• Hochspannung im Kampf um die WM-Krone im Ice Cross Downhill
  • Weltmeister Niefnecker peilt am 26. Februar in Moskau Top-Platzierung an
  • kabel eins überträgt ab 19 Uhr

    Moskau, 24. Februar 2011 – Heiße Action in klirrender Kälte: Der dritte Stopp der Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft am Samstag (26. Februar) in Moskau garantiert absolute Hochspannung! Zwischen einem furchtlosen Finnen und zwei bärenstarken Kanadiern könnte im russischen Gefrierschrank eine Vorentscheidung im Kampf um den WM-Titel im Ice Cross Downhill fallen. Auch der amtierende Champion Martin Niefnecker (Garmisch-Partenkirchen) hat noch lange nicht aufgegeben. kabel eins überträgt die entscheidenden Runs am Samstag ab 19 Uhr.

    Die Ausgangslage: Arttu Pihlainen (FIN) hat mit seinem Sieg in Valkenburg und dem zweiten Platz in München bereits 1800 Punkte auf dem Konto und kann mit einem weiteren Erfolg einen großen Schritt in Richtung WM-Titel machen. Gejagt wird er von München-Sieger Kyle Croxall (CAN/1700) und dessen Bruder Scott (CAN/1400). „Es ist nichts entschieden. Wenn alle ihre gewohnte Leistung abrufen, gibt es beim letzten Rennen in Quebec ein Herzschlagfinale. Ich möchte mir in Russland die perfekte Ausgangsposition sichern“, erklärt Arttu Pihlainen. Das gleiche Ziel verfolgt auch Kyle Croxall: „Ich werde in Moskau mein Bestes geben und hoffe, dass ich meinen zweiten Saisonsieg landen kann.“

    Vom Pech verfolgt war bislang Martin Niefnecker, der erste Weltmeister der Red Bull Crashed Ice Geschichte. In München musste sich der 20-Jährige nach hartem Kampf im Viertelfinale geschlagen geben. Drei Wochen später kam Niefnecker in Valkenburg nach zwei Stürzen nicht über das Achtelfinale hinaus.

    „So etwas kann in dieser Sportart passieren. Wenn man damit nicht umgehen kann, sollte man nicht bei Red Bull Crashed Ice mitmachen“, sagt Martin Niefnecker. „Ich setze mir vor jedem Stopp das Ziel, das Rennen zu gewinnen. Mit einem Platz unter den ersten Fünf kann ich bei der starken Konkurrenz aber zufrieden sein“, so der Titelverteidiger. Neben Niefnecker treten der MINI Rookie Award-Gewinner von München, Fabian Mels (Rösrath), und Frederik Schmid (Lindau) die Reise nach Moskau an.

    In der russischen Hauptstadt starten wie bei den vorangegangenen Stopps der Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft jeweils vier Athleten in einem eindrucksvollen Eisparcours im Duell Mann-gegen-Mann. Die besten Zwei erreichen die nächste Runde, bis am Ende der Sieger feststeht. In Moskau erwartet die besten Ice Cross Downhiller der Welt nicht nur eine 350 Meter lange Strecke mit Steilkurven, Kickern, Stufen und Wellen, sondern auch eiskalte Temperaturen von bis zu minus 20 Grad Celsius. „Die kalte Luft erfordert doppelten Krafteinsatz. Hier wird jeder an seine Grenzen gehen müssen“, prophezeit Kyle Croxall. Immerhin: Die Eismeister werden sich um die Beschaffenheit der Strecke kaum Gedanken machen müssen.

    Der Wettkampf in Moskau ist nach München und Valkenburg der dritte von vier Stopps der Red Bull Crashed Ice Weltmeisterschaft 2011. Das Saisonfinale steht am 19. März in Quebec (CAN) auf dem Programm. Bei jedem Stopp erhält der Sieger 1000 Punkte, für den 100. Platz gibt es noch 0,5 Zähler. Wer nach den vier Stopps die Gesamtwertung anführt, wird zum „Red Bull Crashed Ice Weltmeister 2011“ gekürt. Weitere Informationen unter www.redbullcrashedice.com.

    Ranking Red Bull Crashed Ice WM 2011 (nach 2 von 4 Stopps):
    1. Arttu Pihlainen (FIN/1800 Punkte)
    2. Kyle Croxall (CAN/1700 )
    3. Scott Croxall (CAN/1400)
    4. Lari Joutsenlahti (FIN/820)
    5. Lukas Kolc (CZE/810)
    6. Michal Prochazka (CZE/670)
    7. Lukas Fiala (CZE/622)
    8. Louis Dumoulin (CAN/590)
    ...
    17. Martin Niefnecker (GER/380)
    20. Fabian Mels (GER/290)

    Hinweis für die Redaktionen:
    Foto- und Videomaterial unter www.redbull-photofiles.com und www.redbullcontentpool.com.

    Pressekontakt Red Bull Crashed Ice World Championship:
    Red Bull Deutschland GmbH
    Barbara Platzer
    Tel.: 089 / 20 60 35 143
    Email: barbara.platzer@de.redbull.com