„Turnerin des Jahrhunderts“ Karin Büttner-Janz wird 1970 Weltmeisterin am Stufenbarren

Die „Hall of Fame des deutschen Sports“ ist die Ruhmeshalle des deutschen Sports, die 2006 von der Deutschen Sporthilfe initiiert wurde. Hier werden Athleten, Trainer, Funktionäre und Gestalter geehrt, die in der über einhundertjährigen Historie des deutschen Sports durch ihren Erfolg im sportlichen Wettkampf oder ihren Einsatz für Sport und Gesellschaft Geschichte geschrieben haben.
Zu den derzeit 118 Mitgliedern gehören Persönlichkeiten wie Steffi Graf, Michael Groß, Rosi Mittermaier, Michael Schumacher oder auch Kati Witt. An dieser Stelle informieren wir in den kommenden Wochen über die wichtigsten Jahres- und Geburtstage oder Jubiläen.


Kalenderblatt 25. Oktober 1970
„Turnerin des Jahrhunderts“ Karin Büttner-Janz wird 1970 Weltmeisterin am Stufenbarren

Frankfurt, 23. Oktober –
Vor genau 50 Jahren wird Karin Büttner-Janz, Doppel-Olympiasiegerin von München 1972, in Ljubljana Weltmeisterin am Stufenbarren. In ihrer Karriere gewann die „Turnerin des Jahrhunderts“ bei den Spielen 1968 und 1972 insgesamt sieben Olympia-Medaillen sowie bei den Europameisterschaften 1969 vier von fünf möglichen Titeln: im Mehrkampf, im Pferdsprung, am Stufenbarren sowie am Schwebebalken. An ihrem Lieblingsgerät, dem Stufenbarren, zeigte Karin Büttner-Janz 1971 erstmals den nach ihr benannten Grätschsalto.

Anfang 1973 trat sie vom Hochleistungssport zurück, studierte Medizin, promovierte 1982 und habilitierte 1989 zum Thema des künstlichen Bandscheibenersatzes. Karin Büttner-Janz war viele Jahre Chefärztin in Berliner Krankenhäusern und ist Miterfinderin der ersten künstlichen Bandscheibe für deren kompletten Ersatz. 2005 wurde sie Außerplanmäßige Professorin der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Nach 22-jähriger Tätigkeit als Chefärztin in der Orthopädie befasst sich Karin Büttner-Janz heute schwerpunktmäßig mit dem Schutz vor Infektionen und hat einen innovativen Krankenhaustyp konzipiert. 2011 wurde sie in die von der Deutschen Sporthilfe initiierte „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen.

Link zur Biographie
https://www.hall-of-fame-sport.de/mitglieder/detail/Karin%20-B%C3%BCttner-Janz/


Kontakt für Rückfragen
Stiftung Deutsche Sporthilfe
Fabian Müller l Manager Kommunikation
Otto-Fleck-Schneise 8 | 60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069/67803-514 | Fax: 069/67803-599
Email: Fabian.Mueller@sporthilfe.de