München, 4. August 2020 - Der Einsatz kommt spontan, aber Stefan Bradl bleibt gelassen. Der 30-jährige Zahlinger ersetzt am kommenden Wochenende beim Motorrad Grand Prix im tschechischen Brünn (Qualifying am Samstag, 8. August, um 14:10 Uhr und Rennen am Sonntag, 9. August, um 14:00 Uhr jeweils LIVE bei ServusTV) den verletzten MotoGP-Weltmeister Marc Marquez im Repsol Honda Team. „Jetzt ist es soweit. Ich freue mich darauf, das ist eine ganz besondere Gelegenheit“, so Bradl, der sonst als Experte bei ServusTV von der MotoGP-Weltmeisterschaft berichtet.

„Ich habe es auch im letzten Jahr schon einmal gemacht, als ich Jorge Lorenzo im Repsol Honda Team ersetzt habe. Aber diesmal sind die Voraussetzungen ganz anders. Ich bin seit einem halben Jahr keine MotoGP-Maschine mehr gefahren. Jetzt direkt in ein Rennwochenende zu gehen, ist nicht gerade die beste Vorbereitung.“

Bradls Ehrgeiz ist aber definitiv geweckt: „Ich werde versuchen, einen halbwegs guten Job zu machen und das Beste aus der Situation für Honda und das ganze Team herauszuholen. Ich habe absolut nichts zu verlieren. Zudem können wir es nutzen, um zu testen und Daten zu sammeln.“ Seinem Team-Kollegen Marquez drückt der Deutsche aber parallel die Daumen: „Die Situation ist für Marc mit der zweiten Operation jetzt nicht einfach. Hoffen wir, dass er schnellstmöglich wieder fit wird.“

Pressekontakt

Gehring Sport & Medien, Harald Gehring
T: +49 (0)212 645 790 01
E: harald@gehring-sport-medien.de

Felicia Ruf, Communications Manager ServusTV Deutschland
T: +49 (0)89 2060 35 263
E: felicia.ruf@redbull.com