Bonn (pps), 29. Januar - "Qualität gibt es nur bei Wein und Essen!" - Andrea Trinchieri fällt immer mal wieder mit außergewöhnlichen Analysen auf. Der 69:66-Erfolg beim Zweiten ZSKA Moskau war qualitativ vielleicht nicht berauschend, durch den Sieg rückt der FC Bayern auf Platz 5 in der EuroLeague vor. Die Münchner drehten sogar einen 10-Punkte-Rückstand. Insgesamt also schon ein berauschender Abend. Trainer Trinchieri war deshalb "super zufrieden mit dem Sieg". Dazu der Erfolg bei Khimki vor 2 Tagen: insgesamt also eine der besten Wochen für den FC Bayern in der EuroLeague. ALBA Berlin unterlag Real Madrid mit 63:72.

Nachfolgend die Stimmen des EuroLeague-Spiels ALBA Berlin gegen Real Madrid und FC Bayern bei ZSKA Moskau - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. ALBA empfängt in der easyCredit BBL am Sonntag ab 14.15 Uhr Vechta. Der FCB trifft im BBL-Topspiele auf den Zweiten Crailsheim (ab 17.45 Uhr) - MagentaSport zeigt alle Spiele der EuroLeague und der BBL live.

ZSKA Moskau - FC BAYERN MÜNCHEN 66:69

Bayerns Trainer Andrea Trinchieri wollte nicht von Qualität im Spiel sprechen: "Ich bin super zufrieden mit dem Sieg. Qualität gibt es nur bei Wein und Essen, aber das Spiel war gut. Wir haben nie aufgegeben und fahren jetzt mit einem guten Gefühl nach Hause." Wade Baldwin wurde mit 22 Punkten zum "Man of the Match". Ausschlaggebend war für ihn "die zweite Halbzeit. Da haben wir mentale Stärke gezeigt. Wir waren die gesamte Woche in Russland und haben beide Spiele gewonnen. Das ist ein Beispiel für mentale Stärke. Wir sind sehr glücklich und jetzt geht es weiter." Dennis Seeley nach dem Spiel: "Ich bin glücklich. Es war ein schweres Spiel. Wir haben nicht so gut gespielt, wie wir es wollten, aber haben es dennoch geschafft zu gewinnen."

Vor dem Spiel verriet Andrea Trinchieri, was er seinen Spieler mit auf den Weg gegeben hatte: "Mit kleinen Dingen kann großes erreicht werden. Wir müssen versuchen, viele Dinge besser zu machen. Sowohl in der Defensive als auch im Rebounding. Es wird zwar nicht reichen, nur eine gute Defensivleistung zu bringen, aber wir müssen vor allem dort clever sein."

ALBA BERLIN - Real Madrid 63:72

Luke Sikma nach der Niederlage: "Wir kamen nicht mit der nötigen Energie ins Spiel und das nutzt in der EuroLeague jedes Team aus. Madrid hatte eine komfortable Führung in der ersten Halbzeit, aber wir haben uns zurückgekämpft und kamen wieder ran. Leider waren wir nicht in der Lage, die Führung zu übernehmen."

ALBAs Geschäftsführer Marco Baldi vor dem Spiel: "Heute muss alles perfekt laufen. Wir werden es versuchen. Wir haben immer eine Chance und die müssen wir nicht nur suchen, sondern auch nutzen."

Basketball LIVE bei MagentaSport

Samstag, 30.01.2021

Ab 17.45 Uhr: BG Göttingen - Brose Bamberg, NINERS Chemnitz - medi Bayreuth

Ab 20.15 Uhr: MHP Riesen Ludwigsburg - Gießen 46ers, EWE Baskets Oldenburg - s.Oliver Würzburg

Sonntag, 31.01.2021

Ab 14.45 Uhr: Löwen Braunschweig - Hamburg Towers, ALBA Berlin - RASTA Vechta, FRAPORT Skyliners - Telekom Baskets Bonn

Ab 17.45 Uhr: FC Bayern München - HAKRO Merlins Crailsheim

Für weitere Rückfragen / MagentaSport

Jörg Krause, Leiter Kommunikation thinXpool TV GmbH

Mob.: +49 170 2268024

Mail: joerg.krause@thinxpool.de

pps/off-xfk