Bonn (pps), 15. Juni - Letzter Gruppenspieltag des easyCredit BBL Final-Turniers - Bamberg gewinnt deutlich mit 100:82 gegen RASTA Vechta, das am Dienstag gegen HAKRO Merlins um Platz 9 spielt (live ab 20.15 Uhr bei MagentaSport). Bamberg trifft am Donnerstag im Viertelfinale auf EWE Baskets Oldenburg (live ab 20.15 Uhr bei MagentaSport). Paris Lee kündigte schon mal an: "Ihr werdet den Rest des Turniers ein richtig gutes Bamberger Team sehen." Dagegen war Vechtas Herkenhoff ernüchtert: "Wenn man nicht 40 Minuten auf dem BBL-Level spielen kann, verliert man natürlich jedes Spiel."

Die wichtigsten Zitate des Tages - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen.

Brose Bamberg - RASTA Vechta 100:82

Christian Lengfelder, 18 Punkte für Bamberg:
"Das war heute der nächste Schritt in die richtige Richtung. Guter Auftritt von uns. Nur als Vechta nochmal sehr physisch aus der Halbzeitpause rauskam, haben wir uns etwas beeindrucken lassen."

Vechtas Trainer Pedro Calles hatte das Feld mit Spielschluss fluchtartig verlassen, war schon in der ersten Halbzeit sauer und auch Philipp Herkenhoff war am MagentaSport-Mikrofon ordentlich bedient: "Ein kleiner Kader kann keine Ausrede für uns sein. Wir haben in keinem Spiel über die gesamte Spielzeit überzeugt.....Wenn man nicht 40 Minuten auf dem BBL-Level spielen kann, verliert man natürlich jedes Spiel. Wir haben nicht das Energie-Level aufgebracht, das wir hätten bringen müssen!"

Carl Steiner, Unternehmer, Hauptgesellschafter der medi Bayreuth und Aufsichtsratsmitglied bei Brose Bamberg, war in der Halbzeit der Partie Bamberg gegen Vechta bei MagentaSport zu Gast. Was insofern sehr interessant ist, weil Bayreuth früh eine Teilnahme an dem Final-Turnier kategorisch ausgeschlossen hatte und weil zuletzt über die Zukunft der Bayreuther spekuliert wurde. Carl Steiner hat alle Fragen dazu beantwortet:

Zum Status der Mannschaft:
"Entlassungen nach Arbeitsgesetz hat es keine gegeben. Es waren alles befristete Verträge wie im Sport üblich, die Ende Mai oder Ende Juni sowieso ausgelaufen wären. Und die wir im Falle der Amerikaner etwas früher aufgelöst haben."

Die Planungen zum Team? "Wir haben ja Kontinuität auf der Position des Headcoaches mit Raoul Korner und mit ihm wollen wir am Mittwoch die Planungen zur neuen Saison aufnehmen!"

Wie geht´s weiter mit dem BBL-Standort Bayreuth: "Natürlich hoffen wir alle, dass wir sobald als möglich wieder mit Zuschauern spielen können. Denn auf der sportlichen Seite lebt unser Spiel davon, auf der wirtschaftlichen Seite finanzieren wir unseren Verein, unsere Organisation davon. Wir alle gehen davon aus, dass es eine Saison geben wird, die ähnlich wie in den Vorjahren zwischen Mitte September und Mitte Oktober starten wird."

Und wie gefällt Carl Steiner das Turnier? "Was ich bisher vor dem Fernseher oder hier vor Ort gesehen habe: es ist sehr gut umgesetzt. Es ist sicher eines Rahmens eines Final-Turniers würdig. Die Schwäche, die im Vorfeld zu vermuten war, sieht man natürlich: dass Mannschaften dezimiert sind, dass Mannschaften physisch und sportlich nicht auf der Höhe sind."

Ludwigsburgs Wohlfarth-Bottermann: "Wir sind ein sehr gefährliches Team!"

MagentaSport-Moderator Sascha Bandermann nennt das Spieler-Hotel in München die aktuell "größte WG Deutschlands". Sascha Bandermann wollte vor dem Start der Viertelfinals von einigen Spielern wissen, was ihre Teams auszeichnet. Thomas Klepeisz, einer der Besten bislang bei dem Turnier, sagt über seine Ulmer: "Wir haben wirklich eine coole Truppe zusammen. Lauter starke Charaktere, die Spaß mitbringen, aber wenn "Go-Time" ist, legt jeder den Schalter um." Ludwigsburgs Jonas Wohlfarth-Bottermann: "Wir sind, auch wenn wir zwei starke Spieler verloren haben, immer noch ein sehr gefährliches Team. Und wir können uns noch steigern." Über seinen Trainer John Patrick sagt er: "Er hat das Team sehr gut zusammengestellt. Wir haben eine wunderbare Teamchemie!"

So geht´s am 16. Juni LIVE weiter bei MagentaSport:

ab 20.15 Uhr Spiel um Platz 9:
HAKRO Merlins Crailsheim - RASTA Vechta - anschließend Analyse, Interviews, News mit Jan Lüdeke, MagentaSport-Experte Alex Vogel, den Reportern Michel Körner und Markus Krawinkel. Dazu Hintergrund-Stories aus dem Team-Hotel mit Sascha Bandermann.

Viertelfinals beim easyCredit BBL Final-Turnier LIVE bei MagentaSport - mit Hin- und Rückspiel:

Mittwoch, 17. Juni:


Ab 16.15 Uhr: FRAPORT Skyliners - ratiopharm Ulm

Ab 20.15 Uhr: FC Bayern - Verlierer Ludwigsburg/Berlin

Donnerstag, 18. Juni:
Ab 16.15 Uhr:
BG Göttingen - Sieger Ludwigsburg/Berlin

Ab 20.15 Uhr: Brose Bamberg - EWE Baskets Oldenburg

Freitag, 19. Juni:
Ab 16.15 Uhr:
Verlierer Ludwigsburg/Berlin - FC Bayern

Ab 20.15 Uhr: ratiopharm Ulm - FRAPORT Skyliners

Samstag, 20. Juni:
Ab 16.15 Uhr:
EWE Baskets Oldenburg - Brose Bamberg

Ab 20.15 Uhr: Sieger Ludwigsburg/Berlin - BG Göttingen

Ab Sonntag, 21. Juni, starten Halbfinals

Alle Spiele auch dann live bei MagentaSport


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de