• RB-Coach Nagelsmann zu Green Bay Packers: "Von Fans geführter Verein, das ist sehr interessant"
  • Mainz-Trainer Svensson: "Thomas Tuchel hat mich geprägt"
  • Leverkusens Rolfes verspricht: Verteidiger Tapsoba noch mit "viel Potenzial"
  • Sky Experte Hamann über Leipzig: "Natürlich sind sie ein Titelanwärter"

    Unterföhring, 23. Januar -
    Die wichtigsten Stimmen im Vorlauf zu den Samstagnachmittagspartien des 18. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

    Christian Streich (Trainer SC Freiburg) ...
    ... zu Sky Experte Hamann, der Freiburg vor der Saison auf den 16. Tabellenplatz getippt hat:
    "Das ist völlig in Ordnung. Du (an Dietmar Hamann gerichtet) hast einen realistischen Blick. Du hast jetzt den 16. Platz vorhergesagt - der 15. ist auch okay."
    ... zu einem möglichen Wechsel zu Borussia Dortmund oder Borussia Mönchengladbach:"Wenn du über größere Klubs redest und dabei an mich denkst, kann ich nicht böse sein, weil ich auch ein eitler Mensch bin. Da fühle ich mich geschmeichelt. Ich denke nicht an solche Sachen, ich fühle mich wahnsinnig wohl hier. Wenn es nicht läuft, wirst du nicht gleich in Frage gestellt. Wir sind eine große Familie hier."

    Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig) ...
    ... zur Wichtigkeit einer guten Defensive:
    "Die Defensive ist immer der Baustein. Wenn du hinten zu Null spielst und wie wir die Chancen herausspielst, hast du eine hohe Wahrscheinlichkeit, ein Spiel zu gewinnen. "
    ... zu seiner Affinität für das Football-Team Green Bay Packers:"Ich finde die Geschichte und Tradition des Klubs einfach ganz interessant und dass es keinen wirklichen Eigner wie bei den anderen Vereinen gibt. Es ist einer von den Fans geführter Verein, das ist sehr interessant."
    ... zu Gerüchten über einen Wechsel zu Real Madrid: "Es gibt definitiv schlechtere Sachen in der Zeitung zu lesen. Aber ich weiß auch, dass Dinge, die in der Zeitung stehen, nicht unbedingt stimmen. Aber das ist auch egal, denn ich konzentriere mich auf dieses Spiel und da habe ich genug zu tun."

    Manuel Prietl (Arminia Bielefeld) ...
    ... zum Stand seiner Verletzung:
    "Der Muskel hat schon nach dem Freiburg-Spiel zugemacht und dann nach dem Gladbach-Spiel noch einmal. Jetzt bin ich guter Dinge, dass ich in der kommenden Woche wieder einsteigen kann."
    ... zu einer möglichen Vertragsverlängerung:"Für mich ist erst einmal wichtig, auf dem Platz zu stehen und Gas zu geben. Die Verhandlungen haben noch nicht begonnen und ich möchte mich jetzt damit auch gar nicht beschäftigen. Ich möchte mit der Arminia das große Ziel erreichen, das ist der Klassenerhalt."

    Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen) zur Entwicklung von Edmond Tapsoba:"Es gibt viel Potenzial bei ihm, er ist noch ein junger Spieler. Er konnte sich sehr schnell an die Bundesliga gewöhnen und hat vorher auch nur ein halbes Jahr in der ersten portugiesischen Liga gespielt. Er verfügt außerdem über hervorragende fußballerische Fähigkeiten. Wir sind deswegen froh, dass wir ihn lange unter Vertrag haben."

    Bo Svensson (Trainer FSV Mainz 05) ...
    ... zur Chance auf den Klassenerhalt:
    "Wir können nicht beeinflussen, was in 12, 15 oder 17 Spieltagen noch alles passieren wird, aber wir versuchen uns inhaltlich und auch als Gruppe zu verbessern."
    ... zu seiner Spielidee:"Wir wollen wie immer in Mainz intensiv Fußball spielen. Das Spiel ist erstmal gegen den Ball ausgerichtet, um dann über schnelles Umschaltverhalten zum gegnerischen Tor zu kommen. Wir müssen verbessern, dass wir Balleroberungen näher am gegnerischen Tor schaffen."
    ... zu seiner Ähnlichkeit im Trainerstil zu Thomas Tuchel: "Es ist immer so, wenn Ex-Spieler zu Trainern werden, dass sie von ihrem ehemaligen Trainer beeinflusst werden. Ich war fünf Jahre lang Spieler unter Thomas Tuchel. Er ist ein überragender Trainer, davon bin ich selbstverständlich geprägt."

    Sky Experte Dietmar Hamann ...
    ... zu Wolfsburgs Stürmer Wout Weghorst:
    "Er ist ein kompletter Spieler und hält den Ball sehr gut. Beim Kopfballspiel muss er sich noch verbessern, das hat er selbst gesagt. Seine größte Stärke ist, dass er kaum Chancen braucht. Er ist zudem ein harter Arbeiter."
    ... zu den Chancen von Mainz und Schalke auf den Klassenerhalt:"Ich gehe davon aus, dass du mindestens 30 Punkte brauchst, um 16. zu werden. Ich kann mir vorstellen, dass vielleicht einer von beiden einen Lauf bekommt. Es wird eine Mammutaufgabe."
    ... zu Leipzigs Meisterschaftschancen: "Natürlich sind sie ein Titelanwärter, wenn sie ihre Stabilität beibehalten. Trotz vieler Ausfälle haben sie es geschafft, defensiv immer wieder stabil zu sein."


    Für Rückfragen:O-Ton-Service Sky
    eMail:Sky-Sport-PR@sky.de
    Mehr Informationen unter www.sky.de