• Uwe Rösler und Robert Jaspert komplettieren Final-Trio
  • Titelgewinn als starkes Zeichen für Frauen im Fußball

    Berlin, 26. November 2020
    - Die „Deutsche Fußball Botschafterin 2020“ heißt Anja Zivkovic (Hauptkategorie). Die international tätige Fußball-Trainerin, Ausbilderin und –Analystin hat sich im Finale gegen Uwe Rösler und Robert Jaspert per Juryentscheid durchgesetzt. Verliehen wurde der Award vom gleichnamigen gemeinnützigen Verein „Deutscher Fußball Botschafter e.V.“. Wegen der Corona-Pandemie konnte der Award erstmalig nicht im Rahmen einer Gala überreicht werden. Genau wie die Gewinner der anderen Kategorien, Robin Gosens (Publikumspreis) sowie Joshua Kimmich und Leon Goretzka (Ehrenpreis), bekam Anja Zivkovic ihren Award zugeschickt und bedankte sich per Videonachricht: https://youtu.be/jimLG3xy_AA.

    Roland Bischof, Gründer des Vereins Deutscher Fußball Botschafter, dazu: „Normalerweise findet unsere große Award-Verleihung jährlich im Auswärtigen Amt in Berlin statt. Doch in diesen Zeiten ist alles anders und so konnten die Gewinner ihre Auszeichnungen leider erst jetzt – und ohne Publikum – in Empfang nehmen. Für die Gala 2021 sind alle natürlich als Ehrengäste eingeladen.“

    Ebenfalls nominiert: Robert Jaspert und Uwe Rösler
    Nominiert für den Hauptpreis 2020 waren neben Anja Zivkovic (“ich bin fassungslos – eine sehr große Ehre“) der im Libanon für Safa Beirut SC tätige Trainer Robert Jaspert und der während seiner Trainerstationen in England, Norwegen und Schweden überaus beliebte Uwe Rösler, derzeitig Trainer von Fortuna Düsseldorf. Alle drei Kandidaten wurden für ihre herausragende Arbeit im Ausland ausgewählt, wo sie in besonderem Maße zur sportlichen und gesellschaftlichen Entwicklung in ihren Tätigkeitsländern beigetragen und sich somit für das positive Bild Deutschlands in der Welt engagiert haben.

    Anja Zivkovic: Projektbezogen in mehr als 50 Ländern aktiv
    Die hochkarätig besetzte Fachjury unter Vorsitz von kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh entschied sich in diesem Jahr für Anja Zivkovic (DFB-, FIFA-, und UEFA – Ausbilderin, Trainerin & Analystin), die für den Frauenfußball, ähnlich wie Monika Staab (Deutsche Fußball Botschafterin 2014), projektbezogen in der ganzen Welt unterwegs ist. Über 50 Länder hat sie bereits bereist und dabei unter anderem Indien, Jordanien, Tonga, Aserbaidschan, Litauen und Palästina besucht. Mit ihrem Preisgeld möchte sie ein besonderes „Mädchen-Fußball-Projekt“ in der indischen Region Haryana unterstützen. Anja Zivkovic: „In dieser Region haben es Mädchen besonders schwer. Doch dieses Projekt fördert gezielt den Mädchenfußball und organisiert mit bescheidenen Mitteln sogar Mädchenfußballturniere – ohne die Hilfe einer sozialen Organisation, sondern ausschließlich mit Hilfe der Dorfbewohner.“ Ein gemeinsamer Besuch des Projekts ist nun von Anja Zivkovic und Roland Bischof, dem Präsidenten des Deutschen Fußball Botschafters, für 2021 geplant, um auf das Engagement aufmerksam zu machen, es zu würdigen und das Preisgeld vor Ort zu übergeben.

    Auch die beiden anderen Nominierten stiften ihr Preisgeld an gemeinnützige Projekte: Robert Jaspert an den libanesischen Verein Mabarrat-Waisenkinderprojekt e.V., den er in diesem Zusammenhang vor einigen Wochen erneut besuchte, sowie Uwe Rösler an eine soziale Einrichtung in Manchester, um seiner „zweiten Heimat“ etwas zurückzugeben.
    Starkes Signal für den Frauenfußball.

    Der Awardgewinn stellt auch ein starkes Signal für den Frauenfußball dar, zu dem sich der gemeinnützige Verein klar bekennt. Monika Staab erhielt in der Folgezeit ihres Awardgewinns 2014 weitere internationale Aufmerksamkeit für ihr Engagement und sprach sogar vor der UN. Auch im letzten Jahr eroberte die Nominierte Petra Landers die Herzen des Publikums, doch war an Jürgen Klopp als Welttrainer 2019 kein Vorbeikommen. Nun ist es wieder soweit und mit Anja Zivkovic gewinnt erneut eine Frau und mit ihr auch der Frauenfußball.

    Foto- Videogalerie I klicken Sie hier: https://bit.ly/3frYO4X

    Deutscher Fußball Botschafter e.V.
    Der Deutsche Fußball Botschafter mit Sitz in Berlin wurde 2012 von Roland Bischof gegründet und zeichnet deutsche Trainer/innen und Spieler/innen aus, die durch ihr Auftreten und Engagement zum positiven Image des Fußballs und Deutschlands beitragen. Die Auszeichnungen sind mit einem Preisgeld für soziale Projekte verbunden. Von Nepal bis Namibia: Der Verein konnte seit 2013 insgesamt mehr als 30 Förderprojekte weltweit unterstützen. Mit dabei sind die unterstützenden Partner, wie z.B. das Auswärtige Amt, Goethe Institut, kicker, Deutsche Telekom, VMZ Sport oder die Berliner Agentur des Initiators, PRESENTED BY. Darüber hinaus helfen zahlreiche Medienpartner die gute Idee in die Welt zu tragen – dabei sind u.a. SID, Deutsche Welle, GOAL.com, SKY, Sportbuzzer, setONE, Argus Data Insights oder die MC Group.
    www.fussballbotschafter.de

    PRESSEKONTAKT
    Deutscher Fußball Botschafter e.V.


    Kurfürstendamm 234 I 10719 Berlin
    T: +49 30 2809 8798
    E: kontakt@fussballbotschafter.de

    Folgen Sie uns auch auf:
    www.facebook.com/fussballbotschafter
    www.instagram.com/deutscherfussballbotschafter