• Demirbay glücklich: "Gegner hatte keine große Chance gegen uns"
  • Selassie frustriert: "Kann mich über meinen Treffer nicht freuen"
  • DAZN-Experte Jonas Hummels: "Es fehlt das Emotionale"

    Berlin (pps), 18. Mai -
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen der Partie SV Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen (1:4) - das Montagsspiel am 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.

    Florian Kohfeldt (Trainer SV Werder Bremen) ...
    ... zur aktuellen Situation (vor dem Spiel):
    "Die elektrisierende Stimmung auf den Straßen, die man sonst vor jeder Bundesliga-Partie spürt, war dieses Mal nicht vorhanden. Allerdings war die innere Anspannung im Bus sehr hoch. Ich finde, es verbietet sich, in einer solchen gesellschaftlichen Ausnahmesituation, diese Krise sportlich als Chance zu werten. Natürlich waren wir vor der Pause in einer großen Negativ-Dynamik. Wir hatten kurz vor der Saison-Unterbrechung auch bessere Spiele. Wir waren auf dem Weg, stabiler zu werden. Dann kam diese lange Pause, in der wir nur mit vier Personen trainieren konnten. Es hat gedauert, bis wir den Rhythmus wiedergefunden haben. Unser Fitness-Level ist aus meiner Sicht nun höher als vor der Pause."

    Niklas Moisander (Kapitän SV Werder Bremen) ...
    ... zum Spiel:
    "Ich denke, wir haben ganz gut begonnen. Natürlich hat Leverkusen eine starke Mannschaft, mit sehr viel Qualität. Aber die Gegentore sind viel zu einfach gefallen und dann ist es für uns schwierig. Wir haben alles gegeben, aber wir waren nicht gut genug. Es ist nach einer so langen Pause natürlich schwierig. Wir haben sehr hart trainiert und gedacht, wir wären eigentlich sehr fit. Aber Leverkusen war besser und sie sind viel mehr gelaufen. Unser Angriffsspiel war gefährlicher, als vor der Pause und wir hatten auch gute Torchancen, die wir jedoch nicht genutzt haben. Das ist das einzige Positive für uns, das wir mitnehmen können."

    Theodor Gebre Selassie (Torschütze SV Werder Bremen) ...
    ... zum Spiel:
    "Der entscheidende Punkt war der, dass wir nicht den Ausgleichstreffer erzielt haben. Im Gegenzug hat Leverkusen das dritte Tor erzielt und dann wurde es für uns schwierig, dieses Spiel noch einmal zu drehen. Für uns war durchaus mehr möglich. Am Ende haben wir dieses Spiel verloren, deshalb kann ich mich über meinen Treffer nicht freuen."

    Marco Bode (Aufsichtsratsvorsitzender SV Werder Bremen) ...
    ... zur aktuellen Situation (in der Halbzeitpause):
    "Der Gesamteindruck im Stadion ist natürlich komplett anders. Sogar nochmal etwas anders, als für Fernsehzuschauer zu Hause. Vor den Bildschirmen hat man eine relativ normale Situation. Aber im Stadion fällt diese Leere noch viel mehr auf und daran muss ich mich noch sehr gewöhnen. Wir müssen uns unter diesen Bedingungen steigern, denn es geht schließlich um wichtige Punkte."

    Peter Bosz (Trainer Bayer 04 Leverkusen) ...
    ... zur aktuellen Situation (vor dem Spiel):
    "Zwei Monate Pause ohne Freundschaftsspiele, das ist schon sehr schwer. Wir haben im Training versucht, untereinander zu spielen. Allerdings ist es natürlich etwas anderes, als wenn man ein Bundesligaspiel bestreitet. Wir haben das gemacht, was für uns das Beste war, aber wir müssen nun abwarten."

    Kai Havertz (doppelter Torschütze Bayer 04 Leverkusen) ...
    ... zum Spiel:
    "Wir wussten, dass wir uns auf ein aggressives Spiel einlassen müssen. Wir haben uns nicht allzu viele Fehler geleistet und können mit unserer Leistung zufrieden sein. Man merkt natürlich trotzdem, dass die lange Pause in den Beinen steckt. Es wirkt wie ein Testspiel vor der Saison. Trotzdem können wir mit dem Resultat am Ende glücklich sein. Wir können auch den Anspruch stellen, dass wir in Mönchengladbach drei Punkte holen werden - wir haben gezeigt, dass wir in dieser Saison und auch nach der Pause sehr gut drauf sind."

    Kerem Demirbay (Torschütze Bayer 04 Leverkusen) ...
    ... zum Spiel und zur aktuellen Situation:
    "Es war ein sehr gutes Spiel von uns und wir haben am Ende gewonnen. Das haben wir uns vorgenommen und dazu noch sehr guten Fußball gespielt. Man muss ehrlich sagen, dass der Gegner keine große Chance gegen uns hatte. Wir haben verdient gewonnen. Momentan ist es eine sehr schwierige Situation, auch für mich. Es zählt nur, dass wir weiterspielen dürfen. Mit Maske oder dem Abstand zueinander, das sind Dinge, über die ich nicht reden möchte. Für mich zählt nur, dass wir spielen können und das haben wir sehr gut gemacht."

    DAZN-Experte Jonas Hummels ...
    ... über die ersten Eindrücke des Spieltags ohne Zuschauer:
    "Es fehlt das Emotionale, aber sportlich finde ich es nicht dramatisch schlechter. Es ist interessant, die Trainerrufe und Spitznamen der Spieler zu hören. Bisher läuft es soweit ganz gut durch, aber man kann nach einem Spieltag noch nicht viel sagen. Die Auswirkungen kann man erst zu einem späteren Zeitpunkt messen. Am gesamten Spieltag gab es nun fünf Auswärtssiege. Man muss schauen, wie sich dies im Laufe der nächsten Spiele verhält."


    PR DAZN DACH
    E-Mail: pr-dach@dazn.com
    Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/