Unterföhring, 31. März 2020 - FC Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hält daran fest, dass die Bundesligasaison zu Ende gespielt werden müsse. „Ich glaube, wenn wir die Saison abbrechen werden müssen, dann werden alle 36 Bundesligaklubs große finanzielle Leiden haben und die gilt es, zu verhindern", sagte Rummenigge im exklusiven Interview mit Sky. "Idealerweise wäre für uns, dass das ab Mai wieder möglich wäre", führte er weiter aus, dennoch sei es erst einmal wichtig, "der Politik totales Vertrauen zu schenken". Demnach seien "alle mit den entscheidenden Leuten in Kontakt" und darauf bedacht, „sich mit diesen Protagonisten, speziell in der Politik, gut abzustimmen“.
Laut Rummenigge sei auch der Fußball durch die Coronakrise "in der wahrscheinlich größten Krise, die wir je hatten". Trotz dessen sei er "sehr optimistisch, dass wir am Ende des Tages hoffentlich auch alle mit einem blauen Auge aus dieser Problematik rauskommen", denn in der Bundesliga werde "sehr solidarisch gedacht".


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883,
+49 (0) 89/9958 6338