Bonn (pps), 27. Oktober - Der TSV 1860 gewinnt das Derby gegen Unterhaching und setzt sich erneut an die Tabellenspitze. Spieler des Spiels: einmal mehr Torjäger Sascha Mölders, dem sein Boss Gorenzel "Bundesliga-Niveau" bescheinigte. Mölders: "Wir sind jetzt von Anfang vorne voll dabei. Wir wissen, dass wir jeden schlagen können." Harmlose Hachinger auf der anderen Seite. Der Ex-Torjäger und aktuelle Hachinger Trainer Arie van Lent haderte nach der dritten Niederlage in Folge mit seiner Offensive: "Die Spieler müssen sich an die eigene Nase fassen. Sie müssen energischer, entschlossener sein. Schneller schießen, schneller abschließen."

Bereits an Samstag spielt Sechzig gegen den MSV Duisburg. Diese Partie und alle weiteren zeigt MagentaSport live. Nachfolgend die Stimmen vom Derby. Bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen.

SpVgg. Unterhaching - TSV 1860 München 0:2

Hachings Trainer Arie van Lent: "Im letzten Drittel haben wir uns nicht so entscheidend durchsetzen können. Von hinten raus haben wir teilweise sehr schön gespielt. Aber schön ist dann auch nicht immer alles. Wenn wir in die gegnerische Hälfte gekommen sind, haben wir uns nicht entscheidend durchsetzen können. So haben wir nur Halbchancen..... Die Spieler müssen sich an die eigene Nase fassen. Sie müssen energischer, entschlossener sein. Schneller schießen, schneller abschließen."

Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter des TSV 1860, hatte seinem Torjäger Sascha Mölders schon der Pause "höchstes Niveau" bescheinigt: "Wie Sascha die Bälle behauptet, ist Bundesliga-Niveau."

Löwen-Trainer Michael Köllner: "In Haching zu null zu spielen, ist eine bärenstarke Leistung. Das ist eine gute Mannschaft, die uns alles abverlangt hat. Das war eine starke Kollektivleistung von uns." Zu Sascha Mölders etwas mutigem Abschuss aus 25 Metern, der zum 2:0 für die Löwen einschlug: "Ich hab´ noch gedacht: der wird doch jetzt nicht schießen! Der spielt das aus. Der einzige kleine Vorwurf an die Mannschaft wäre: wir haben vorher gute Chancen liegenlassen."

Torjäger und Kapitän Sascha Mölders, dessen 2:0 die Tabellenführung für Sechzig bedeutete: "Ich hatte schon hochgeschaut und gesehen, dass der Torwart schlecht stand. Ok, der Ball wurde noch abgefälscht. Das war Glück. Aber wenn man nicht aufs Tor schießt, geht der Ball auch nicht rein!" Zum Erfolg der Löwen in Haching und als Erster der Liga3: "Ich persönlich habe noch nie in Haching verloren. Deshalb war ich mir auch sicher, dass wir wieder gewinnen...Wir sind jetzt von Anfang vorne voll dabei. Wir wissen, dass wir jeden schlagen können."

Der 8. Spieltag LIVE bei MagentaSport


Freitag, 30. Oktober 2020:

Ab 18.30 Uhr: Viktoria Köln - VfB Lübeck

Samstag, 31. Oktober 2020 - live im Einzelspiel oder in der Konferenz:

Ab 13.45 Uhr: TSV 1860 München - MSV Duisburg, Dynamo Dresden - SV Meppen, Waldhof Mannheim - 1.FC Magdeburg, SC Verl - FSV Zwickau, KFC Uerdingen - 1.FC Saarbrücken, Hallescher FC - SpVgg. Unterhaching


Sonntag, 01. November 2020

Ab 12.45 Uhr: SV Wehen Wiesbaden - FC Bayern München2

Ab 13.45 Uhr: Türkgücü München - FC Ingolstadt


Montag, 02. November 2020

1.FC Kaiserslautern - Hansa Rostock


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

pps/off-mw