Percé/Quebec, Kanada, 02. Februar 2020 - Der US-Amerikaner Cameron Naasz machte beim ATSX 250 Rennen im kanadischen Percé seinen zweiten Saisonsieg in der Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft 2019/20 perfekt. Der dreimalige Weltmeister verwies seinen Landsmann Michael Iulianello und den ehemaligen Weltmeister Kyle Croxall (CAN), der Naasz beim letzten Rennen in Mont-du-Lac in den USA noch bezwungen hatte, auf die weiteren Plätze.

Der 27-jährige Deutsche Justin Docherty, der im kanadischen Manineau lebt, beendete das Rennen im vorderen Drittel. Docherty belegte im hochklassigen Starterfeld Platz 22 und sicherte sich damit 55 WM-Punkte. In den beiden weiteren Kategorien gingen die Siege an kanadische Aktive: Jacqueline Legere triumphierte bei den Frauen, Mike Tremblay bei den Junioren.

Es war das erste von zwei ATSX-Rennen im Februar in Québec. Der Event am äußersten Ende der Gaspésie-Halbinsel, einige Stunden nordöstlich von Québec City gelegen, bestach durch sein garantiert natürliches Eis und die vielen kanadischen und amerikanischen Starter, darunter auch die amtierenden Weltmeister Cameron Naasz und Amanda Trunzo.

Naasz, der Anfang Januar in Pra-Loup in den südlichen Alpen seinen ersten Saisonsieg perfekt gemacht hatte, ließ seinen Kontrahenten keine Chance und sicherte sich mit seinem zweiten Sieg zugleich 250 WM-Punkte. Auch für Legere war es Saisonsieg Nummer zwei: Die Kanadierin verwies ihre Landsfrauen Myriam Trépanier und Maxie Planté auf die weiteren Plätze. Platz vier hinter dem kanadischen Trio belegte Amanda Trunzo, die amtierende Weltmeisterin und Nummer 1 der Red Bull Ice Cross-Weltmeisterschaft.

Für einen weiteren kanadischen Coup sorgte Mike Tremblay, der das Finale in der Juniorenwertung vor Andrew Worling, der einen britischen Pass besitzt, aber in Ottawa lebt, und seinem kanadischen Landsmann Damien Gouze.

Der Februar ist gespickt mit zahlreichen weiteren Ice Cross Events: Am 8. Februar steht ein ATSX 500 Rennen in Rautalampi (Finnland) auf dem Programm, gefolgt vom ersten von insgesamt zwei ATSX 1000-Rennen der Saison in Yokohama (Japan) am 15. Februar. Doch damit nicht genug der Events im Februar. Ein Doppel-Event am 22. Februar mit zwei ATSX 500-Rennen beschließt den mit zahlreichen hochklassigen Events gespickten Monat: eine Premiere im Le Massif de Charlevoix in der Nähe von Québec City sowie einem Rennen im russischen Igora in der Nähe von Sankt Petersburg.

Percé ATSX 250, Ergebnisse Männer: 1. Cameron Naasz (USA), 2. Michael Iulianello (USA), 3. Kyle Croxall (CAN), Michael Romano (CAN)

Percé ATSX 250, Ergebnisse Frauen: 1. Jacqueline Legere (CAN), 2. Myriam Trepanier (CAN), 3. Maxie Planté (CAN), 4. Amanda Trunzo (USA)

Percé ATSX 250, Ergebnisse Junioren: 1. Mike Tremblay (CAN), 2. Andrew Worling (GBR), 3. Damien Gouze (CAN), Louis Philipe Bond (CAN)

Über das Ice Cross
Beim Ice Cross rasen Athleten auf Schlittschuhen Kurse mit einer Länge von bis zu 700 Metern hinab, die mit Hindernissen wie Sprüngen, Haarnadelkurven und Wellen gespickt sind. Das Eis entsteht entweder natürlich in Wintersportregionen oder wird mitten in Städten küstlich hergestellt. Vier Sportler starten gemeinsam mit Geschwindigkeiten von bis zu 80km/h. Die schnellsten beiden kommen in die nächste Runde, bis nur noch vier Fahrer in jeder Kategorie (Männer, Damen, Juniors) übrig sind, die dann jeweils das Finale bilden. Je nach Schwierigkeit der Strecke und in Abhängigkeit von den zu erzielenden Punkten werden die Rennen benannt: ATSX 250, 500 oder 1000. In den letzten zwei Jahrzehnten haben über 1.000 Sportler aus 51 Nationen und fünf Kontinenten an den Rennen teilgenommen.

Kalender Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft 2019/20:
28. Dezember: Judenburg, AUT - ATSX 500
11. Januar: Pra-Loup, FRA - ATSX 500
18. Januar: Mont du Lac (Wisconsin), USA - ATSX 500
01. Februar: Percé, CAN - ATSX 250
08. Februar: Rautalampi, FIN - ATSX 500
15. Februar: Yokohama, JPN - ATSX 1000
22. Februar: Le Massif de Charlevoix, Québec, CAN - ATSX 500
22. Februar: Igora, RUS - ATSX 500
07. März: Ekaterinenburg, RUS - ATSX 250
14. März: Alpe di Siusi, ITA - ATSX 250
21. März: Moskau, RUS - ATSX 1000

Alle Infos sowie umfangreiches Bild- und Videomaterial sind zur freien redaktionellen Verwendung hier zu finden: www.redbullicecrossnewsroom.com.

Die ATSX 1000 Rennen werden live auf Red Bull TV übertragen. Red Bull TV kann mit TV-Geräten, Spielkonsolen, und mobilen Endgeräten empfangen werden. Eine Liste mit allen unterstützten Geräten ist unter www.redbull.tv/apps zu finden.

Pressekontakt
Gehring Sport & Medien
Harald Gehring,
T: +49 (0)212 645 790 01
E: harald@gehring-sport-medien.de