• Trainer gefeuert, Krefeld gewinnt erstmals in 9 Spielen: "Das waren schwere Zeiten!"

    Bonn, 23. Januar 2021
    - Es geht doch! Die Krefeld Pinguins gewinnen bei den Iserlohn Roosters mit 6:3 und feiern den ersten Saisonsieg in der PENNY DEL. "Jeder einzelne hat alles auf dem Eis gelassen", so Kapitän Martin Schymainski, der aber auch appellierte, dass das Team "mit dem Einsatz in die nächsten Spiele geht". Dicke Überraschung auch in Straubing. Die Tigers zeigen eine deutliche Reaktion nach dem 2:6 in München, schlagen Mannheim 2:1. Der Sportliche Leiter Jason Dunham hatte vorher vollen Einsatz gefordert, es "reichen keine 90%." In der Basketball EuroLeague hat ALBA Berlin dank eines bärenstarken dritten Viertels mit 84:77 bei Baskonia gewonnen. Es ist der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Folge. "Wir haben wie ein Team gespielt", so Co-Trainer Israel Gonzalez. Matchwinner Jayson Granger war einfach nur "stolz auf dieses Team - diese Familie."

    Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm war zu Gast in Straubing, er meinte zu den Länderspielen am 10. und 11. Februar: "Das sind Spiele für die A-Nationalmannschaft. Es kann sein, dass da auch der ein oder andere ältere Spieler dabei ist, der seit einigen Jahren nicht mehr gespielt hat. Wir haben dort eine sehr starke Mannschaft und gehen davon aus, dass der bestmögliche Kader da ist. Wir freuen uns riesig auf die Länderspiele."

    Nachfolgend die wichtigsten Aussagen der Freitagsspiele in der PENNY DEL sowie vom ALBA-Gastspiel in Baskonia - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Alle Spiele der DEL und BBL sind live zu sehen bei MagentaSport.

    Penny DEL
    Iserlohn Roosters - Krefeld Pinguins 3:6


    Iserlohns Julian Lautenschlager nach der Heimpleite: "Wir waren von Anfang bis Ende nicht zu 100% da. Wir haben viel zu viele Scheiben weggeschmissen und leicht hergegeben... Darauf hat Krefeld gewartet und dann sind die Konter gelaufen. Das war heute von unserer Seite einfach zu wenig."

    Der Krefelder Kapitän Martin Schymainski war nach dem Spiel sichtlich erleichtert über den ersten Sieg in dieser Saison: "Es war ein absolut überzeugendes Spiel heute. Wir haben schwere Zeiten mit neun Niederlagen am Stück gehabt. Die Stimmung in der Mannschaft war aber immer positiv... Heute hat jeder einzelne alles auf dem Eis gelassen." Als Knotenlöser sah er den Sieg jedoch nicht: "Jetzt müssen wir die Kirche im Dorf lassen. Wir haben ein Spiel gewonnen. Daran müssen wir anknüpfen und mit dem Einsatz in die nächsten Spiele gehen."

    Krefelds Brett Olson nach dem zweiten Drittel: "Es fühlt sich gut an. Wir haben einen Schritt nach vorne gemacht bisher. Wir spielen besser als eine Einheit zusammen. Das müssen wir beibehalten und ein gutes letztes Drittel spielen."

    Krefelds Geschäftsführer Sergey Saveljev zur Trainerentlassung von Mihails Svarinski: "Es ist eine schwierige Situation mit 0 Punkten nach neun Spielen. Diese Entscheidung wurde von uns allen getroffen. Wir haben die Zustände besprochen und das war der nächste Schritt in eine neue Richtung. Ich möchte mich bei Mihails bedanken. Wir möchten aber jetzt jüngeren Leuten eine Chance geben und uns eine gute Basis fürs nächste Jahr schaffen." Auch ein Nachfolger ist schon in Sicht: "Ja, es gibt Kandidaten, aber mehr kann ich noch nicht sagen. Es war keine Kurzschlussreaktion. Wir waren darauf vorbereitet."

    Straubing Tigers - Adler Mannheim 2:1

    Straubings Sebastian Vogl nach dem Sieg: "Ausschlaggebend war, dass wir uns wieder auf unsere Stärken konzentriert haben. Wir haben einfach und hart gespielt und nichts anbrennen lassen. Wir haben heute das Schachspiel gespielt, waren nicht ungeduldig, sondern diszipliniert und haben es bis zum Schluss durchgezogen. Dafür wurden wir auch belohnt... Es war ein sehr positives Zeichen und darauf können wir aufbauen."

    Mannheims Stefan Loibl: "Wir haben allgemein zu wenige Scheiben und zu wenig Druck aufs Tor gebracht. Das war ein schwieriges Spiel... Wir haben uns gute Chancen erarbeitet, aber haben davon leider keine im Tor untergebracht."

    Mannheims Markus Eisenschmid nach dem zweiten Drittel über die verspielte Führung: "Wir haben kurz aufgehört zu spielen. Wir müssen besser hinten rauskommen, konzentriertere Pässe spielen und das Spiel einfach halten. Straubing macht es uns vor. Die chippen die Pucks raus, laufen hinterher und setzen uns somit unter Druck. Wir müssen verantwortungsvoll in der neutralen Zone sein, die Scheiben tief bringen und uns auch mal festsetzen."

    Straubings Sportlicher Leiter Jason Dunham in der ersten Drittelpause zur bisher schwierigen Saison: "Wir stehen nicht ein bisschen im Keller, wir sind im Keller. Wir müssen hart arbeiten und jedes Spiel ernst nehmen. Wir müssen in die Zweikämpfe gehen und sie auch gewinnen. Wir müssen einfacher spielen und zum Tor gehen. Wir müssen im gegnerischen Drittel mehr Druck erzeugen. Nur so kannst du in der Liga gewinnen. Da reichen keine 90%."

    Benedikt Kohl ergänzte zum ersten Drittel: "Wir können ganz zufrieden sein. Wir stecken in einer nicht so tollen Situation, weil wir die letzten Spiele nicht das gespielt haben, was wir uns vorstellen. Deswegen war das heute bisher ganz in Ordnung."

    Basketball EuroLeague: "Stolz auf diese Familie" - ALBA siegt in Baskonia

    ALBA Berlin gewinnt dank eines bärenstarken dritten Viertel mit 84:77 bei Baskonia. Es ist der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Folge. "Wir haben wie ein Team gespielt", so Co-Trainer Israel Gonzalez. Nach Halbzeitrückstand konnte sein Team dank eines "überragenden Kampfes" und einem 21:11 im dritten Viertel, den Sieg einfahren. Matchwinner Jayson Granger war einfach nur "stolz auf dieses Team - diese Familie." Am Sonntag empfangen die Albatrosse in der BBL s.Oliver Würzburg - ab 20.15 Uhr live bei MagentaSport.

    "Man of the Match" Jayson Granger nach dem Sieg gegen seinen alten Verein: "Das fühlt sich gut an. Ich bin verdammt stolz auf die Jungs. Es ist nie leicht in dieser Halle zu gewinnen. Ich bin so stolz auf dieses Team - auf diese Familie. Viele wichtige Spieler sind von ihren Verletzungen zurückgekommen und haben ihren Job wieder sehr gut gemacht. Das war ein großer Sieg für uns."

    Assistenztrainer Israel Gonzalez lobte die Einstellung seiner Truppe: "Unsere Defensive war sehr stark und wir haben in der zweiten Halbzeit überragend gekämpft. Wir haben wie ein Team gespielt und das macht mich stolz und glücklich."

    Die PENNY DEL & easyCredit BBL Live bei MagentaSport

    Samstag, 23.01.2021

    DEL Ab 17.15 Uhr: Schwenninger Wild Wings - Nürnberg Ice Tigers
    BBL Ab 17.45 Uhr: SYNTAINICS MBC - MHP Riesen Ludwigsburg, Gießen 46ers - EWE Baskets Oldenburg
    BBL Ab 20.15 Uhr: medi Bayreuth - FC Bayern München, Hamburg Towers - FRAPORT Skyliners

    Sonntag, 24.01.2021
    DEL ab 14.15 Uhr: Grizzlys Wolfsburg - Pinguins Bremerhaven
    BBL ab 14.45 Uhr: ratiopharm Ulm - NINERS Chemnitz, Telekom Baskets Bonn - HAKRO Merlins Crailsheim
    DEL ab 16.45 Uhr: Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

    BBL ab 17.45 Uhr: Brose Bamberg - Löwen Braunschweig
    DEL ab 19.15 Uhr: Krefeld Pinguine - Kölner Haie
    BBL ab 20.15 Uhr: ALBA Berlin - s.Oliver Würzburg

    Für weitere Rückfragen / MagentaSport
    Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH
    Mob.: +49 170 2268024
    Mail: joerg.krause@thinxpool.de