Köln (pps), 20. Juni - Der ohnehin spannende Kampf um die Aufstiegsplätze spitzt sich zu. Mit dem 1:0 gegen Münster hängt Braunschweig punktgleich am Tabellenführer FC Bayern 2 dran - zwischen Platz 1 und Platz 6, aktuell Mannheim, sind es gerade mal 4 Punkte. Rostocks Trainer Härtel, aktuell Fünfter, haderte nach dem 0:0 in Duisburg mit der vergebenen Chance, sich noch weiter nach vorne zu schieben: "Im Normalfall musst du so ein Spiel gewinnen." Duisburgs Trainer Lieberknecht, nun Dritter: "Wir haben einen Konkurrenten in Schach gehalten."

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen bei MagentaSport zum 34. Spieltag; wir bitten bei Verwendung, die Quelle MagentaSport anzugeben.

MSV Duisburg - Hansa Rostock 0:0 -

MSV-Trainer Thorsten Lieberknecht: "Ich habe bei uns auch gute Chancen gesehen und einen Elfmeter, den man hätte geben können. Es gab hier die Chance, für Rostock zu gewinnen, weil wir einen extremen personellen Engpass hatten. Ich wusste auch, dass ich nach dem Abpfiff massiv stolz sein kann auf meine Truppe. Wir haben einen Konkurrenten in Schach gehalten, wir haben zu null gespielt."

Hansa-Trainer Jens Härtel: "Ich bin schon sehr traurig, weil wir im gesamten Spiel schon die deutlich besseren Chancen hatten als Duisburg und im Normalfall musst du so ein Spiel gewinnen. Wir haben jetzt viermal gewonnen und dann hast du auch mal ein Spiel, wo du den Ball nicht reinmachst und auch den letzten Ball nicht sauber spielst. Dann musst du auch mal mit einem 0:0 zufrieden sein. Ich kann der Mannschaft jetzt nur den Vorwurf machen, dass sie sich für eine couragierte Leistung nicht belohnt hat. Aber wir sind mutig geblieben."

FC Magdeburg - FC Bayern 2 2:2 -

FCB-Trainer Sebastian Hoeneß: "Wir wurden ein bisschen überrumpelt. Magdeburg muss ich ein Kompliment machen - die Art und Weise wie sie gespielt haben, war gut. Bei uns hat man das erste Mal gemerkt, dass die Frische im Kopf fehlt. Dass wir schon das eine oder andere Spiel in den Beinen haben. Insofern bin ich stolz, dass wir so ein schwieriges Spiel noch umgebogen haben. Der Punkt ist gerecht."

O-Töne Magdeburg werden morgen nachgereicht

1.FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen 4:0

Lauterns Doppeltorschütze Florian Pick: "Wir haben uns noch Ziele gesetzt, wollen die Saison nicht austrudeln lassen. Heute war ein guter Tag, wir sind an Uerdingen vorbeigezogen, Platz 10 ist sicher, zu null gespielt!"

Uerdingens frustrierter Keeper Rene Vollath: "Unser Umschaltverhalten war deutlich zu schwach. Wir waren keine 4 Tore schlechter, aber in den entscheidenden Momenten immer sehr, sehr schlecht!"

Eintracht Braunschweig - Preußen Münster 1:0 -

Braunschweigs Trainer Marco Antwerpen: "Wir machen´s zur Zeit extrem spannend. Die Jungs sind heiß, die brennen, so haben wir auch angefangen. Aber wir lassen dann einfach zu viel liegen, sind schlampig und so holst du Münster wieder in die Partie rein. Den Vorwurf müssen wir uns schon gefallen lassen, dass wir`s hintenraus nicht mehr gut gemacht haben!"

Braunschweigs Torjäger Martin Kobylanski, der nach 90 Sekunden das 1:0 erzielte: "Wir haben einen Matchplan bekommen, den haben wir am Anfang auch gut umgesetzt. Wir mussten dann richtig viel verteidigen." Neues Sieger-Gen bei der Eintracht? "Wir haben in der Corona-Pause viel miteinandergemacht, viel gesprochen. Bis heute haben wir gut umgesetzt, was wir uns als Team vorgenommen haben." Will die Eintracht die Saison als Erster abschließen? "Das ist eine sehr mutige Frage, wir haben das nächste Spiel schon wieder in ein paar Tagen - die Ergebnisse kenne ich noch nicht, ist mir auch völlig egal."

Münsters Maurice Litka: "Das ist wirklich eine extrem bittere Niederlage. Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht, aber wenn wir vorne die Dinger nicht reinmachen, dann ist es halt schwer zu gewinnen. Nutzt nix.......Wir haben das 0:1 gut weggesteckt. Uns dann in der ersten und zweiten Halbzeit richtig gute Chancen erarbeitet.

Waldhof Mannheim - SG Großaspach 3:2 -

Waldhofs bester Mann, Keeper Timo Königsmann: "Arbeitssieg trifft es heute besser als jemals zuvor, das war eine schwierige zweite Halbzeit. Man hat gemerkt, dass wir einfach platt sind. Umso größer die Erleichterung, dass es doch mit den 3 Punkten gereicht hat."

CZ Jena - Viktoria Köln 2:3 -

Jenas Trainer: Rene Klingbeil: "Fußball ist gerade einfach richtig brutal. Wir sind zweimal gut zurückgekommen. Dass wir am Ende wieder nix in der Hand haben, ist einfach Wahnsinn!"

Kölns Trainer Pavel Dotchev: "Wir haben heute nicht unseren Fußball gespielt. Entscheidender Fehler war: wir machen früh das 1:0 und dann passiert bei uns nichts mehr. Darauf haben wir einen Gang runtergeschaltet und dann kamen die Fehler."

Würzburger Kickers - Chemnitzer FC 3:0

Die Würzburger Kickers jubeln weiter - in den letzten 7 Spielen gab´s 4 Siege. Allerdings sorgte Schiedsrichter Wolfgang Haslbauer mit 2 umstrittenen Platzverweisen für viel Ärger bei Chemnitz. Trainer Patrick Glöckner, neben Maloney von Gelb-Rot betroffen; schimpfte über das Schiedsrichter-Gespann.

Kickers Trainer Michael Schiele: "Wir haben den Druck hochhalten können. Wir lassen den Ball gut laufen, machen den Gegner müde!" "Der Platzverweis ist uns natürlich entgegenkommen. Aber da musst du auch die Konzentration oben halten. Dann war´s der Doppelschlag, wo wir 2:0 in Führung, und gleich noch 3:0 hinterherlegen." Schiele zu den Würzburger Aufstiegsambitionen: "Wir sind froh, dass wir da vorne dabei sein dürfen. Aktuell sind so sieben Teams mit Ambitionen und wir sind noch dabei, das ist doch schön!"

CFC-Trainer Patrick Glöckner: "Bei dem Spiel ging es um viel. Da ist es wichtig, dass man gute Schiedsrichter hat. Mit Fingerspitzengefühl und einer gewissen Menschlichkeit. Wenn man dann solche arroganten Züge an den Tag legt, dann bin ich damit nicht einverstanden. Ich habe lediglich auf eine Spielsituation hingewiesen, dann ruft der Assistent dem Schiedsrichter zu, er müsse dem Trainer zu, er müssen mir Gelb geben. Darauf applaudiere ich. Gut, das hätte ich nicht machen sollen... Aber wenn man sich auch die Gelben Karten gegen Maloney ansieht - das war ein absoluter Witz. Und das hat nichts mehr damit zu tun, ob man Fingerspitzengefühl hat oder eine Szene nicht sieht - der Schiedsrichter steht jedesmal gut!" Zu den Aktionen, die jeweils zu Gelb führten: "Das sind Aktionen, die sind normal im Fußball!"

Der 34. Spieltag der 3. Liga LIVE bei MagentaSport:

Sonntag, 21. Juni 2020

Ab 12.45 Uhr:
Meppen - Unterhaching

Ab 13.45 Uhr: TSV 1860 München - Halle

Ab 16.45 Uhr: Zwickau - Ingolstadt


Frauen-Fußball-Bundesliga - Sonntag, 21. Juni live bei MagentaSport:

Ab 13 Uhr: FC Bayern - Wolfsburg

Ab 15 Uhr: Leverkusen - Köln


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de