• Favre über Haaland: "Er war fantastisch"
  • Mittelstädt fordert: "Wir brauchen einen Leader"
  • DAZN-Experte Sandro Wagner: "Dortmund ist der Gewinner des Spieltags"

    Köln, Berlin/München, 21. November 2020 -
    Sehr geehrte Medienpartner, anbei erhalten Sie die wichtigsten Stimmen aus der Partie Hertha BSC gegen Borussia Dortmund (2:5) - das späte Samstagabendspiel am 8. Spieltag der Fußball-Bundesliga live bei DAZN.

    Vierfacher Torschütze Erling Haaland (Borussia Dortmund) ...

    ... zu seinem Lieblingstor von den vier erzielten Treffern:
    "Das erste Tor war sehr schön. Auch das Zweite war schön, alle dachten es wäre Abseits. Eigentlich waren alle sehr schön, um ehrlich zu sein."

    ... zur besseren Leistung in der zweiten Hälfte: "Ich habe in der Halbzeit ein Red Bull getrunken, dann habe ich Flügel bekommen und alles war gut."

    ... zum Debüt von Youssoufa Moukoko: "Ich würde liebend gerne mit ihm zusammenspielen. Ich denke, dass er derzeit das größte Talent auf der Welt ist. Er ist erst 16 Jahre und ein Tag alt, das ist außergewöhnlich. Er ist ein guter Spieler und hat eine große Karriere vor sich."

    Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund) ...

    ... zum Spiel:
    "Erling Haaland war fantastisch. Wir haben am Anfang der zweiten Halbzeit gut gespielt. Vor der Halbzeit hatten wir auch noch eine andere gute Torchance. Hertha hatte nur einen Konter mit einem langen Ball, der abgelegt wurde und drin war. Ich habe in der Halbzeit gesagt, dass wir nur so weitermachen müssen, wie in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit. Und dass wir positiv bleiben müssen."

    ... zum Gegner: "Herthas Ergebnisse zeigen, dass es schwer gegen sie ist: 3:4 gegen München, 1:1 in Wolfsburg, die noch ungeschlagen sind. Es war klar, dass es sehr schwer werden wird und dass wir kämpfen müssen.

    ... zum Ausrutscher des FC Bayern: "Ich möchte nicht über Bayern sprechen. Es war einfach wichtig, gegen die Hertha auswärts zu gewinnen. Du hast nicht ein einziges einfaches Spiel in dieser Saison."

    ... zum Debüt von Youssoufa Moukoko: "Es ist gut für ihn und für die Mannschaft. So weiß er, dass er zur ersten Mannschaft gehört. Aber wir haben viele Spieler in der Offensive und er ist noch sehr, sehr jung."

    Julian Brandt (Borussia Dortmund) ...

    ... zum Spiel:
    "Wir haben uns für das Spiel sehr viel vorgenommen. Leider hat sich das in den ersten 30 Minuten ein wenig in Hektik umgewandelt. Wir haben uns das Leben durch Ballverluste selbst schwer gemacht. Wir haben uns dadurch in beschissene Situationen gebracht, weil wir die Herthaner zum Kontern eingeladen haben und dann das Gegentor gefressen haben. In den letzten 15 Minuten haben wir uns dann wieder ganz gut gefangen und dieses Gefühl dann mit in die zweite Halbzeit genommen. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, da weiter zu machen und das ist uns sensationell gut gelungen."

    ...zu Erling Haaland: "Wenn man Fußball-Fan ist, braucht man dazu gar nichts mehr zu sagen. Mit seiner Dynamik und seinem Torriecher ist es sensationell, ihm zu zuschauen. Er ist uns momentan eine verdammt große Hilfe. Das Spiel nach vorne ist auf ihn abgerichtet, weil er fast alle Tore von uns schießt, auch wenn wir noch andere Spieler haben, die Tore erzielen können."

    Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC) ...

    ... zum Spiel:
    "Wir sind eigentlich gut in das Spiel hereingekommen, haben Dortmund zu wenigen Möglichkeiten kommen lassen und selbst gut umgeschaltet. Wir sind schwer aus der Halbzeit herausgekommen und dann sieht man die Qualität von Borussia Dortmund, die eiskalt vor dem Tor sind."

    ...zur schwachen zweiten Halbzeit: "Du gehst mit einem 1:0 in die Pause und weißt, dass du das verteidigen musst. Und dann kommt Dortmund mit einer ganz anderen Körpersprache heraus und drückt dich nach hinten. Da kann es schon einmal passieren, dass man schnell zwei Gegentore bekommt."

    ... zu fehlenden Führungsspielern: "Wir brauchen einen Leader, in der letzten Saison hatten wir mehrere solcher Spielertypen. Jetzt stecken wir noch ein wenig im Umbruch und sind noch auf der Suche nach einem Spieler, der uns auf dem Platz vorantreibt."

    Vladimir Darida (Hertha BSC) zum Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit: "Wir haben zu schnell das erste und zweite Gegentor gekriegt. Dann war es schwierig für uns. Es war keine gute zweite Halbzeit, aber wir müssen positiv sein und dürfen die Fehler im nächsten Spiel nicht mehr machen."

    DAZN-Experte Sandro Wagner ...

    ... zum Spiel:
    "Es war definitiv ein verdienter Sieg von Borussia Dortmund, besonders wie sie aus der Kabine gekommen sind. Hertha hat sich die gute erste Halbzeit durch viel zu einfache Gegentore kaputtgemacht."

    ... zum 1:1-Ausgleich: "Für mich ist es ein ganz klarer Torwartfehler. Die Hereingabe musst du als Torwart abfangen. Da werden mir alle Torwarttrainer Recht geben."

    ... zur Tabellensituation: "Dortmund ist der absolute Gewinner des Spieltags. Auch Leverkusen hat einen schönen Schritt gemacht. Jetzt ist es schön eng da oben, das haben wir uns doch alle gewünscht."


    PR DAZN DACH:
    E-Mail: pr-dach@dazn.com
    Mehr Infos unter: https://media.dazn.com/de/