Nächster wichtiger Sieg für ALBA: "Unglaublich, dass wir gewonnen haben!"

Bonn, 6. Januar 2021 -
Kleiner Kader, großes Herz - Berlin gewinnt nach dem Erfolg über den FC Bayern auch sein zweites großes Spiel binnen 3 Tagen: 95:91 gegen den spanischen Meister Baskonia Vitoria Gasteiz, schließt somit in der EuroLeague zum Mittelfeld auf. „Es ist unglaublich, dass wir gewonnen haben“, strahlte Johannes Thiemann. Maodo Lo sorgte mit einem Klasse-Korbleger für die Berliner Führung in der Crunchtime. „Das zeigt viel Charakter, dass wir das hinbekommen haben“, lobte Lo die Teamleistung: „Wir haben es wieder mit viel Energie und Selbstvertrauen geschafft.“ Das nächste ALBA-Spiel ist schon morgen: gegen Tel Aviv, ab 19.45 Uhr, wie Berlin mit 7 Siegen bislang in der EuroLeague. Maodo Lo: „Wir müssen dieses Momentum, das wir haben, trotz der ganzen Verletzten, beibehalten.“

Heute trifft ab 18.45 Uhr Ulm auf Bamberg. MagentaSport zeigt alle Spiele der easyCredit BBL und der EuroLeague live. Nachfolgend die wichtigsten Berliner-Stimmen von gestern Abend – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen.

ALBA Berlin – Baskonia 95:91
Berlins Johannes Thiemann:
„Vom Kader her, mit so einer kleinen Mannschaft, müssen wir einfach mit Energie spielen. Das haben wir gemacht. Wichtige Würfe getroffen, mit Energie verteidigt. Es ist unglaublich, dass wir heute gewonnen haben.“ Zu seinem wichtigen Dreier kurz vor dem Ende: „Die Shotclock läuft runter, irgendeiner muss den Dreier nehmen. Ich war in der Position – freut mich, dass er reingegangen ist.“
Über seinen Team-Kollegen Maodo Lo, der ALBA in der Crunchtime wieder in Führung brachte: „Maodo ist unglaublich, was er uns bringt. Das sieht so leicht aus, ist aber verdammt schwer. Er kann einfache Punkte machen. Das ist unglaublich wichtig, auch für das Momentum.“
Maodo Lo über den erneuten Sieg: „Das zeigt viel Charakter, dass wir das hinbekommen haben. Deren Run noch mal zu kontern. Das war eine tolle Teamleistung heute. Wir haben wieder mit Selbstvertrauen gespielt. Wir haben viele verletzte Spieler. Aber wir haben es wieder mit viel Energie und Selbstvertrauen geschafft. Das war wirklich ein guter Sieg von uns.“ Zu seinem Korbleger, der die Wende brachte: „Da war ein kurzes Fenster, das ich gesehen habe.“
Lo zum positiven Berliner Trend: „Wir müssen dieses Momentum, das wir haben, trotz der ganzen Verletzten, beibehalten.“
Jayson Granger, 21 Punkte: „Das sind wunderbare Kerle. Draußen saßen die verletzten Spieler, die uns das gesamte Spiel angefeuert haben. Dieses Team ist großartig. Die 40 Minuten waren anstrengend. Aber: wir geben nie auf…..Manche Tage hat man Glück, das heute war einer dieser Tage.“

Basketball live bei MagentaSport:
Mittwoch, 06.01.2021
BBL

Ab 18.45 Uhr: ratiopharm Ulm – Brose Bamberg

Donnerstag, 07.01.2021
EuroLeague

Ab 18.45 Uhr: Roter Stern Belgrad - Fenerbahce
Ab 19.45 Uhr: ALBA BERLIN – Maccabi Tel Aviv, Panathinaikos – Zenit St. Petersburg
Ab 20.45 Uhr: Barcelona – Valencia, Baskonia – ZSKA Moskau

Freitag, 08.01.2021
BBL

Ab 18.45 Uhr: RASTA Vechta – Brose Bamberg

EuroLeague
Ab 18.45 Uhr: Zalgiris Kaunas – Khimki Moskau
Ab 19.45 Uhr: Olympiakos Piräus – FC BAYERN MÜNCHEN
Ab 20.30 Uhr: Villeurbanne – Anadolu Efes
Ab 20.45 Uhr: Real Madrid – Mailand
Samstag, 09.01.2021
BBL

Ab 17.45 Uhr: EWE Baskets Oldenburg – medi Bayreuth,
Ab 20.15 Uhr: MHP Riesen Ludwigsburg – ratiopharm Ulm, Telekom Baskets Bonn – s.Oliver Würzburg

Sonntag, 10.01.2021
Ab 14.45 Uhr: FC Bayern München – NINERS Chemnitz, ALBA Berlin – Gießen 46ers, FRAPORT Skyliners – BG Göttingen
Ab 17.45 Uhr: Hamburg Towers – HAKRO Merlins Crailsheim


Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
Mob.: +49 170 2268024
Mail: joerg.krause@thinxpool.de