Gibraltar, 21. Februar 2020 (pps) - Wenn in der Nacht von Samstag auf Sonntag (23. Februar/05.00 MEZ) in der MGM Grant Garden Arena in Las Vegas die Ringglocke läutet, erwartet Sportwettenanbieter bwin im WM-Kampf der Schwergewichte ein Duell auf Augenhöhe zwischen WBC-Champion Deontay Wilder und Tyson Fury.

Wilder ist mit Sieg-Quote 1,91 nur minimal besser notiert als Fury (Quote 2,00). Ein Unentschieden wie beim ersten Aufeinandertreffen der beiden im Dezember 2018 bringt das 21,00-Fache des Einsatzes.

Geht der Kampf nicht über die volle Rundenzahl (Quote 1,67), ist Wilder klar im Vorteil. Ein K.o.-Sieg des US-Amerikaners, der 41 seiner 43 Kämpfe durch K.o. entschied, ist mit Quote 2,20 notiert. Schickt der 34-Jährige den 2,06 Meter großen Engländer bereits in der ersten Runde auf die Bretter, winkt das 34,00-Fache des Einsatzes.

Landet Fury einen K.o.-Sieg, dürfen sich Wettfans über das 5,50-Fache des Einsatzes freuen. Bei einem Kampf über die volle Rundenzahl gesteht bwin dem einstigen Bezwinger von Wladimir Klitschko mit Quote 2,50 sogar bessere Sieg-Chancen zu als Wilder (Quote 9,00).

Kampf-Ergebnis (3-Weg) – Boxen – 23.02.2020
Deontay Wilder, USA (1.91) 0 (21.00) Tyson Fury, ENG (2.00)

Geht der Kampf über volle 12 Runden?
Ja (2.10)
Nein (1.67)

Art des Sieges
Wilder K.o.-Sieg (2.20)
Wilder Punktsieg (9.00)
Fury K.o.-Sieg (5.50)
Fury Punktsieg (2.50)
Wilder gewinnt in Runde 1 (34.00)

Aktuelles zu bwin auf facebook: www.facebook.com/bwin und auf twitter: @bwin_de

Rückfragehinweis:
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
P: +49(0)89 99249620
E: hs@schultz-kommunikation.com

Über bwin
bwin ist die führende Sportwettenmarke von GVC Holdings PLC, einem global agierenden, börsengelisteten Gaming Unternehmen. Die Aktien von GVC Holdings PLC (LSE: GVC) notierten von 2004 bis zum 1. Februar 2016 am Alternative Investment Market der Londoner Börse (AIM). Am 1. Februar 2016 hat GVC die bwin.party digital entertainment plc. übernommen und ist seit Februar 2016 am Main Market der Londoner Wertpapierbörse gelistet. Mit 28. März 2018 hat GVC die Ladbrokes Coral PLC Gruppe übernommen und ist damit eines der größten börsennotierten Gaming-Unternehmen weltweit.
Das Unternehmen ist ein führender E-Gaming Anbieter sowohl im B2C als auch im B2B Markt. GVC bietet die vier Haupt-Produktbereiche Sportwetten, Poker, Casino und Bingo an und hält hier jeweils führende Marktpositionen, unter anderem mit etwa 4 Milliarden Euro Sportwettenumsatz pro Jahr. Ihre wichtigsten Marken sind CasinoClub, Sportingbet, bwin, partypoker, partycasino und Foxy Bingo. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz auf der Isle of Man und ist mit über 28.000 Angestellten und Mitarbeitern sowie 18 Büros in über 30 Märkten vertreten. GVC hält Lizenzen in über 20 Ländern, u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Deutschland (Schleswig-Holstein), Spanien, Malta, Dänemark, Großbritannien, Rumänien, Bulgarien, Südafrika und den USA.
Als börsennotiertes Unternehmen ist GVC Mitglied des FTSE 250 Index, in dem Unternehmen vertreten sind, die weltweit anerkannte Standards im Bereich Corporate Responsibility erfüllen. Weitere Informationen zu GVC finden Sie auf www.gvc-plc.com