Bonn, 1. Oktober, 2020 - Die Königsklasse im europäischen Basketball startet heute Abend. MagentaSport zeigt erstmals alle Spiele der EuroLeague live. Im Fokus: Der erste Auftritt von ALBA Berlin (ab 19.50 Uhr) bei Tel Aviv. Morgen empfängt der FC Bayern mit Mailand einen Titel-Favoriten (ab 20.15 Uhr. Die beiden MagentaSport-Experten Pascal Roller und Alex Vogel haben die Liga gecheckt – ihr Fazit: in der Königsklasse des europäischen Basketballs wird auch weiterhin nicht gekleckert, sondern geklotzt.

„Die Teams haben sich wahnsinnig verstärkt“, so Alex Vogel. Der ehemalige Nationalspieler Roller nennt Mailand, den ersten FCB-Gegner, als Beispiel: „Die Neuen Malcolm Delaney und Luigi Datome sind mit ihrer NBA- und internationalen Erfahrung echte Größen in der EuroLeague.“ Für Alex Vogel zählen diese Mailänder ebenso zum Favoritenkreis wie ZSKA Moskau, Madrid, Barcelona, Tibor Pleiss´ Efes und Danilo Barthels Fenerbahce Istanbul.

ALBA-Schnellcheck: „Berlin hat viel Entwicklungspotenziel!“

Klubs, die vorne mitspielen wollen, so Roller, müssen auf Stars mit NBA-Erfahrung oder zumindest europäische Spitzenklasse zurückgreifen. Deshalb seien sowohl ALBA Berlin wie auch der FC Bayern potenziell Teams, die im Mittelfeld mit ausgeglichener Spiel-Bilanz zu erwarten seien. „Positiv bei ALBA Berlin ist, dass Trainer Aito geblieben ist. Die Mannschaft hat viel Entwicklungspotenzial und mit Aito den richtigen Trainer. Ein Spieler wie Maodo Lo ist zudem eine tolle Verpflichtung“, findet Pascal Roller. Allerdings seien die Abgänge u.a. von Hermannsson und Nnoko schmerzhaft.  „Zwischen Berlin und den echten Top-Klubs klafft noch eine Lücke“, sagt der EM-Zweite von 2005. Ziel müsse deshalb sein, „den nächsten Schritt in der EuroLeague zu machen. Tel Aviv ist dafür schon im ersten Spiel ein spannender Gegner, weil sie Berlin von der Spielweise entgegenkommen.“


FCB-Schnellcheck: „Trinchieri gehört zu den Top5 Trainern!“

„Der FC Bayern ist nominell und in der Ausrichtung stark verändert. Sie wollen deutlich schneller, athletischer, defensiver spielen“, sagt Alex Vogel. Der Kader gehöre nicht zu den stärksten in der EuroLeague, aber: „Andrea Trinchieri holt mehr aus dem Team raus! Er gehört für mich zu den Top5 Trainern in Europa.“ Ziel beim FC Bayern sei, Ruhe und Konstanz in die Mannschaft zu bringen. Der erste Gegner Mailand gilt gleich als Schwergewicht. Pascal Roller und Alex Vogel sind sich einig: „Delaney und Datome sind absolute Kracher!“



Für weitere Rückfragen

MagentaSport 
Jörg Krause, Leiter Kommunikation 
thinXpool TV GmbH 
Mob.: +49 170 2268024 
Mail: joerg.krause@thinxpool.de