Die „Hall of Fame des deutschen Sports“ ist die Ruhmeshalle des deutschen Sports, die 2006 von der Deutschen Sporthilfe initiiert wurde. Hier werden Athleten, Trainer, Funktionäre und Gestalter geehrt, die in der über einhundertjährigen Historie des deutschen Sports durch ihren Erfolg im sportlichen Wettkampf oder ihren Einsatz für Sport und Gesellschaft Geschichte geschrieben haben.
Zu den derzeit 118 Mitgliedern gehören Persönlichkeiten wie Steffi Graf, Michael Groß, Rosi Mittermeier, Michael Schumacher oder auch Kati Witt. An dieser Stelle informieren wir in den kommenden Wochen über die wichtigsten Jahres- und Geburtstage oder Jubiläen. Zusätzliches Bildmaterial steht über einen speziellen Link bei der Picture Alliance zur Verfügung.


Kalenderblatt 21. Juni 1960
Damals eine Sensation: Vor 60 Jahren läuft Hary die 100 Meter unter 10,0 Sekunden

Frankfurt, 19. Juni -
Vor 60 Jahren, am 21. Juni 1960, läuft Armin Hary im legendären Züricher Letzigrund die 100 Meter als erster Mensch in 10,0 Sekunden – damals eine Sensation. Nach einem angeblichen Fehlstart legte er 35 Minuten später im Wiederholungslauf die 100 Meter erneut in der neuen Weltrekordzeit zurück – und das auf einer Aschenbahn. Zweieinhalb Monate später gewann der Doppel-Europameister von 1958 zweimal Gold bei den Olympischen Spielen in Rom: über die 100-Meter-Strecke (10,2 Sekunden) sowie über 4x100 Meter mit Bernd Cullmann, Walter Mahlendorf und Martin Lauer in neuer Weltrekordzeit (39,5 Sekunden). Die zuerst ins Ziel gekommene US-amerikanische Staffel wurde wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. Nach einer Knieverletzung bei einem Autounfall sowie einem Streit mit Funktionären samt nachfolgender Sperre durch den Deutschen Leichtathletik-Verband beendete der Saarländer im Mai 1961 seine Karriere. 2011 wurde „Deutschlands Läufer des Jahrhunderts“ (Kicker) in die von der Deutschen Sporthilfe initiierte „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen.

Link zur Biographie:
https://www.hall-of-fame-sport.de/mitglieder/detail/Armin-Hary/

Link zum Bildmaterial:
https://portal.picture-alliance.com/portal/complete/94331610


Kontakt für Rückfragen
Stiftung Deutsche Sporthilfe
Fabian Müller l Manager Kommunikation
Otto-Fleck-Schneise 8 | 60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069/67803-514 | Fax: 069/67803-599
Email: Fabian.Mueller@sporthilfe.de