RAUTALAMPI (Finnland) – Der ehemalige Weltmeister Marco Dallago (Österreich) hat beim ATSX 500 Rennen in Rautalampi seinen zweiten Saisonsieg in der Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft 2019/20 unter Dach und Fach gebracht und mit Kyle Croxall (Kanada) einen weiteren früheren Champion hinter sich gelassen. Beide Athleten gehen nun mit viel Selbstvertrauen in das erste ATSX 1000 Rennen der Saison am kommenden Wochenende in Yokohama (Japan). Bei den Frauen sicherte sich die Kanadierin Jacqueline Legere ihren dritten Sieg im fünften Rennen der Saison, der Finne Leevi Nakari triumphierte bei den Junioren.

Der mit 29 Jahren ältere der Dallago-Brüder, der bereits das Saisonauftaktrennen in Judenburg für sich entschieden hatte, profitierte bei seinem Erfolg auch von der Abwesenheit des US-Amerikaners Cameron Naasz, der zuletzt in Pra-Loup und Percé triumphierte. Platz drei ging an den Briten Robin Worling, Vierter wurde Luca Dallago, der sich nicht nur 350 WM-Punkte sondern auch die Spitzenposition im WM-Ranking sicherte. Der Österreicher führt die Gesamtwertung mit 1250 Punkten vor Naasz (1200) und Croxall (1150) an. Der Deutsche Michael Hoffmann (Zürich) beendete das Rennen in Finnland auf Position 57.

Bei den Frauen setzte sich Jacqueline Legere aus Kanada durch. Die Doppel-Weltmeisterin bezwang im Finale die Schweizerin Anais Morand und die Österreicherin Veronika Windisch. Platz vier ging mit Myriam Trepanier ebenfalls an eine kanadische Skaterin. Legere übernahm mit ihrem Sieg auch die Spitze im WM-Ranking (1600 Punkte) vor der amtierenden Weltmeisterin Amanda Trunzo (1575) aus den USA, die in Finnland Platz fünf belegte, sowie Morand (1350).

Im Junioren-Finale ließ Lokalmatador Leevi Nakari die finnischen Fans jubeln und verwies Junioren-Weltmeister Jo-Jo Velasquez aus den USA sowie seinen finnischen Landsmann Linus Ollikainen auf die weiteren Plätze.

Am kommenden Samstag, 15. Februar, steht in Yokohama (Japan) nun das erste ATSX 1000 Rennen der Saison auf dem Programm, gefolgt von einem Doppel-Event am 22. Februar mit zwei ATSX 500 Rennen: eine Premiere im Le Massif de Charlevoix in der Nähe von Québec City sowie einem Rennen im russischen Igora in der Nähe von Sankt Petersburg.


Rautalampi ATSX 500, Ergebnisse Männer: 1. Marco Dallago (AUT), 2. Kyle Croxall (CAN), 3. Robin Worling (GBR), 4. Luca Dallago (AUT), 5. Vaclav Kosnar (CZE), 6. Jere Lehto (FIN), 7. Dmitriy Murlychkin (RUS), 8. Mirko Lahti (FIN), 9. Antti Tolvanen (FIN), 10. Patrik Merz (SUI).

Rautalampi ATSX 500, Ergebnisse Frauen: 1. Jacqueline Legere (CAN), 2. Anaïs Morand (SUI), 3. Veronika Windisch (AUT), 4. Myriam Trepanier (CAN), 5. Amanda Trunzo (USA), 6. Tamara Meuwissen (USA), 7. Justine Zonne (LAT), 8. Malgorzata Synowiec (POL), 9. Miisa Klemola (FIN), 10. Amandine Condroyer (FRA).

Rautalampi ATSX 500, Ergebnisse Junioren: 1. Leevi Nakari (FIN), 2. Johanny Velasquez (USA), 3. Linus Ollikainen (FIN), 4. Théo Richalet-Chaudeur (FRA), 5. Arthur Richalet-Chaudeur (FRA), 6. Guillaume Libert (FRA), 7. Vladislas Ivanov (RUS), 8. Egor Tutarikov (RUS), 9. Elias Vauhkonen (FIN), 10. Veeti Miskala (FIN).




Über das Ice Cross
Beim Ice Cross rasen Athleten auf Schlittschuhen Kurse mit einer Länge von bis zu 700 Metern hinab, die mit Hindernissen wie Sprüngen, Haarnadelkurven und Wellen gespickt sind. Das Eis entsteht entweder natürlich in Wintersportregionen oder wird mitten in Städten küstlich hergestellt. Vier Sportler starten gemeinsam mit Geschwindigkeiten von bis zu 80km/h. Die schnellsten beiden kommen in die nächste Runde, bis nur noch vier Fahrer in jeder Kategorie (Männer, Damen, Juniors) übrig sind, die dann jeweils das Finale bilden. Je nach Schwierigkeit der Strecke und in Abhängigkeit von den zu erzielenden Punkten werden die Rennen benannt: ATSX 250, 500 oder 1000. In den letzten zwei Jahrzehnten haben über 1.000 Sportler aus 51 Nationen und fünf Kontinenten an den Rennen teilgenommen.

Kalender Red Bull Ice Cross Weltmeisterschaft 2019/20:
28. Dezember: Judenburg, AUT - ATSX 500
11. Januar: Pra-Loup, FRA - ATSX 500
18. Januar: Mont du Lac (Wisconsin), USA - ATSX 500
01. Februar: Percé, CAN - ATSX 250
08. Februar: Rautalampi, FIN - ATSX 500
15. Februar: Yokohama, JPN - ATSX 1000
22. Februar: Le Massif de Charlevoix, Québec, CAN - ATSX 500
22. Februar: Igora, RUS - ATSX 500
07. März: Ekaterinenburg, RUS - ATSX 250
14. März: Alpe di Siusi, ITA - ATSX 250
21. März: Moskau, RUS - ATSX 1000

Alle Infos sowie umfangreiches Bild- und Videomaterial sind zur freien redaktionellen Verwendung hier zu finden: www.redbullicecrossnewsroom.com.

Die ATSX 1000 Rennen werden live auf Red Bull TV übertragen. Red Bull TV kann mit TV-Geräten, Spielkonsolen, und mobilen Endgeräten empfangen werden. Eine Liste mit allen unterstützten Geräten ist unter www.redbull.tv/apps zu finden.

Pressekontakt
Gehring Sport & Medien
Harald Gehring,
T: +49 (0)212 645 790 01
E: harald@gehring-sport-medien.de