Bonn (pps), 26. Juni - ALBA Berlin hat den ersten Meister-Titel seit zwölf Jahren in Reichweite. Im ersten Finalspiel besiegte ALBA die MHP Riesen Ludwigsburg mit 88:65 - eine Machtdemonstration. Dennis Schröder, in der Halbzeit bei MagentaSport zugeschaltet, konstatierte gute Abwehrarbeit und Spiellust: "Berlin ist in der Defense sehr, sehr stark. Und Niels Giffey mit einem Dunk, das kenn´ ich so gar nicht!" Giffey war mit der ALBA-Leistung ziemlich zufrieden: "Wir waren selbst bei 20 Punkten Vorsprung noch nicht satt! Wir sind in einem guten mentalen Zustand!" Ludwigsburgs Trainer John Patrick, der auf seinen Ausnahme-Spieler Marcos Knight kurzfristig verzichten musste, bilanzierte: "Wir haben die ganze Saison viel besser gespielt." Zur möglichen Rückkehr von Knight zum Finalspiel 2 sagte Patrick: "Wenn er überhaupt joggen kann, wird er spielen!"

Am Sonntag berichtet MagentaSport bereits ab 14.45 Uhr LIVE vom Rückspiel.

Nachfolgend die wichtigsten Zitate des ersten Final-Spiels ALBA Berlin gegen EWE Baskets Oldenburg. Plus Zitate von Dennis Schröder, NBA-Profi bei Oklahoma City Thunder, der in der Halbzeit-Pause bei MagentaSport interviewt wurde. Dazu Johannes Thiemann, der sehr persönliche Eindrücke schildert. Bei Verwendung der Zitate - bitte die Quelle MagentaSport nennen.

ALBA Berlin - MHP Riesen Ludwigsburg 88:65 (46:29)

Ludwigsburgs Trainer John Patrick vor dem Spiel bei MagentaSport trotz des Ausfalls ihres Top-Manns Marcos Knight noch zuversichtlich: "Wir haben Bock dieses Finale zu spielen. Wir haben von Anfang gesagt, wir haben nichts zu verlieren. Wir haben viele junge Spieler, die viel Enthusiasmus haben. Auf dem Feld stehen 5 gegen 5. Es geschehen manchmal komische Dinge."

Es passierten aber keine komischen Dinge. Berlin war hoch konzentriert. Niels Giffey hatte schon vorab Berlins taktisches Kalkül, wie man Ludwigsburg stoppen könne, bei MagentaSport erläutert. Wir müssen auf die 4 bis 5 Spieler, die extrem wichtig für Ludwigsburg sind, Druck ausüben." Nach dem Spiel erklärte Giffey: "Es ist sehr, sehr gut für uns gelaufen. Wir haben mehr als 30 Minuten sehr gut gespielt." Gefreut hat Gifffey die positive Energie von der Bank: "Wir waren selbst bei 20 Punkten Vorsprung noch nicht satt. Wir sind in einem guten mentalen Zustand!"

Ludwigsburgs Trainer John Patrick bilanzierte: "Einige Spieler waren übermotiviert. Sie wollten so wie Marcos das Spiel selbst entscheiden, aber das ist nicht unser Spiel....Wir haben die ganze Saison viel besser gespielt. Wir müssen in unser Spiel zurückfinden." Zu den Chancen, dass Marcos Knight zum Finale am Sonntag zurückkehrt: "Wenn er überhaupt joggen kann, wird er spielen!"

NBA-Star Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) in der Halbzeit-Pause bei MagentaSport über die Termin-Kollision der Geburt seines zweiten Kindes und dem NBA-Start, seine ehrgeizigen Braunschweig-Pläne und ein Comeback in der Heimat: "Ich will eine Organisation wie in der NBA nach Deutschland bringen."

Der NBA-Start am 31. Juli kollidiert mit dem Geburtstermin seines zweiten Kindes, so Schröder: "Das ist eine schwierige Entscheidung. Ich will bei der Geburt auf jeden Fall dabei sein. Aber das Turnier ist sehr gut organisiert, wir werden da auch eine Lösung finden."

Schröders Ziele mit Oklahoma: "Wir habe die ersten 42 Spiele richtig gut gespielt. Wir sind ready!"

Seine Ziele als alleiniger Gesellschafter der Braunschweiger Löwen: "Ich will erst mal eine gesunde Organisation schaffen. Mit der ganzen Region und den Sponsoren. Wir wollen Contender für die Meisterschaft werden. Ich will vor allem eine Organisation wie in der NBA nach Deutschland bringen."

Dennis Schröder, 26 Jahre alt, auf die Frage, ob er nach seiner Zeit in der NBA nochmals als Aktiver nach Deutschland zurückkehren wolle:"Ich will auf jeden Fall nochmals in Braunschweig spielen!"

Johannes Thiemann (Rufname: "JT") im MagentaSport-Interview: Vom Fußball-Talent zum Basketball-Topspieler!

Der 26jährige, seit 2018 bei ALBA, ist so etwa wie der erste Botschafter des Favoriten geworden. Im Interview mit Sascha Bandermann fasst er das Turnier schon mal vorab für uns zusammen. Wichtige Info vorab: Johannes wird in der Mannschaft nur "JT" gerufen: "Nur meine Freundin nennt mich noch Johannes!" "JT" zur Einstellung vorab: "Wir sind nicht ins Turnier gegangen und haben gesagt: okay, das wird ein Selbstläufer. Wir sind der Favorit!" Nach drei Wochen unter den besonderen Umständen steht für Thiemann fest: "Das ist eine sehr besondere Meisterschaft!"

Angefangen mit dem Basketball hat Thiemann erst mit 15 Jahren. Vorher war Fußball sein Sport: "Ich würde sagen, ich war da auch gar nicht so schlecht, habe sogar mal in der Auswahl gespielt. Ich war dann nur irgendwann zu groß für Fußball." Über die Bamberger Talentschmiede habe er sich dann zu einem starken ProA-Spieler entwickelt, ehe er in Ludwigsburg mit Coach Patrick landete. "John Patrick ist ein sehr fordernder Trainer, der auch sehr viel aus den Spielern herausholt!" JT über den Vergleich der beiden Trainer Patrick und seinem Berliner Coach Aito: "Die ganze Zeit unter Strom zu stehen, sich in keinem Moment auszuruhen, die ganze Zeit zu spielen, 100 Prozent zu geben, und zwar jede Sekunde auf dem Feld - das vermittelt er besser als kein anderer! Zu Aito: unglaublich guter Spielversteher, unglaublich intelligenter Coach, der hat mir noch mehr Spielverständnis vermittelt, mehr Flow in mein Spiel reingebracht."

MagentaSport berichtet am Sonntag ab 14.45 Uhr LIVE vom zweiten Finalspiel ALBA Berlin gegen MHP Riesen Ludwigsburg. Mit umfangreichen Analysen, Interviews, dem Blick in die Kabinen, News rund ums Finale und das Turnier mit den Moderatoren Jan Lüdeke und Sascha Bandermann, dem MagentaSport-Experten Alex Vogel sowie den Reportern Michel Körner und Markus Krawinkel.


Überblick easyCredit BBL Final-Turnier - LIVE bei MagentaSport

Sonntag, 28. Juni - Finale Spiel 2 ab 14.45 Uhr

MHP Riesen Ludwigsburg - ALBA Berlin


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

- Abdruck honorarfrei -

Diese Meldung des proSportPresseService ist als kostenloser Download zu finden auf https://www.sportpresseportal.de und https://twitter.com/SID_Marketing.

pps/off-mw