Bonn, 01. Juli 2020 - Eintracht Braunschweig steht nach einem 3:2 gegen Mannheim als erster Aufsteiger in die 2. Liga fest. Der überglückliche Trainer Antwerpen: "Einige haben uns das nicht zugetraut. Ich denke, wir haben in den richtigen Situationen das Richtige getan." Sportdirektor Vollmann seufzte: "Ich habe einen Herzinfarkt nach dem nächsten bekommen!" Abgestiegen ist Preußen Münster. Duisburgs Thorsten Lieberknecht hofft nach dem späten 2:2 beim FC Bayern 2 noch auf ein Wunder: "Bitter ist, dass wir so viele Spiele in den letzten Minuten hergegeben haben." Würzburg kam in Köln 1:5 unter die Räder, Trainer Schiele nahm´s aber gelassen: "Wer hätte vor dem Re-Start gedacht, als wir auf Platz 11 waren, dass wir mindestens einen Relegationsplatz sicher haben."

News++++Trainerwechsel bei Waldhof Mannheim: Bernhard Trares wird zur neuen Saison nicht mehr als Cheftrainer der Mannheimer arbeiten. Als neuer Kandidat wird nach MagentaSport-Informationen Marco Pezzaiuoli gehandelt. Der gebürtige Mannheimer Pezzaiuoli war bis jetzt U19-Trainer und Technischer Direktor bei Eintracht Frankfurt. Mannheims Sportlicher Leiter Jochen Kientz in der Halbzeit-Pause bei MagentaSport: "Ich kenne den Marco sehr gut, er ist ein sehr guter Trainer!" Zum Ende der Aera Trares nach zweieinhalb Jahren, sagte Kientz: "Das war eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit. Ich bin aber auch enttäuscht, dass wir aus den letzten 7 Spielen nicht viel geholt haben."

Nachfolgend die wichtigsten Zitate zum 37. Spieltag. Bei Verwendung bitten wir, die Quelle MagentaSport anzugeben.

Eintracht Braunschweig - Waldhof Mannheim 3:2 - Eintrachts Aufstieg in letzter Sekunde

Braunschweigs Aufstiegs-Trainer Marco Antwerpen:
"Wir können es noch gar nicht richtig realisieren. So eine Saison haben wir noch nie erlebt.....Das ist definitiv der größte Erfolg in meiner Karriere. Einige haben uns das nicht zugetraut. Ich denke, wir haben in den richtigen Situationen das Richtige getan."

Braunschweigs Sportdirektor Peter Vollmann: "Ich habe einen Herzinfarkt nach dem nächsten bekommen......Ich möchte mich beim Trainer bedanken wie er die Mannschaft nach der langen Pause vorbereitet hat......Heute Nacht feiern wir und morgen reden wir über den Vertrag mit Marco!"

Waldhof-Trainer Bernhard Trares: "Die Phase nach Corona war jetzt nicht ganz für uns. Aber ich glaube, wir haben allen mit unserem Fußball Spaß gemacht.... Ich finde, wir haben auch heute ein gutes Spiel gemacht. Vor dem 3:2 hatten wir noch einen Lattenknaller. Wir haben uns heute hier gut verkauft!"

FSV Zwickau - Chemnitzer FC 2:1 - "Ich war voll entschlossen, das Ding reinzumachen."

Zwickaus Sieg-Torschütze Mike Könnecke, der im November 2018 zuletzt getroffen hatte:
"Ich war voll entschlossen, das Ding reinzumachen. Aber wir müssen auf dem Boden bleiben. Das ist nur der Moment, den genießen wir, aber wir müssen weiter Gas geben. Wir brauchen die nächsten 3 Punkte noch."

CFC-Kapitän Niklas Hoheneder: "Wir hätten heute Zwickau verabschieden können. Jetzt schlagen sie uns mit ihrem Fußball, den sie hier zu Hause spielen, 2:1. Das ist natürlich bitter. Wenn Du´s vorne nicht machst, musst du wenigstens hinten alles reinwerfen. Das haben wir leider nicht getan. Wir hatten es bis jetzt immer selbst in der Hand, jetzt müssen wir den anderen die Daumen drücken!"

CFC-Trainer Patrick Glöckner erklärte vor dem Spiel: "Es ist mir egal, wie Zwickau das Spiel gegen Braunschweig gedreht hat. Das heute gegen uns ist ein Finalspiel, das müssen wir gewinnen."

Hansa Rostock - KFC Uerdingen 1:0

Hansa Rockstocks Siegtorschütze Daniel Hanslik:
"Ich glaube, diese Saison geht in die Geschichtsbücher ein. Eine verrückte Saison. Wir haben jetzt noch mal die Chance, oben einzugreifen. Das ist ein Verdienst der gesamten Mannschaft."

FC Bayern München2 - MSV Duisburg 2:2

Duisburgs Trainer Thorsten Lieberknecht wurde vor dem Spiel gefragt, was er bei einem Duisburger Sieg beim FCB hergeben würde:
"Mein letztes Hemd." Nach dem Spiel erklärte er: "Bitter ist, dass wir so viele Spiele in den letzten Minuten hergegeben haben....Der Druck war enorm, den die Münchener in der zweiten Halbzeit aufgebaut hatten. Wir können uns deshalb auch nicht beschweren. Wenn man dann aber das letzte Tor sieht, dann legen wir den Treffer auch selbst vor... Ich sehe immer noch, dass sich die Jungs ihren großen Traum erfüllen wollen. Ich habe jetzt den letzten Spieltag vor Augen, wo ich immer noch der Meinung bin, dass wir versuchen müssen, in die Relegation zu kommen.

Viktoria Köln - Würzburger Kickers 5:1 - Relegation sicher - "Hätte keiner gedacht!"

Kickers Trainer Michael Schiele:
"Wer hätte vor dem Re-Start gedacht, als wir auf Platz 11 waren, dass wir mindestens einen Relegationsplatz sicher haben. Das hätte jeder von uns sofort unterschrieben. Mit einem Punkt sind wir vielleicht sogar am nächsten Wochenende aufgestiegen. Es tut natürlich weh, wenn ich auf die Anzeigentafel schau und da steht 1:5."

FC Ingolstadt - FC Magdeburg 1:2

Magdeburgs Trainer Hoßmang:
"Ich muss jetzt aufpassen, dass ich mich zusammenreiße. Weil es hing viel dran. Es ging um viele Arbeitsplätze. Die Mannschaft hat das heute super umgesetzt. So stelle ich mir eine Magdeburger Mannschaft vor. Ja, ein paar Tränen sind auch bei Männern erlaubt. Jetzt fallen viele Dinge ab! Viele Dinge müssen wir jetzt besprechen, so was wie in dieser Saison, darf es nicht mehr geben!""

Magdeburgs Thore Jacobsen, der trotz fixen Klassenerhalts wieder mal nüchtern blieb: "Man muss schon sagen, dass es eigentlich das Minimalziel war. Deswegen freue ich mich natürlich, dass wir´s geschafft haben, heute die Klasse zu halten. Heute können wir uns alle in bisschen freuen. Aber nächstes Jahr sollte das ein bisschen anders aussehen....Das war heute nicht das schönste Spiel von uns, wir haben das aber als Mannschaft gut gemacht."

Preußen Münster - SV Meppen 0:3

Münster-Trainer Sascha Hildmann nach dem fixen Abstieg:
"Jetzt ist gerade eine sehr große Leere. Wir haben es leider nicht geschafft, die Motivation ins Spiel mitzunehmen. Du musst halt auch mal ein Tor schießen, um nicht abzusteigen. Das war schon in den ganzen letzten Spielen so! Um meine Zukunft habe ich mir jetzt noch keine Gedanken gemacht!"

SG Großaspach - TSV 1860 München 2:4

Tim Rieder, Schütze zum wichtigen 2:2 der Löwen:
"Wir machen eine überragende Viertelstunde am Anfang, müssen eigentlich schon 3:0 führen. Dann steht´s auf einmal 2:1, wir gucken uns an, kennen uns selbst nicht aus. Mit dem 2:2 waren wir wieder im Spiel. Wir haben uns in der Halbzeit gepusht. Der Dreier ist schon verdient........Wenn wir jetzt gegen Ingolstadt gewinnen, müssen wir aufs Torverhältnis hoffen, alles nach vorne schmeißen und dann auf den Fußball-Gott hoffen."

Der 38. und letzter Spieltag der 3. Liga LIVE bei MagentaSport:

Samstag, 4. Juli 2020 - Live ab 13.30 Uhr/Anstoß: 14 Uhr:


TSV 1860 München - FC Ingolstadt
Kaiserslautern - FC Bayern2
FC Magdeburg - Preußen Münster
SV Meppen - Eintracht Braunschweig
Waldhof Mannheim - FSV Zwickau
MSV Duisburg - Spvgg. Unterhaching
Würzburger Kickers - Hallescher
FC KFC Uerdingen - Viktoria Köln
Chemnitzer FC - Hansa Rostock
CZ Jena - SG Großaspach

Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de