzung in der Rückrunde:
    "Wir haben zu viele Punkte verschenkt, besonders nach der 70. Minute. Das kostet uns viel. Wir sollten mehr Punkte haben, deshalb wollen wir eine bessere Rückrunde als Hinrunde spielen."

    ... zum Fitnesszustand von Erling Haaland: "Er hat die letzten drei Tage im Trainingslager mit der Mannschaft normal trainiert, auch hier die ganze Woche. Er ist auf einem guten Weg und bereit, zu kommen."

    Martin Schmidt (Trainer FC Augsburg) ...

    ... zu den Erinnerungen an das Hinspiel in Dortmund:
    "Der Start hat uns lange in den Kleidern gehangen. Wir haben am Ende hintenraus die Entwicklung gezeigt und das glaube ich abgeschüttelt. Wir sind heute ein anderer Konkurrent als vor einem halben Jahr. Wir wollen hoch pressen, damit sie gar nicht in ihr Spiel kommen. Uns ist auch bewusst, dass wir das nicht 90 Minuten verteidigen können. Es wird Phasen geben, bei denen man reingedrückt wird, aber dann müssen wir uns befreien können."

    ... zur Vertragsverlängerung von Daniel Baier: "Wer nach bald 350 Spielen immer noch Stammspieler ist, so viele Sprints macht, Kilometer reißt, der ist noch nicht fertig entwickelt. Jetzt werden wir ihn noch eineinhalb Jahre hier haben - Minimum."

    Fredi Bobic (Sportvorstand Eintracht Frankfurt) ...

    ... zur Winterpause:
    "Wir sind froh, dass wir jetzt mal eine Pause hatten, das war für alle wichtig. Da konnten wir über Weihnachten reflektieren, was wir im Kalenderjahr geleistet haben und wie viele Spiele wir hatten. Endlich konnten die Jungs mal wieder trainieren, trainieren, trainieren. Das hat der Mannschaft gutgetan, die Gesperrten kamen zurück, die Verletzten kamen zurück. Wir hoffen, dass wir den Schwung mitnehmen können."

    ... zu Transfers: "Insgesamt sind wir mit unserer Mannschaft zufrieden, mit der Qualität, mit der Doppelbesetzung. Wir haben aber etwas Bedarf im defensiven Mittelfeld bekommen, weil sich Gelson Fernandes im Trainigslager verletzt hat, auch Lucas Torro fällt lange aus. Da schauen wir uns gerade um."

    ... zu Andre Silva und Bas Dost: "Bei Andre Silva ist es wie bei Bas Dost. Sie haben richtig gute Dinge schon gemacht in der Hinrunde, aber haben sich lange mit Verletzungen herumgeplagt. Bei Bas Dost ging es fast die gesamte Hinrunde, ehe ein Arzt die Ursache gefunden hat, dass es ein Nerv war. Irgendwann wurde es erkannt, jetzt ist er aufgeblüht, im Trainingslager hat er jede Einheit durchgezogen. Bei Andre Silva war es genauso. Die Jungs haben Qualität, der eine weiß wo das Tor steht, der andere kann richtig gut Fußball spielen."

    ... zu Gerüchten über eine Verpflichtung von Jacob Bruun Larsen: "Die ganze Zeit wurde darüber geschrieben, aber das ist gar kein Thema. Er ist ein guter Junge, aber in der Offensive haben wir Typen, denen wir vertrauen. Man muss den Kader nicht überladen. Die Mannschaft hat in der Hinrunde gezeigt, dass sie richtig gut Fußball spielen kann. Wir müssen einfach geschlossener auftreten. Transfergerüchte gibt es immer, hier kann ich sagen, dass nichts dran ist."

    ... zur Rückkehr von Kevin Trapp: "Das war auch so ein Faktor, wir haben zwischenzeitlich mit der Nummer drei gespielt. Beide Torhüter waren verletzt. Frederik Rönnow hat überragend gespielt, war dann aber auch verletzt. Jetzt sind beide zurück. Kevin ist eine Führungspersönlichkeit, der die anderen mitreißt, Ausstrahlung hat und wir sind froh, dass er so schnell zurück ist."

    ... zur Erwartung gegen Hoffenheim: "Kompaktheit, Aggressivität, das, was uns ausgezeichnet hat. Das haben wir in den letzten Spielen der Vorrunde verloren, da haben wir Spiele verloren, obwohl wir geführt haben, weil wir dann auseinandergegangen sind, weil wir vielleicht nicht mehr so frisch im Kopf waren und Fehler gemacht haben. Wir müssen wieder zu unseren Tugenden zurückkommen, daran haben wir in den zwei Wochen gearbeitet. Die Jungs haben keine Lust, in diesen Tabellenregionen zu spielen."

    Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf) ...

    ... zu seiner Vertragsverlängerung:
    "Es ist der Spaß am Fußball, der mich jung hält. Wenn man gut arbeitet, wenn man mit Freude und Spaß dabei ist und wenn man einen Verein hat, der einem ans Herz gewachsen ist, dann ist viel möglich."

    ... zur sportlichen Zielsetzung: "Ich hoffe, dass das Beste noch vor mir liegt, beruflich und gesundheitlich. Sportlich hoffe ich einfach, dass ich den Weg der Fortuna mitgestalten kann. Das setzt voraus, dass wir die Liga halten. Das wollen wir, das wird schwer. Die mannschaftliche Geschlossenheit, die Geschlossenheit mit den Fans zeichnen uns seit vier Jahren aus."

    ... zur Entscheidung, Kastenmeier statt Rensing ins Tor zu stellen: "Ich habe gestern Abend mit Michael ein langes Gespräch geführt, er hat ja einen schweren Unfall im Sommer gehabt. Im Dezember hat er dann individuell trainiert, seit zwei Wochen mit der Mannschaft. Es ist eine Chance für den Jungen, aber ich habe Michael auch gesagt, dass ich ihn noch brauchen werde, davon bin ich fest überzeugt. In der Konstellation können wir beruhigt in die nächsten Spiele gehen mit den drei Torhütern, ich hoffe, dass Zack Steffen nicht lange ausfällt."

    Florian Kohfeldt (Trainer SV Werder Bremen) ...

    ... zu Neuzugang Kevin Vogt:
    "Er hat der Mannschaft schon was gegeben, er hat ihr ein Signal von Aufbruch gegeben. Weil er jemand ist, der die letzten sechs Monate nicht mitgemacht hat. Er hat nicht nur Champions League gespielt, sondern auch Abstiegskampf mitgemacht."

    Sky Experte Dietmar Hamann ...

    ... zu Tabellenführer Leipzig:
    "Sie sind in der Favoritenrolle. Sie haben vier Punkte Vorsprung, kommen in drei Wochen nach München und haben es hervorragend gemacht, auch in der Champions League. Sie haben einen breiten Kader. Ich glaube schon, dass sich die Leipziger berechtigte Hoffnungen machen dürfen."

    ... zu Dortmunds Neuzugang Erling Haaland: "Sie haben ein Zeichen gesetzt für die Bundesliga, dass die Toptalente Europas nach Deutschland kommen. Dortmund hat bei Ousmane Dembele und auch jetzt bei Jadon Sancho gezeigt, dass sie Talente ausbilden können. Wie lange sie ihn dann halten können, wird man sehen. Es ist aber ein Statement für die Bundesliga, dass die Liga attraktiv ist. Ein großer Fang für Dortmun. Marco Reus meinte, er ist ein Spielertyp, den sie seit Lewandowski nicht mehr hatten. Sie haben fünf Punkte verloren vor der Winterpause in Spielen, in denen sie geführt haben. Mit der Verpflichtung von Haaland würde ich sie im Meisterrennen nicht ganz abschreiben. Wo er sich ganz klar verbessern muss, ist das Spielerische. Da hat er mit Lucien Favre aber den richtigen Trainer. Wenn er das schafft, kann er über viele Jahre Top-Leistungen bringen."

    ... zu Schalkes Chancen nach dem Sieg gegen Gladbach: "Für ganz oben wird es wahrscheinlich nicht reichen, Leipzig und Bayern sind qualitativ besser besetzt. Aber sie haben unter David Wagner etwas geschafft, was sie letztes Jahr nicht hatten. Sie hatten ordentliche Einzelspieler, aber keine gute Mannschaft. Und er hat es verstanden, eine Gruppe von Individualisten zusammenzubringen. Sie spielen wieder füreinander, miteinander. Gregoritsch hat gestern ein überragendes Spiel gemacht. Was sie aber absetzt von anderen Mannschaften: Sie haben in Nübel einen überragenden Torwart, bei dem man aber schauen muss, ob er nach seiner Sperre wieder spielt. Sie haben in Kabak einen Spieler, der die Abwehr führt, Mascarell, der wieder die Frankfurter Form zeigt. Und mit Gregoritsch und Raman haben sie Spieler, die den Unterschied machen. Ich glaube schon, dass sie oben mitspielen. Ob sie unter die ersten Vier kommen, wird man sehen."

    Für Rückfragen:
    O-Ton-Service Sky/lc
    eMail: Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de