Bonn, 19. Oktober - Nur 48 Stunden nach dem Feiertag für die deutschen Klubs in der EuroLeague folgte die Ernüchterung beim MagentaSport BBL Pokal: ALBA Berlin konnte wegen eines Corona-Falls nicht antreten, der FC Bayern München verlor sein Auftaktspiel gegen medi Bayreuth mit 89:95.

Für Robin Amaize vom FC Bayern gibt es eine einfache Begründung bei MagentaSport „Die Energie ist uns ausgegangen. Wir hatten eine toughe Woche. Und wir wussten, Bayreuth wird mit viel Energie spielen……Wir hatten viele Jungs, die viele Minuten gegangen sind in dieser Woche. Wir wussten das, haben uns darauf und verdient verloren.“

Matchwinner war für Bayreuth Frank Bartley mit 25 Punkten: „Wir wussten, dass Bayern hart spielt. Wir haben dagegen gehalten…..Ich wusste, dass ich in der zweiten Halbzeit zulegen musste, ich hatte nur fünf Punkte gemacht. Wir mussten mehr tun, um zu gewinnen.“

Der Ausblick auf die nächsten Spieltage
Der FC Bayern empfängt am Freitag in der EuroLeague Olympiakos Piräus (ab 20.15 Uhr), spielt am Montag, 26. Oktober, gegen Crailsheim (ab 20.15 Uhr). Bayreuth muss auch gegen Crailsheim ran, allerdings am Sonntag ab 12.45 Uhr. MagentaSport zeigt alle Spiele live.


Für weitere Rückfragen / MagentaSport
Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob. +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de