Köln, 10. Juni - "Da ist so eine geile Tabelle", findet Würzburgs Trainer Michael Schiele. Ist es: 31 Spieltage vorbei, 9 Teams können aufsteigen. Und mindestens 8 Teams absteigen. Dazu zählt auch der Vierzehnte Magdeburg, der am Mittwochabend Claus-Dieter Wollitz nach der 1:3-Pleite in Rostock entließ. MagentaSport-Experte Rudi Bommer über das Wollitz-Aus: "Pele Wollitz wirkte auf mich gehemmt. Du musst als Trainer die Situation trotz aller Umstände positiv annehmen, Impulse setzen. Das habe ich nicht wirklich sehen können." Im Topspiel gegen Lautern nutzte Duisburgs die Standards zum Sieg: Das war heute ein psychologischer Punkt, den wir ausgenutzt haben!"

Die wichtigsten Zitate - bei Verwendung nennen Sie bitte die Quelle MagentaSport

Das Thema Rotation sieht MagentaSport-Experte Bommer als Schlüssel zum Erfolg. "Erfolgreich ist der Trainer, der mit einer guten Rotation und Coaching seine Spieler auf Maximal-Betriebstemperatur hält!"

Kaiserslautern - Duisburg 1:3

Lauterns Top-Spieler Florian Pick:
"Wir waren über weite Strecken eigentlich das bessere Team. Die Standards haben uns das Genick gebrochen. Wer die Liga kennt, weiß das Standards ein gutes Mittel sind....Wir haben die letzten Spiele gut verteidigt, heute haben wir scheiße verteidigt!"

Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht: "Der Sieg tut gut. Das war ein spezielles Spiel gegen Lautern, die mit der Truppe um den Aufstieg mitspielen könnten. ...Ich habe die Mannschaft heute Mittag gefragt, ob sie etwas anderes machen will. Dann haben wir die Standards besprochen. Lautern hat da in den letzten Spielen nicht sicher gestanden. Das war heute ein psychologischer Punkt, den wir ausgenutzt haben!"

Unterhaching - Braunschweig 1:3 -

Hachings Trainer Claus Schromm:
"Alle Gegentore wurden mit einer hohen individuellen Qualität ausgespielt vom Gegner. Aber man muss schon sehen wie wir gespielt haben. Das macht mich schon stolz!"

Braunschweigs Trainer Marco Antwerpen: "Wir sind wieder in Rückstand geraten nach einem unfassbaren Tor, haben uns kurz geschüttelt und dann eine unfassbare erste Halbzeit gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir gut verteidigt und über unsere schnellen Leute immer Nadelstiche gesetzt."

Würzburg - Jena 4:2 - Nach dem Sieg gegen Fast-Absteiger Jena hat Würzburg gute Aufstiegschancen. Ob Trainer Schiele nach Saisonabschluss einen neuen Vertrag erhält, ist fraglich. Vor dem Spiel gab er bei MagentaSport zu: es gibt koch kein neues Angebot. "Ich bin gut darin, mich auf Sportliche zu konzentrieren!" Schieles Bilanz nach dem Spiel: "Den Sieg haben wir gewollt. Konnten gut einwechseln. Wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen und die Tore gut ausgespielt. Zum Thema Aufstiegskandidat: "Die 50 Punkte sind schon mal eine Nummer. Das ist schon geil, dass wir noch mal nachlegen konnten!" Patrick Sontheimer: "Wir alle waren mega erleichtert, dass wird das Ding doch noch mal reingemacht haben!"

Jenas Daniele Gabriele: "Das 4:2 klingt deutlich, war´s aber nicht!..... Wir müssen noch früher in Führung gehen. Sind dran geblieben, mach dann doch noch verdient das 1:0. .......Bis zur 80. Minute halten wir den Ausgleich. Ne, und dann müssen wir den Punkt einfach mitnehmen. Das liegt auch an Fehlern in der Defensive." Sein Appell für die letzten Spiele: "Für jeden einzelnen geht´s darum, zu liefern!" Jenas Trainer Klingbeil mit einer Kurzbilanz: "Aktuell ist das schon sehr bitter!"

Chemnitzer FC - Ingolstadt 0:1 -
Chemnitz-Trainer Patrick Glöckner:
"In der ersten Halbzeit war Ingolstadt überlegen, dann waren wir gut im Spiel....Unser Ziel sind die mindestens 45 Punkte, die wir für den Klassenerhalt brauchen. Wir wussten, dass es hart wird. Wir kennen die Situation, von unten her gegen den Abstieg zu spielen. Wir machen nichts anderes diese Saison. Aber wir sind zuversichtlich."

Ingolstadts Trainer Tomas Oral: "Wir sind sehr, sehr gut reingekommen, haben aber das 2:0 verpasst. So war der Gegner bis zur Nachspielzeit am Leben, so war das noch eine enge Kiste. .....Wir haben nicht geschwankt, wir haben unsere Chancen nicht gemacht!" Matchwinner Stefan Kutschke: "Nicht, dass es wieder ein Endspiel war, aber man braucht nur die Tabelle anzuschauen. Wenn Du oben dabei bleiben willst, musst Du Spiele gewinnen!" Zu seinem Tor und angeblichem Instinkt, in der Situation nachzugehen: "Ich hätte mir schön was anhören können vom Trainer, wenn ich da nicht nachgesetzt hätte."

Die nächsten Spiele bei MagentaSport:

3. Liga - 32. Spieltag; alle Partien abrufbar als Einzelspiele und in der Konferenz:

Freitag, 12. Juni, ab 18.45 Uhr:
FC Meppen - Hallescher FC

Samstag, 13. Juni, ab 13.45 Uhr: 1. FC Kaiserlautern - Chemnitzer FC, MSV Duisburg - Würzburger Kickers, Preußen Münster - FC Ingolstadt, Eintracht Braunschweig - SG Großaspach, 1860 München - Hansa Rostock,

Sonntag, 14. Juni: ab 12.45 Uhr: CZ Jena - KFC Uerdingen, ab 13.45 Uhr: FSV Zwickau - Unterhaching, ab 16.45 Uhr: Waldhof Mannheim - FC Bayern 2

Frauenfußball-Bundesliga

Freitag, 12. Juni, ab 19.15 Uhr:
Frankfurt - Duisburg

Samstag, 13. Juni ab 13 Uhr: Essen - Wolfsburg

Sonntag, 14. Juni ab 14 Uhr: FCB - Jena