Unterföhring, 27. März 2020 - Sky-Experte Didi Hamann wünscht sich, dass die von Uli Hoeneß prophezeite "neue Fußballwelt" durch die Coronakrise eintritt. "Fakt ist natürlich, dass diese Krise auch im Fußball zu etwas mehr Vernunft und Augenmaß führen sollte", sagte Hamann im Interview mit Sky. Vor allem Spielertransfers über 200 Millionen „waren und sind einfach nicht in Ordnung. Und es wäre gar nicht schlecht, wenn sich so etwas in Zukunft besser regulieren lässt.“

Obwohl der Ex-Nationalspieler befürchtet, dass der "Mensch naturgemäß Dinge vergisst und wieder zur Normalität zurückkehrt, ohne etwas zu ändern", hofft er auf Veränderung. "Ein System, das mehr und weniger darauf aufgebaut ist, dass die einen aus Geldquellen schöpfen und die anderen niemals mit ordentlichen Mitteln wirtschaften können, kann nicht unser Ziel sein", führte der 46-Jährige weiter aus.


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883,
+49 (0) 89/9958 6338