Köln, 15. September (pps) - Vor 75 Jahren, am 15. September 1945, gab die britische Zonenverwaltung eine Lizenz mit der Nummer 004 aus für den „Betrieb einer Agentur für die Lieferung von Nachrichten“. Dies war die Geburtsstunde des Sport-Informations-Dienstes (SID), der am 01. Oktober 1945 seine erste Sportgeschichte verbreitete (abrufbar unter https://sid.de/sid-1945/. Eine in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Agentur, die ganz klein in den Wirren der Nachkriegszeit begann und heute führender Lieferant von Sportnachrichten auf dem deutschen Markt ist.

Der SID-Gründer Alfons Gerz konnte diese Entwicklung sicherlich nicht einmal in Ansätzen erahnen, als er vor 75 Jahren seine Agentur für Sportnachrichten ins Leben rief. Als Ableger eines in Düsseldorf ansässigen „Pressebüros“ lieferte Gerz‘ Firma ihre Nachrichten drei Mal in der Woche an Zeitungen an Rhein und Ruhr. Die Ära von Alfons Gerz endete erst ganze 50 Jahre später mit seinem Tod 1995. In diesen fünf Jahrzehnten hatte die Agentur einen kontinuierlichen Aufstieg erlebt und sich als unverzichtbarer Lieferant von Sportnews für die deutschen Medien etabliert. Zwei Jahre nach dem Tod von Gerz ging die Mehrheit der Anteile am SID an die französische Nachrichtenagentur Agence France Presse (AFP).

Der SID ist heute fest in den weltweiten AFP-Verbund integriert. Wichtige Veränderungen hat die Sportagentur seit ihrer Zugehörigkeit zur AFP erlebt, darunter den Umzug von Neuss nach Köln – an den Ursulaplatz nahe des Doms – im Jahr 2010 und die frühe und engagierte Gründung eines konkurrenzfähigen und erfolgreichen Videodienstes. Dem verbreiteten Unternehmergeist in der SID-Redaktion ist zum großen Teil der Erfolg der Services zu verdanken. Die Ausbildung des journalistischen Nachwuchses war immer im Fokus, und sie ist über die Jahre stetig weiter ins Zentrum der Aufmerksamkeit der jeweiligen Agenturchefs gerückt. Heute finden sich erfolgreiche Absolventen des SID-Volontariats im gesamten deutschsprachigen Raum, auf journalistischer Seite sowie in der Sportkommunikation.

Die Diversifizierung der Geschäftsfelder rund um die Kernmarke hat für das Management die größte Priorität. Der SID baut weitere Geschäftsfelder auf. So ist etwa die 100-prozentige SID-Tochterfirma „SID Sportmarketing & Communication Services“ seit Jahren erfolgreich im Bereich der Sportkommunikation und On-Demand-Produktionen tätig. Seit kürzester Zeit ist sie um die Beteiligung SID3000 im Bildungsbereich ergänzt.


Über den SID
Der SID Sport-Informations-Dienst GmbH wurde im Jahr 1945 gegründet und ist Europas größte Sportnachrichtenagentur mit Sitz in Köln. Die Zentrale befindet sich in Laufnähe zum Hauptbahnhof. Büros in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München sorgen für eine bundesweite Abdeckung und schnelle und verlässliche Berichterstattung in Text, Multimedia und Bewegtbild. Der SID ist eine hundertprozentige Tochter der AFP GmbH und beschäftigt mehr als 50 angestellte und etwa 100 freie Journalisten in Deutschland. Im Konzernverbund sind AFP und SID im deutschsprachigen Nachrichtenagenturmarkt eine feste Größe. Die SID-Ausbildung gehört zu den anerkanntesten und multimedialsten Volontariaten.

Aus Liebe zum Sport. Textsicher. Bildstark. Digital. Immer Aktuell. Und Authentisch.


Kontakt für Rückfragen
SID Sport-Informations-Dienst GmbH
Ursulaplatz 1 – 50668 Köln

Geschäftsführung
Rainer Finke (CEO), Jens Wagner (COO)
Telefon – 0221 99880 100
eMail – gl@sid.de