Unterföhring, 14. Dezember 2020 - Für Sky Experte Lothar Matthäus kommt die Trennung zwischen Lucien Favre und Borussia Dortmund nicht überraschend. "Im letzten Jahr hat Favre immer wieder wichtige Spiele verloren, so z.B. in der Champions League gegen Paris, im Pokal gegen Werder Bremen oder im entscheidenden Moment in der Bundesliga gegen Bayern München", sagte Matthäus im exklusiven Interview mit Sky Sport News: "In dieser Spielzeit dann die Niederlagen im Supercup gegen Bayern München und beim Auftakt der Champions League gegen Lazio Rom. Jetzt hat man drei Liga-Heimspiele in Serie verloren. Das kann nicht der Anspruch von Borussia Dortmund sein. Deswegen glaube ich, dass es eigentlich gar keine andere Möglichkeit mehr gab als sich von Favre zu trennen."

Favre sei zwar ein "sehr netter und erfolgreicher Trainer", aber nicht mehr der richtige für die Ambitionen des Vize-Meisters. "Dortmund hat hohe Ansprüche, will Pokale gewinnen und Triumphe haben. Die Niederlage gegen Stuttgart war für die Verantwortlichen wahrscheinlich zu viel. Da fehlt dann auch das Vertrauen, das man zu einem Trainer haben muss, um solche Ziele gemeinsam mit der Mannschaft zu erreichen", so der Weltmeister von 1990.


Kontakt für Journalisten
Sportkommunikation Sky
Tel.: +49 (0) 89/9958 6883
+49 (0) 89/9958 63388